"Letzte Chance Speed-Dating", erklärt Kathrin ihrer Schwester Susanne. Kathrin ist erfolgreiche Wirtschaftsmathematikerin, gerade 40 geworden und sehnt sich danach, endlich eine eigene Familie zu gründen. Beim Speed-Dating reagieren die Männer eingeschüchtert auf Kathrins beruflichen Erfolg. Spontan gibt sich Kathrin in der nächsten Runde als Krankenschwester aus und trifft auf den Anwalt Andi. Es funkt. Kathrin und Andi verbringen die Nacht miteinander - und dann meldet er sich nicht mehr. Einige Tage später sieht sie Andi als Gärtner arbeiten. Offenbar hat er ihr den Anwalt nur vorgespielt, um sie ins Bett zu kriegen. Susannes Hinweis, Kathrin habe ihren Beruf ebenfalls verheimlicht, lässt sie nicht gelten. Sie will sich revanchieren. Kathrins Plan geht auf: Andi kommt zu einer Party. Sie verdreht ihm den Kopf, unternimmt romantische Ausflüge mit ihm, lässt ihn zappeln und macht per SMS Schluss. Einige Wochen später treffen sich Kathrin und Andi zufällig wieder und nach einem dramatischen Zwischenfall "spielen" sie die Speed-Dating-Szene noch einmal nach. Diesmal mit offenen Karten und bereit, das klassische Rollenmodell auf den Kopf zu stellen.