Visite
Gesundheit + Medizin, Magazin • 24.06.2022 • 06:30 - 07:30
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Visite
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
Altersfreigabe
12+
Gesundheit + Medizin, Magazin

Visite

Katheter-Eingriff gegen Bluthochdruck: Comeback der renalen Denervation Es ist ein einfacher Katheter-Eingriff an den Nierenarterien: durch die Verödung der dortigen Nerven soll gefährlicher Bluthochdruck langfristig gesenkt werden. In ersten Versuchen erwies sich die neue Methode als so sicher und erfolgreich, dass sie sich binnen kürzester Zeit verbreitete. Endlich schien eine wirksame Therapie für diejenigen Patient*innen gefunden, denen Medikamente nicht ausreichend helfen. Doch überraschende Studienergebnisse aus den USA stoppten die rasante Entwicklung: Die Mediziner*innen dort kamen zu dem Schluss, der Spezialkatheter sei unwirksam. Neuere Studien legen jetzt nahe: Mit dem Katheter-Eingriff, der renalen Denervation, lässt sich Bluthochdruck wohl doch entscheidend senken. Dazu tragen auch verbesserte Kathetersysteme und eine Ausdehnung des Bereichs der behandelten Nierenarterien bei. Dürfen sich Bluthochdruckpatient*innen also wieder Hoffnungen machen? Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite Gelenk-OPs: Komplikationen durch Vernarbungen und Verklebungen erfolgreich behandeln Das Knie schmerzt, ist geschwollen und lässt sich kaum noch bewegen. Nach einer Knie-OP oder -Verletzung sind das typische Zeichen für eine Arthrofibrose. Das Bindegewebe beginnt sich krankhaft zu vermehren, es entstehen Narben, die verkleben und fest werden. Mehr als 40.000 Menschen sind jedes Jahr betroffen. Die Gründe für eine Arthrofibrose können Einblutungen ins Gelenk, Infektionen oder auch zu frühe und/oder schmerzhafte Physiotherapie sein. Eine rechtzeitig erkannte Arthrofibrose lässt sich in der Regel gut mit einer schmerzvermeidenden Physiotherapie behandeln. Zu einem späteren Zeitpunkt ist häufig eine Operation erforderlich, bei der die Vernarbungen und Verklebungen entfernt werden. Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite.

Das beste aus dem magazin
Blick von oben auf das Kloster Ochsenhausen.
Nächste Ausfahrt

Dettingen: Kloster Ochsenhausen

Auf der A 7 von Flensburg nach Füssen begegnet Autofahrern in der Nähe der Ausfahrt Dettingen das Hinweisschild "Kloster Ochsenhausen". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zur imposanten Barockanlage in der gleichnamigen Stadt im Südosten Baden-Württembergs.
Dr. med. Hartmut Grüger ist Chefarzt der Klinik für Schlafmedizin Düsseldorf, Grand Arc, und Facharzt für Innere  Medizin und Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin.
Gesundheit

Tagesmüdigkeit nach Corona – das hilft

Nach aktuellen Studien zeigen etwa zehn Prozent der mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) Infizierten noch länger als zwölf Wochen nach der Infektion Symptome mit neurologischen Störungen, Erschöpfung, Tagesmüdigkeit oder Belastungsluftnot. Die genauen Ursachen sind bisher nicht bekannt, es scheinen aber mehrere Faktoren beteiligt zu sein.
Gewinnspiele

Erlebnisnächte zu gewinnen

Wie wär's mit einer nachhaltigen Erlebnisnacht im Design|sleep Cube an einem außergewöhnlichen Ort – ohne lange Anreise? Die komfortablen Erlebnisbetten von Sleeperoo gibt es deutschlandweit sowie in Österreich und Belgien.
Yasin Dündar nennt sich Mr. Yasin.
HALLO!

Mr. Yasin: "Hypnose hat sehr viel mit Vertrauen zu tun"

Der Hypnotiseur Yasin Dündar alias Mr. Yasin hat sich lange mit dem Thema "Hypnose" beschäftigt und seine Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst. prisma hat ihn zum Thema "Hypnose" befragt.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Superfood – auch supergut?

Was ist dran an den Superfoods, die überall als die Wundermittel für ein gesundes und langes Leben angepriesen werden? Kann ich mir damit nicht meine Ernährung viel einfacher machen?
Schloss Altranstädt in Markranstädt.
Nächste Ausfahrt

Ausfahrt Bad Dürrenberg: Schloss Altranstädt

Auf der A 9 von Berlin nach München begegnet Autofahrern nahe der AS 18 das Hinweisschild "Schloss Altranstädt". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zur Schlossanlage in Markranstädt, die ursprünglich um 1200 als Klostergut gegründet wurde.