Verräterische Spuren Die Geschichte der Forensik

  • ChrisTine Urspruch beschäftigt sich mit dem uralten Versuch, Verbrecher anhand ihres Aussehens zu erkennen. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch beschäftigt sich mit dem uralten Versuch, Verbrecher anhand ihres Aussehens zu erkennen.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • Henry Goddard (Rainer Koschorz) entdeckt erstmals winzige Details auf einem Geschoss und wird so zu einem der Vorreiter der forensischen Ballistik. Vergrößern
    Henry Goddard (Rainer Koschorz) entdeckt erstmals winzige Details auf einem Geschoss und wird so zu einem der Vorreiter der forensischen Ballistik.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • ChrisTine Urspruch untersucht in ihrem Labor ein Gefäß auf Fingerabdrücke. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch untersucht in ihrem Labor ein Gefäß auf Fingerabdrücke.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • Edward Henry (Andreas Dyszewski) ist der Erste, der Fingerabdrücke kategorisiert und katalogisiert. So wurden sie zu einem wichtigen Instrument. Vergrößern
    Edward Henry (Andreas Dyszewski) ist der Erste, der Fingerabdrücke kategorisiert und katalogisiert. So wurden sie zu einem wichtigen Instrument.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • Edward Henry (Andreas Dyszewski) ist der Erste, der Fingerabdrücke kategorisiert und katalogisiert. Vergrößern
    Edward Henry (Andreas Dyszewski) ist der Erste, der Fingerabdrücke kategorisiert und katalogisiert.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • ChrisTine Urspruch als Constable der englischen Polizei mit Kugelgussform. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch als Constable der englischen Polizei mit Kugelgussform.
    Fotoquelle: ZDF/Birgit Tanner
  • Die Ballistik kann Geschosse einer bestimmten Waffe zuordnen. Vergrößern
    Die Ballistik kann Geschosse einer bestimmten Waffe zuordnen.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • ChrisTine Urspruch untersucht in ihrem Labor ein Gefäß auf Fingerabdrücke. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch untersucht in ihrem Labor ein Gefäß auf Fingerabdrücke.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • ChrisTine Urspruch als Constable der englischen Polizei mit Kugelgussform. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch als Constable der englischen Polizei mit Kugelgussform.
    Fotoquelle: ZDF/Birgit Tanner
  • ChrisTine Urspruch beschäftigt sich mit dem uralten Versuch, Verbrecher anhand ihres Aussehens zu erkennen. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch beschäftigt sich mit dem uralten Versuch, Verbrecher anhand ihres Aussehens zu erkennen.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
  • ChrisTine Urspruch erzählt, wie es im Indien des 19. Jahrhunderts zur Nutzung von Fingerabdrücken kam. Vergrößern
    ChrisTine Urspruch erzählt, wie es im Indien des 19. Jahrhunderts zur Nutzung von Fingerabdrücken kam.
    Fotoquelle: ZDF/Simone Hartmann
Report, Recht und Kriminalität
Verräterische Spuren Die Geschichte der Forensik

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Do., 22.11.
01:40 - 02:25
Folge 1, Was Täter entlarvt


Sie überführt Mörder, identifiziert Opfer, entlastet Unschuldige. Aus den Gerichtssälen sind ihre Beweise nicht wegzudenken: die Forensik. Sie ist die moderne Waffe der Kriminalisten. Bereits in Antike und Mittelalter begeben sich kluge Köpfe auf die Suche nach Beweisen. Doch zur damaligen Zeit sind es nur wenige, die sich diese Mühe machen. Denn über Jahrhunderte werden Geständnisse erzwungen. Die Folter ist allzu oft das Mittel der Wahl. Die Idee, einem Mörder oder Betrüger mit Klugheit und genauer Beobachtung auf die Spur zu kommen, ist nicht sonderlich alt. Über Jahrhunderte sind Beweise nur zweite Wahl. Geständnisse werden erzwungen, häufig durch Folter. Oft gesteht der Verdächtige nicht, weil er wirklich der Täter ist, sondern aus Verzweiflung. Irgendwann suchen Fahnder nach anderen Möglichkeiten, den Schuldigen zu erkennen. Doch auch dabei betreten Ermittler abenteuerliche Irrwege: So sucht man beispielsweise nach einer typischen Verbrechervisage. Andere Disziplinen erweisen sich bald als ergiebiger. Der Berliner Kommissar Ernst Gennat ist beispielsweise der Erste, der eine eigene Mordkommission gründet. Er erstellt eine Verbrecherkartei, erfindet das "Mordauto", ein Einsatzfahrzeug, das alles Notwendige mitführt, um einen Tatort kriminalistisch zu erfassen, und gilt für viele heute als der erster Fallanalytiker beziehungsweise Profiler. Die Methoden der Forensik sind vielfältig, und jede einzelne Disziplin hat eine spannende Geschichte. Die Jagd auf Fingerabdrücke nimmt ihre bescheidenen Anfänge im britisch verwalteten Indien des 19. Jahrhunderts. Die eindeutige Zuordnung zu einer Person sollte Rentenbetrug und andere Gaunereien unmöglich machen. Die Ballistik überführt erstmals einen Betrüger, dessen Gussform im 19. Jahrhundert genau einer gefundenen Kugel zugeordnet werden kann. Doch kaum etwas hat die Forensik so vorangebracht wie die Erforschung des menschlichen Körpers. Die Entdeckung der Blutgruppen und die Entschlüsselung des genetischen Fingerabdrucks von Menschen, Tieren und Pflanzen haben unzählige Verdächtige entlastet und Täter überführt. In der Dokumentation und den Spielszenen führt "Terra X"-Moderatorin ChrisTine Urspruch durch die Jahrhunderte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr