Valdez
Spielfilm, Western • 20.11.2020 • 22:50 - 00:15
Lesermeinung
prisma-Redaktion
liegend Burt Lancaster (Bob Valdez), knieend Barton Heyman (El Segundo), dahinter Richard Jordan (Davis)
Vergrößern
Bob Valdez, Gay Erin
Vergrößern
Hilfssheriff Bob Valdez
Vergrößern
Bob Valdez (Burt Lancaster).
Vergrößern
Originaltitel
Valdez Is Coming
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1971
Altersfreigabe
16+
DVD-Start
Do., 09. Mai 2013
Spielfilm, Western

Valdez

In "Valdez" illustriert Regisseur Edwin Sherin den Zusammenprall verschiedener Rassen, Gesellschaftsschichten und Mentalitäten. Für den brillanten Burt Lancaster war "Valdez" der erste von drei Western kurz hintereinander, in denen der damals 57-Jährige den Übergang von den strahlenden Leinwandhelden über den Western und den Spionagefilm zu den späten grandiosen Charakterrollen schaffte. Arizona um 1880: In Lanconia wird der Kaufmann Erin ermordet. Der mächtige Rancher Frank Tanner (Jon Cypher) beschuldigt den Schwarzen Rincon (Lex Monson) der Tat. In seiner Angst verschanzt sich der Verdächtigte in seiner Hütte, belagert von Tanner und seinen Revolvermännern. Der alternde mexikanische Hilfssheriff Valdez (Burt Lancaster) versucht mit dem verängstigten Rincon zu verhandeln. Als einer von Tanners Männern das Feuer eröffnet, zieht Rincon seine Waffe und Valdez erschießt ihn in Notwehr. Zu spät stellt sich seine Unschuld heraus. Zu spät erfährt Valdez auch, dass Erins Frau Gay (Susan Clark) die Geliebte Tanners ist. Als Valdez versucht, von Tanner Hilfe für die schwangere Witwe des Toten, einer Apachin, zu erbitten, antwortet dieser auf seine Weise. Er lässt Valdez von seinen Leuten fesseln und zusammenschlagen, bevor er ihn schmählich davonjagt. So leicht aber ist ein Valdez nicht unterzukriegen, er nimmt den Kampf gegen Tanner und seine Leute und für die Gerechtigkeit auf - einen Kampf, der mörderisch wird. Fast gemeinsam mit "Valdez" kam Lancasters zweiter Western "Lawman" in die Kinos. Schon 1972 und somit nur zwei Jahre später schloss Robert Aldrichs Film "Keine Gnade für Ulzana", wieder mit Burt Lancaster in der Hauptrolle, diese Trilogie ab. Vor allem "Valdez" und "Ulzana" stellten unter Beweis, dass Lancaster nie Angst davor hatte, sein Alter und sein Altern zu zeigen. Mit dem "in Fotografie und Darstellung überdurchschnittlichen Western" (Lexikon des Internationalen Films) wollte Edwin Sherin "ein wahres Bild des alten Westens im Stil klassischer Einfachheit" (Sherin) zeichnen. Vor allem aber versucht sein Film "den Zusammenprall verschiedener Rassen, Gesellschaftsschichten und Mentalitäten zu illustrieren und den Materialismus der Besitzenden gegen den Idealismus der Minoritäten abzusetzen" (Joe Hembus).
top stars
Das beste aus dem magazin
Schauspielerin Elena Uhlig.
HALLO!

Elena Uhlig

In Rolf Silbers Komödie spielt Elena Uhlig eine von drei Halbschwestern, die ausgerechnet in der Adventszeit um das Erbe ihres gemeinsamen Vaters (Peter Lerchbaumer) streiten. Im Interview spricht sie über die Dreharbeiten und wie sie Weihnachten gerne feiert.
Jürgen Prochnow macht sich in seiner Rolle als Wilhelm Schürmann aus dem Staub.
News

"Ich finde das ganz wichtig, was die jungen Leute machen"

Jürgen Prochnow ist in der Komödie "Der Alte und die Nervensäge" als grummeliger Senior zu sehen, dem alles einfach zu viel wird. Auf seiner Flucht vor der nervigen Familie begegnet er dem jungen Felix.
Ermitteln gemeinsam in Dortmund: der Münchner Kommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) mit seinen
Kollegen Jan Pawlak (Rick Okon), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel, v.l.).
News

"Der Tatort ist ein Geschenk"

Der Tatort begeht mit einer aufwendig produzierten Doppelfolge sein 50. Jubiläum. Anlässlich der beiden Folgen, in denen die Dortmunder und Müchner Ermittlerteams zusammen arbeiten, hat prisma mit den Regisseuren der beiden Folgen, Dominik Graf und Pia Strietmann sowie mit den Schauspielern Anna Schudt und Wachtveitl gesprochen.
Pippo Mauro (Emiliano de Martino) findet Unterschlupf in Dortmund, verhält sich hier aber alles andere als ruhig.
News

Die Mafia ist unter uns

Zum 50. Geburtstag der Reihe gönnt die ARD den "Tatort"-Fans die Doppelfolge "In der Famlie". Darin arbeiten die Teams aus Dortmund und München zusammen und müssen sich mit der kalabrischen Mafia, der 'Ndrangheta, auseinandersetzen.
Die Sonderbriefmarke zum 50. Tatort-Jubiläum zeigt das bekannte Bild des auf eine Person gerichteten Fadenkreuzes aus dem Vorspann.
News

Zu gewinnen: Tatort-Sonderbriefmarken und Tatort-Taschenbücher

Walt Disneys "Lustiges Taschenbuch" gratuliert der ARD-Fernsehreihe Tatort auf eine ganz besondere Weise zum 50. Jubiläum und auch die Deutsche Post ehrt die Krimi-Reihe mit einer eigenen Sonderbriefmarke. Sie können beides gewinnen.
Gesundheit Anzeige

Atemaussetzer in der Nacht: Was ist eine obstruktive Schlafapnoe?

Die obstruktive Schlafapnoe ist eine Erkrankung, die rund vier Millionen Menschen in Deutschland betrifft.