Anwalt Sebastián Roberti (Ricardo Darín) ist als Rechtsvertreter in einen heiklen und medienpräsenten Prozess involviert. Doch trotz des beruflichen Termindrucks lässt er es sich auch am Morgen der Verhandlung nicht nehmen, seine Kinder Luca und Luna in die Schule zu bringen. Die beiden leben bei seiner geschiedenen Frau Delia (Belén Rueda), mit der es immer wieder zum Streit um das Sorgerecht der Kinder kommt. Wie jedes Mal überreden die beiden Kinder ihren Vater auch heute, mit ihnen ein Wettrennen zu veranstalten: Wer ist zuerst im Erdgeschoss? Der Vater nimmt den Fahrstuhl vom siebten Stock, und die Kinder rennen das Treppenhaus hinunter. Doch plötzlich ist alles anders. Als Sebastián unten aus dem Fahrstuhl steigt, sind die beiden Kinder noch nicht im Erdgeschoss angekommen, und sie tauchen auch nach einigem Warten nicht auf. Er beginnt sich Sorgen zu machen, durchsucht das Mietshaus, klingelt an jeder Tür und befragt die Nachbarn. Doch keine Spur von den beiden Kindern. Sie sind verschwunden im eigenen Haus. Schließlich bleiben kaum noch Zweifel daran, dass seine Kinder entführt wurden. Sebastián durchlebt den schrecklichsten Tag seines Lebens.