Florian (Sebastian Zimmler) arbeitet in einem Nobelhotel als Assistent des Facility-Managers Henk (Martin Wuttke), seinem väterlichen Freund und Mentor. Henk muss beim Hotelchef (Florian Karlheim) regelmäßig seine schützende Hand über den jungen Mann halten, denn der autistische Florian macht seine Arbeit zwar mit höchster Perfektion, kommt aber nicht damit klar, wenn etwas seine festen Alltagsstrukturen stört. Ihm fällt es besonders schwer, sich auf Neues mit ungewissem Ausgang einzulassen. Vor allem die Liebe erscheint Florian, der für das Zimmermädchen Valerie (Mina Tander) schwärmt, überaus komplex. Um seinem zögerlichen Schützling zu helfen, schaltet sich Henk als Ratgeber ein. Er will verhindern, dass Florian schwere Fehler macht, wie er selbst einst bei seiner großen Liebe, Valeries Chefin Marta (Therese Hämer). Sie hat kein gutes Verhältnis zu ihrer Mitarbeiterin, die häufig zu spät kommt und zuweilen bei Gästen heimlich ein paar Münzen einsteckt, um Geld für einen Anwalt zu sparen. Valerie kämpft nämlich verzweifelt um das Besuchsrecht für ihre Tochter (Leni Mattig), die bei ihrem Exmann (Johannes Zirner) und dessen neuer Familie lebt. Als Florian sich als kostenloser Rechtsbeistand anbietet und sich auf Anhieb bewährt, keimt bei ihm die Hoffnung auf, Valeries Herz zu gewinnen. Die sieht in ihm zunächst jedoch nur einen Freund, der ihr guttut. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte erzählt "Verliebt in Valerie" mit Sebastian Zimmler als autistischem Hotelangestellten und Mina Tander in der Rolle der Titelheldin, die als Zimmermädchen arbeitet. Um das Herz von Valerie zu erobern, muss der hochintelligente, aber scheue Verliebte sich auf die Unwägbarkeiten menschlicher Beziehungen einlassen. Was er einbringen kann - seine Geradlinigkeit und sein Ordnungssinn - sind genau das, was Valerie zuweilen fehlen. Die jüngst mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnete Claudia Garde führte Regie bei der fein gearbeiteten Komödie, die sich durch eine exzellente Besetzung bis in die Nebenfiguren, eine außergewöhnliche Musik und die gelungene Kameraführung von Carsten Thiele auszeichnet. Florian: Sebastian Zimmler Valerie: Mina Tander Henk: Martin Wuttke Marta: Therese Hämer Jean-Luc: Florian Karlheim Rosi: Christina Baumer Cleo: Helene Mattig Rainer: Johannes Zirner Hotelpage Peter: Nusret Toplar Vroni: Dominique Chiout