Verführung in sechs Gängen

Spielfilm, Romanze
Verführung in sechs Gängen

Infos
Originaltitel
Verführung in 6 Gängen
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2004
Kinostart
Do., 01. Januar 2004
WDR
Sa., 12.01.
08:15 - 09:45


Frank Drannemann, ein leidenschaftlicher Sternekoch und alleinerziehender Vater, steckt in einer beruflichen und privaten Krise. Seit dem Unfalltod seiner geliebten Frau, der Seele des Feinschmecker-Restaurants, geht das Geschäft schlecht. Seine Tochter Franzi, seit dem Unfall durch ein steifes Kniegelenk behindert, lässt niemanden an sich heran. Auch der kleine Sohn Michael fühlt sich vernachlässigt, denn Frank konzentriert sich hauptsächlich aufs Kochen. Wenn er seinen berühmten Hummer zubereitet oder eine seiner unwiderstehlichen Soßen abschmeckt, ist der Gourmetkoch in seinem Element. Doch dabei hat Frank die Realität aus den Augen verloren: Seit die freundliche Begrüßung durch seine Frau fehlt, schätzen viel zu wenig Gäste seine exquisite Küche, und so steht das Restaurant 'La Vie' vor dem Bankrott. Als Schwiegervater und Geschäftspartner Georg Krimmler den Maître de Cuisine dazu bewegen will, die kulinarischen Höhenflüge zu bremsen, damit mehr Gäste kommen, ist Frank in seiner Berufsehre gekränkt. Um den Bankrott abzuwenden, schließt Georg über Franks Kopf hinweg einen Vertrag mit der Reisegesellschaft 'Gourmet-Tours' ab: Die smarte, hübsche Marlene Renner bucht das 'La Vie' nun für Reisegruppen, die auf ihren Städtetouren lokale Gaumenfreuden genießen wollen. Leider haben die hungrigen Touristen kein Verständnis dafür, dass man für Franks kulinarische Kreationen etwas mehr Zeit mitbringen muss. Und als Marlene obendrein noch das 'La Vie' im Berliner Stil umdekoriert, ist das für Frank, der das Lokal als Vermächtnis seiner verstorbenen Frau betrachtet, ein Affront. Das Tischtuch scheint zerschnitten - doch als beiden endgültig das geschäftliche Aus droht, entdeckt Frank seine Liebe zu Marlene...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Verführung in 6 Gängen" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR O. W. Fischer als Hans-Joachim von Reinigen und Liselotte Pulver als Susanne Edwards.

Heidelberger Romanze

Spielfilm | 30.01.2019 | 12:25 - 14:00 Uhr
2.67/500
Lesermeinung
RTL II Lieben und lassen

Lieben und lassen

Spielfilm | 02.02.2019 | 08:15 - 10:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3/507
Lesermeinung
SWR Leah (Diane Keaton) und Oren (Michael Douglas) kommen sich näher.

Das grenzt an Liebe

Spielfilm | 03.02.2019 | 23:20 - 00:45 Uhr
Prisma-Redaktion
2.43/5014
Lesermeinung
News
Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr

Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr

Bill Murray und Sofia Coppola arbeiteten bereits 2003 für "Lost in Translation" zusammen. Nun machen sie erneut gemeinsame Sache.

Für den neuen Streamingdienst von Apple schließen sich Regisseurin Sofia Coppola und Schauspieler Bi…  Mehr

Kevin Hart wird mit seiner Firma HartBeatProduction einen Film über das beliebte Spiel "Monopoly" produzieren. Auch in der Hauptrolle wird er aller Voraussicht nach zu sehen sein.

Das berühme Brettspiel "Monopoly" soll als Film in die Kinos kommen. Wann und wie ist aber noch völl…  Mehr

Geniales Duo: Bibiana Beglau als Verfassungsschützerin und Jörg Hartmann.

Der Dortmunder Tatort ermittelt zwischen Zechenromantik und Reichsbürger-Szene. Teils trostlose, tei…  Mehr