Rolfs alter Hund Piet leidet unter Hüftgelenksdysplasie. Die Diagnose des Tierarztes ist nüchtern, für Rolf bricht eine Welt zusammen. Eine OP könnte den Hund retten, doch die kostet viel Geld, Geld das Rolf augenscheinlich nicht hat. Nach der ersten Hoffnung, Piet könne sich erholen, sieht Rolf in seiner Verzweiflung nur noch die Chance sein Glück auf der Rennbahn zu versuchen, doch vom Wetten hat er keine Ahnung. Pferde-Schäfer muss helfen. Dessen Wohnung ist fast leer bis auf einen Esstisch und ein Pferde-Gemälde. Doch der Freund von früher will nicht mit auf die Rennbahn. Rolf verschläft das Rennen beinahe, doch Schäfer weckt ihn nach einem Sinneswandel. Auf der Pferderennbahn "Scheibenholz" verläuft zunächst alles nach Plan. Das erste Rennen gewinnen sie, genau wie Schäfer es vorausgesagt hat. Doch dann verlässt Pferde-Schäfer und Rolf das Glück, schnell ist der Gewinn wieder verspielt. Doch manchmal bekommen auch die Außenseiter ihre Chance. An diesem Abend, so ist sich Rolf sicher, wird Piet steinalt.