Verschollene Filmschätze

  • 21. Februar 1972: Der chinesische Premierminister Chou en Lai hei§t PrŠsident Richard Nixon am Flughafen von Peking willkommen. Vergrößern
    21. Februar 1972: Der chinesische Premierminister Chou en Lai hei§t PrŠsident Richard Nixon am Flughafen von Peking willkommen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • 21. Februar 1972: US-PrŠsident Richard Nixon trifft Mao Zedong in seiner Residenz in Peking. Vergrößern
    21. Februar 1972: US-PrŠsident Richard Nixon trifft Mao Zedong in seiner Residenz in Peking.
    Fotoquelle: ARTE France
  • 24. Februar 1972: Premierminister Chou en Lai (re.) und PrŠsident Nixon (li.) bei einem Bankett in der Gro§en Halle des Volkes in Peking Vergrößern
    24. Februar 1972: Premierminister Chou en Lai (re.) und PrŠsident Nixon (li.) bei einem Bankett in der Gro§en Halle des Volkes in Peking
    Fotoquelle: ARTE France
  • 21. Februar 1972: Richard und Pat Nixon beim Verlassen der Air Force One in Peking Vergrößern
    21. Februar 1972: Richard und Pat Nixon beim Verlassen der Air Force One in Peking
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Verschollene Filmschätze

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 18/11 bis 26/11
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
Sa., 18.11.
17:30 - 18:00
1972. Präsident Nixon in China


Im Februar 1972 besuchte Richard Nixon als erster amerikanischer Präsident das kommunistische China. In der Hoffnung auf eine Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China traf er zahlreiche wichtige Vertreter der chinesischen Führung. Nach einem mehr als 20 Jahre währenden Bruch wird dieser Besuch als ein historischer Wendepunkt gewertet, der in Moskau für Ärger und Unruhe sorgt. Sieben Tage lang dürfen Dutzende von amerikanischen Kameraleuten Richard Nixon filmen - bei der Besichtigung der Chinesischen Mauer, bei Staatsbanketten und beim Spaziergang im Lieblingspark von Staatspräsident Mao Tsetung. Doch was erfährt die Presse jenseits der touristischen Ausflüge und Empfänge? Wie ist das Verhältnis zwischen Nixon und den Journalisten in seinem Tross? Und wie ist sein lang erwartetes Treffen mit Staatspräsident Mao verlaufen?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Dezember 1972: das zerstörte Bach-Maï-Krankenhaus in Hanoi nach Bombardierung durch die amerikanische Luftwaffe

Verschollene Filmschätze - 1972. Jane Fonda und Joan Baez fahren nach Hanoi

Report | 21.11.2017 | 06:40 - 07:10 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Kommunist Andrej Jasow liebt Selfies mit Lenin.

Keine Ruhe für Genosse Lenin

Report | 21.11.2017 | 09:25 - 10:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR hallo hessen
Moderatorenteam

hallo hessen

Report | 21.11.2017 | 10:10 - 11:00 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
News
Musik begleitet jeden Menschen ein Leben lang: Ein Experiment soll feststellen, welche Erinnerungsbereiche sie im Gehirn aktiviert.

Caroline Pellmann und Marc Evers nehmen in ihrer kurzweiligen Dokumentation "Früher war alles besser…  Mehr

Außerhalb der EU-Grenzen werden noch immer verletzte Rinder mit einem Kran aus dem Schiffsbauch gezogen und an einem Vorderbein aufgehängt. Das Bein bricht unter dem hohen Gewicht.

Tierschützer schlagen Alarm. Ihre Behauptung: Niemand schere sich mehr um die Transport-Gesetze, sob…  Mehr

Die Hersteller von Milch und Milchprodukten gaukeln ihren Konsumenten gerne eine heile bäuerliche Welt vor.

Wie fast kein anderer Industriezweig wird in der öffentlichen Wahrnehmung und in oft kitschiger Werb…  Mehr

Kann Gesa (Josefine Preuß) den berühmten Professor Gottschalk (Bernhard Schirr) davon überzeugen, sie als Gasthörerin der medizinischen Fakultät aufzunehmen?

Josefine Preuß hat in der Rolle der jungen Hebamme Gesa ein ehrgeiziges Ziel: In Wien will sie zur e…  Mehr

Christian Berkel begibt sich in der Doku "Guardians of Heritage" auf die Spuren seiner jüdischen Wurzeln.

Schauspieler Christian Berkel beleuchtet im TV mit den "Guardians of Heritage" seine eigenen jüdisch…  Mehr