Vermisst

  • Sandra Eckardt Vergrößern
    Sandra Eckardt
    Fotoquelle: © MG RTL D/Gregorowius
  • Sandra Eckardt Vergrößern
    Sandra Eckardt
  • "Vermisst"-Moderatorin Sandra Eckardt möchte Menschen, die durch das Schicksal getrennt wurden, helfen und reist dafür um die ganze Welt. Vergrößern
    "Vermisst"-Moderatorin Sandra Eckardt möchte Menschen, die durch das Schicksal getrennt wurden, helfen und reist dafür um die ganze Welt.
    Fotoquelle: Die Verwendung des Materials der Mediengruppe RTL ist nur zur redaktionellen Berichterstattung im Zusammenhang mit der Sendung u Foto: TVNOW / Guido Engels
  • Vermisst'-Moderatorin Sandra Eckardt möchte Menschen, die durch das Schicksal getrennt wurden, helfen und reist dafür um die ganze Welt. Vergrößern
    Vermisst'-Moderatorin Sandra Eckardt möchte Menschen, die durch das Schicksal getrennt wurden, helfen und reist dafür um die ganze Welt.
    Fotoquelle: Die Verwendung des Materials der Mediengruppe RTL ist nur zur redaktionellen Berichterstattung im Zusammenhang mit der Sendung u Foto: TVNOW / Guido Engels
Info, Menschen
Vermisst

Infos
Originaltitel
Vermisst
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
RTLplus
Do., 26.03.
22:00 - 22:55


Marisa (30) sucht ihre Mutter: Marisa wird 1983 im zentralamerikanischen Guatemala in ärmlichsten Verhältnissen geboren und schon bald darauf von einem deutschen Ehepaar adoptiert. In Deutschland winkt dem kleinen Mädchen eine bessere Zukunft und zunächst erlebt Marisa eine glückliche Kindheit. Als jedoch die Ehe der Adoptiveltern zerbricht, wendet sich das Schicksal dramatisch. Marias neuer Stiefvater terrorisiert die Familie - es beginnt ein Leidensweg, der für Marisa und ihre Adoptivmutter im Frauenhaus endet. Die Sehnsucht nach ihrer leiblichen Mutter wächst von Tag zu Tag und die Fragen nach ihren Wurzeln quälen Marisa immer mehr. Die junge Frau beschäftigt sich zunehmend mit ihrem Geburtsland. Heute unterstützt die inzwischen 30-Jährige selbst ein Kind in Guatemala. Doch die Sehnsucht nach ihrer Mutter kann sie damit nicht stillen. Ihr einziger Anhaltspunkt ist der Name - Reinalda Flores Vivas - und eine Stadt - Guatemala City. Sandra Eckardt steht vor einem besonders harten Fall. Es gibt kaum gesicherte Hinweise und die Suche in den gefährlichsten Gegenden von Guatemala City ist für ausländische Journalisten fast unmöglich. Die Hamburger Journalistin holt ihren lateinamerikanischen Kollegen David Nostas ins Boot. Eine spannende Suche auf zwei Kontinenten beginnt. Doch immer wieder enden die Spuren im Nichts und als endlich der Durchbruch erreicht scheint, wirft eine unglaubliche Neuigkeit alles über den Haufen ...

Thema:

Marisa sucht ihre Mutter (Guatemala)



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ORF1 ORF1 Ferienzeit

ORF1 Ferienzeit

Info | 06.04.2020 | 09:03 - 09:07 Uhr
/500
Lesermeinung
VOX Dresdner "Brautmodenhaus": Model-Foto

Zwischen Tüll und Tränen

Info | 06.04.2020 | 17:00 - 18:00 Uhr
4/5012
Lesermeinung
News
Das britisch-deutsche Duo (Elen Rhys und Julian Looman) ermittelt auf Mallorca vor einer regelrechten Postkarten-Kulisse.

Die Krimi-Serie "The Mallorca Files" setzt auf positive Vibes statt düsterer Stimmung. Zwischen Inse…  Mehr

Jutta Speidel ist durch ihre jahrelangen Aktivitäten als Schauspielerin bekannt geworden. Ihr Fokus liegt allerdings aktuell auf ihrem Wohltätigkeitsverein "HORIZONT e.V.". Denn dieser hat unter der aktuellen Coronakrise zu kämpfen.

Kurz vor ihrer Rückkehr zum "Traumschiff" gerät Jutta Speidel in Not. Privat geht es der Schauspiele…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Winkler (links) und Gorniak.

Die Autoren Stefanie Veith und Michael Comtesse haben diesen Tatort derart mit Spannung aufgeladen, …  Mehr

Mit welchen Foltermethoden wurde versucht, angeblichen Hexen ein Geständnis zu entlocken? Diese und weitere Fragen ergründet der YouTuber Mirko Drotschmann in der Dokumentation "Terra X: Eine kurze Geschichte über die Hexenverfolgung" am Sonntag, 5. April, um 19.30 Uhr, im ZDF.

Bis ins späte 18. Jahrhundert wurden vermeintliche Hexen hingerichtet, weil es Sündenböcke brauchte.…  Mehr