Vererbte Narben

  • Die Kunststudentin Katrin hat einen Stammbaum erarbeitet, der den sexuellen Missbrauch innerhalb ihrer Familie aufzeigt. Vergrößern
    Die Kunststudentin Katrin hat einen Stammbaum erarbeitet, der den sexuellen Missbrauch innerhalb ihrer Familie aufzeigt.
    Fotoquelle: MDR
  • Kinder identifizieren sich mit dem Leid ihrer traumatisierten Eltern. So können sie sogar deren Alpträume "erben". Vergrößern
    Kinder identifizieren sich mit dem Leid ihrer traumatisierten Eltern. So können sie sogar deren Alpträume "erben".
    Fotoquelle: MDR
  • Katrin und ihre Mutter Doris wurden beide als Kinder sexuell missbraucht. Nun arbeiten sie an einem Stammbaum, um den Teufelskreis der transgenerationalen Weitergabe des Traumas innerhalb ihrer Familie zu durchbrechen. Vergrößern
    Katrin und ihre Mutter Doris wurden beide als Kinder sexuell missbraucht. Nun arbeiten sie an einem Stammbaum, um den Teufelskreis der transgenerationalen Weitergabe des Traumas innerhalb ihrer Familie zu durchbrechen.
    Fotoquelle: MDR
  • Bettina Widner aus Berlin spürt noch heute die Folgen der Kriegstraumatisierungen ihrer Eltern, obwohl sie im Frieden aufgewachsen ist. Vergrößern
    Bettina Widner aus Berlin spürt noch heute die Folgen der Kriegstraumatisierungen ihrer Eltern, obwohl sie im Frieden aufgewachsen ist.
    Fotoquelle: MDR
  • Die Kinder entwickeln Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern und Großeltern selbst erlebt: unerklärliche Ängste, quälende innere Leere, bleierne Schuldgefühle, psychosomatische Erkrankungen, Verharren in Bindungs- und Beziehungsstörungen. Vergrößern
    Die Kinder entwickeln Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern und Großeltern selbst erlebt: unerklärliche Ängste, quälende innere Leere, bleierne Schuldgefühle, psychosomatische Erkrankungen, Verharren in Bindungs- und Beziehungsstörungen.
    Fotoquelle: MDR
Report, Wissenschaft
Vererbte Narben

Infos
Online verfügbar von 22/09 bis 29/09
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 22.09.
22:30 - 23:25
Generationsübergreifende Traumata


Ein Vierjähriger wird von Sirenenalarm aus dem Schlaf gerissen. Die Eltern sind nicht da. Panisch verlässt er das Haus und flüchtet unter eine Brücke - und das mitten im Frieden. Seine Mutter kann sich das nicht anders erklären, als dass er ihre erlebte Angst vor Bomben im Krieg sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen hat. Dabei wollten die Eltern ihre Kinder bewusst angstfrei erziehen. Ein Algerier in Paris hat gleich mehrere Traumafolgestörungen seiner Vorfahren übernommen, sogar noch aus dem Ersten Weltkrieg. Eine junge Frau deckt den von Generation zu Generation wiederholten Kindesmissbrauch innerhalb ihrer Familie auf. Familiengeheimnisse, körperliche und seelische Traumata, familiärer Stress und zementierte Glaubenssätze wirken sich nicht nur auf diejenigen aus, die es selbst erleiden, es kann sich sogar auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Diese entwickeln dann Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern selbst erlebt: unerklärliche Ängste, Beziehungsstörungen, Alpträume und psychosomatische Erkrankungen. Und sie inszenieren die Schrecknisse der Eltern und Großeltern unbewusst immer wieder neu. Die schlimmsten Verursacher von Traumafolgestörungen und deren Übertragung auf die nachfolgenden Generationen sind Kriege. Sie produzieren Schmerz, Verlust und großes Leid auch bei den Kriegskindern, obwohl ihnen doch die Gnade der späten Geburt zuteil wurde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Matthias Euba

Newton

Report | 21.09.2018 | 05:30 - 05:55 Uhr
4/502
Lesermeinung
ARD Das Bienen und Insektensterben könnte ernsthafte Auswirkungen auf den Ertrag von Obstplantagen haben. Doch die Rettung soll - wenn es nach einigen Forschern geht - in Form von Roboterbienen kommen. Wie diese Bienen aussehen und ob das wirklich die klügste Lösung für das Problem ist, ergründen Anja Reschke (l.) und Adrian Pflug (r.) in "Wissen vor acht - Zukunft".

Wissen vor acht - Zukunft

Report | 24.09.2018 | 19:45 - 19:50 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
arte Kinder identifizieren sich mit dem Leid ihrer traumatisierten Eltern. So können sie sogar deren Alpträume "erben".

Vererbte Narben - Generationsübergreifende Traumata

Report | 25.09.2018 | 06:15 - 07:10 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Das RTL-Trio für die Europa League (von links): Roman Weidenfeller, Moderatorin Laura Wontorra und Steffen Freund.

Die Champions League wurde aus dem Free-TV verbannt, doch ein europäischer Wettbewerb ist dort noch …  Mehr

Mehr als nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit ein schwules Paar, wie nun einer der Autoren der "Sesamstraße" (täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen) enthüllt.

Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob das berühmteste Duo der "Sesamstraße" nicht nur rein freund…  Mehr

Alfred Biolek ist beim "Kölner Treff" zu Gast.

Alfred Biolek hat nach einem üblen Sturz mit anschließendem Koma schwere Jahre hinter sich. Nun kehr…  Mehr

Frank Thelen hat drei Burger vor sich. Aber irgendwas stimmt doch da nicht...

Kann man die "Löwen" mit einem Insektenburger locken? In der dritten Folge der neuen Staffel machen …  Mehr

Andreas lebt auf seiner 32 Hektar großen Ranch mitten im traumhaften Westen Kanadas. Er ließ 1997 alles hinter sich und lebt nun gemeinsam mit seinen Tieren seinen Traum von Freiheit.

Die einsamen Bauern sind zurück: Mitte Oktober startet die neue Staffel von "Bauer sucht Frau". Zwöl…  Mehr