Victoria

  • Neue Freunde: Frederick Lau als Sonne, Laia Costa als Victoria, Franz Rogowski als Boxer Vergrößern
    Neue Freunde: Frederick Lau als Sonne, Laia Costa als Victoria, Franz Rogowski als Boxer
    Fotoquelle: SRF/Wild Bunch Germany 2015
  • Lässt sich treiben: Laia Costa als Victoria Vergrößern
    Lässt sich treiben: Laia Costa als Victoria
    Fotoquelle: SRF/Wild Bunch Germany 2015
  • Liebe für eine Nacht: Frederick Lau als Sonne, Laia Costa als Victoria Vergrößern
    Liebe für eine Nacht: Frederick Lau als Sonne, Laia Costa als Victoria
    Fotoquelle: SRF/Wild Bunch Germany 2015
Spielfilm, Drama
Victoria

Infos
Originaltitel
Victoria
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 11. Juni 2015
SF1
Do., 21.06.
23:55 - 02:00


Berlin in den frühen Morgenstunden. Victoria lernt beim Verlassen einer Disco den spitzbübischen Sonne und seine drei Freunde kennen. Angeheitert ziehen die fünf gemeinsam um die Häuser. Victoria muss bald zur Arbeit, sie schliesst deshalb schon mal ihr Café auf, und bei einem Kakao lernt sie Sonne näher kennen. In die sich anbahnende Zärtlichkeit bricht ein Anruf ein. Sonne und seine Clique haben was zu erledigen, und als ihr Fahrer ausfällt, springt kurzentschlossen Victoria ein. Wenig später findet sie sich Hals über Kopf in einem Gewaltverbrechen wieder. Der oscarprämierte «Birdman» hatte 2014 den Anschein eines in einer einzigen Einstellung gedrehten Filmes bloss geweckt, Sebastian Schipper gelang das Kunststück im darauffolgenden Jahr ohne Wenn und Aber. Drei komplette Durchläufe, sechs Regieassistenten, drei komplette Tonteams und 150 Statisten waren notwendig, und am 27. April 2014 dreht Sebastian Schipper von 4.30 Uhr bis 7.00 Uhr früh in Berlin-Mitte und -Kreuzberg diese letztlich verwendete Fassung von «Victoria» in einem einzigen Durchgang. Dass es nicht beim Experiment blieb, sondern daraus ein richtig unterhaltsamer, amüsanter, mitunter gar anrührender Film mit ungemeiner Sogwirkung entstanden ist, kann Schipper kaum hoch genug angerechnet werden, er wurde dafür am Berliner Filmfestival mit drei Preisen belohnt. Neben der von den ersten Einstellungen an gewinnenden Laia Costa in der Titelrolle stehen mit dem männlichen Hauptdarsteller Frederick Lau sowie Franz Rogowski gleich zwei Shootingstars des deutschen Films vor der Kamera. Der heimliche Star des Filmes ist freilich der norwegische Kameramann Sturla Brandth Grøvlen, der die irrwitzigen Ereignisse dieses frühen Berliner Morgens stets so einfängt, dass von der jugendlichen Unbeschwertheit, dem Strudel der Gewalt und der Unbarmherzigkeit des Schicksals auch nicht ein einziger Augenblick verlorengeht.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Victoria" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Victoria"

Das könnte Sie auch interessieren

HR Neue Chance zum Glück

Neue Chance zum Glück

Spielfilm | 24.06.2018 | 11:55 - 13:25 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
ARD Verfehlung

TV-Tipps Verfehlung

Spielfilm | 26.06.2018 | 23:45 - 01:15 Uhr
1/501
Lesermeinung
arte Isabelle (Julia Jentsch) bei der Vernissage

TV-Tipps Die Habenichtse

Spielfilm | 28.06.2018 | 23:20 - 01:00 Uhr
Prisma-Redaktion
4.5/502
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr