Utta Danella - Die Himmelsstürmer

  • Caro (Jule Ronstedt) schämt sich vor dem begabten Physiker Florian (Alexander Beyer), weil sie nicht mit Zahlen umgehen kann. Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt) schämt sich vor dem begabten Physiker Florian (Alexander Beyer), weil sie nicht mit Zahlen umgehen kann.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Astrophysiker Florian (Alexander Beyer) holt Caro (Jule Ronstedt) die Sterne vom Himmel. Vergrößern
    Astrophysiker Florian (Alexander Beyer) holt Caro (Jule Ronstedt) die Sterne vom Himmel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Caro (Jule Ronstedt) findet schnell einen Draht zu ihrem Onkel Martin (Günther Maria Halmer). Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt) findet schnell einen Draht zu ihrem Onkel Martin (Günther Maria Halmer).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Caro (Jule Ronstedt, Mitte), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia, kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, rechts) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung. Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt, Mitte), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia, kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, rechts) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wolfgang (Friedrich von Thun, links) und Martin (Günther Maria Halmer) haben sich seit vielen Jahren nicht mehr gesehen. Vergrößern
    Wolfgang (Friedrich von Thun, links) und Martin (Günther Maria Halmer) haben sich seit vielen Jahren nicht mehr gesehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mia (Julia Niegel, links) versucht ihrer Mutter Caro (Jule Ronstedt) klarzumachen, dass sie Herrn Schmelzer (Gerd Lohmeyer) nicht weiter mehr anschreiben lässt. Vergrößern
    Mia (Julia Niegel, links) versucht ihrer Mutter Caro (Jule Ronstedt) klarzumachen, dass sie Herrn Schmelzer (Gerd Lohmeyer) nicht weiter mehr anschreiben lässt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Caro (Jule Ronstedt, 2. von rechts), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia (Julia Niegel), kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, rechts) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung. Vergrößern
    Caro (Jule Ronstedt, 2. von rechts), allein erziehende Mutter der 13-jährigen Mia (Julia Niegel), kann es ihrem strengen Vater Wolfgang (Friedrich von Thun, rechts) nie recht machen. Mit dem überraschenden Auftauchen seines Jahrzehnte verschollenen Bruders Martin (Günther Maria Halmer) kommt Bewegung in die verkrustete Beziehung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
TV-Film, TV-Beziehungsgeschichte
Utta Danella - Die Himmelsstürmer

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Utta Danella - Die Himmelsstürmer
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Fr., 14. Februar 2014
BR
Sa., 26.01.
22:00 - 23:30


Caro betreibt einen Kiosk im bayerischen Traunstein. Das Geschäft könnte glänzend laufen, hätte sie nicht dieses Problem mit Zahlen: Sie kann einfach nicht rechnen, weder im Kopf noch auf dem Papier. Um ihre Schwäche vor den Kunden zu verbergen, gibt sie Wechselgeld nach Gefühl heraus. Mit diesen kleinen Tricks hat die alleinerziehende Mutter der 13-jährigen Mia sich geschickt durchs Leben gemogelt. Nur ihrem Vater Wolfgang, der stets an ihr herumnörgelt, kann sie es nie recht machen. So verschweigt sie ihm auch, wie schlecht es finanziell um den Kiosk bestellt ist und besucht heimlich einen Rechenkurs, mit dem der geniale, aber etwas weltfremde Astrophysiker Florian sich ein Zubrot verdient. Die Welt der Zahlen kann auch er ihr nicht begreiflich machen, doch ihre gemeinsame Leidenschaft für die Sterne bringt sie einander näher. Unterdessen hat auch Caros Vater eine aufwühlende Begegnung: Die Aussöhnung mit seinem jüngerer Bruder Martin, mit dem er sich vor 40 Jahren zerstritten hat, lässt ihn die Tochter mit anderen Augen sehen. Der ehemaligen Lehrerin Maxi gelingt es ihm zu erklären, warum Caro sich mit Zahlen so schwertut.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Utta Danella" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Armin (Francis Fulton-Smith, re.) und Hendrik (Florentin Will) rivalisieren um die Gunst von Tina (Carin C. Tietze)

Der Nesthocker

TV-Film | 26.01.2019 | 21:50 - 23:20 Uhr
3.64/5011
Lesermeinung
SWR Edith (Christiane Hörbiger) und Hermine (Heidelinde Weis, re.) wollen auf Mallorca ihr Glück finden.

Das Glück ist ein Kaktus

TV-Film | 26.01.2019 | 23:20 - 00:45 Uhr
3.78/509
Lesermeinung
BR Louisa (Anna Brüggemann) hadert mit sich, ob sie wirklich ins Kloster eintreten soll.

Utta Danella - Eine Nonne zum Verlieben

TV-Film | 26.01.2019 | 23:30 - 01:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.1/5010
Lesermeinung
News
Gisele Oppermann hat schlechte Laune. Auf die Dschungelprüfung "Alarm in Cobra 11" hat sie so gar keine Lust.

Karma is a bitch: Einen Tag, nachdem sie Bastian Yotta seine Null-Sterne-Ausbeute ziemlich dreist un…  Mehr

Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr