Vorsicht, Taschendiebe!

  • Bei Vernehmungen schweigen die Taschendiebe meist, Bandenmitglieder werden nicht verraten. Vergrößern
    Bei Vernehmungen schweigen die Taschendiebe meist, Bandenmitglieder werden nicht verraten.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
  • Ein Taschendieb wurde auf frischer Tat in einer Berliner S-Bahn geschnappt. Vergrößern
    Ein Taschendieb wurde auf frischer Tat in einer Berliner S-Bahn geschnappt.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
  • Die Zivilfahnder der Bundespolizei tragen unter ihrer Kleidung eine kugelsichere Weste und eine Polizeimarke. Vergrößern
    Die Zivilfahnder der Bundespolizei tragen unter ihrer Kleidung eine kugelsichere Weste und eine Polizeimarke.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
  • Die Höchststrafe für einfachen Diebstahl liegt bei fünf Jahren Haft, für gewerbsmäßigen Diebstahl bei zehn Jahren. Vergrößern
    Die Höchststrafe für einfachen Diebstahl liegt bei fünf Jahren Haft, für gewerbsmäßigen Diebstahl bei zehn Jahren.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
  • Die Bundespolizei arbeitet mit osteuropäischen Behörden zusammen, um flüchtige Taschendiebe zu finden. Vergrößern
    Die Bundespolizei arbeitet mit osteuropäischen Behörden zusammen, um flüchtige Taschendiebe zu finden.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
  • In einer Berliner Erstaufnahmeeinrichtung sucht die Bundespolizei nach einem potenziellen Taschendieb. Vergrößern
    In einer Berliner Erstaufnahmeeinrichtung sucht die Bundespolizei nach einem potenziellen Taschendieb.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
  • Per Haftbefehl gesuchte Taschendiebe flüchten oft ins osteuropäische Ausland. Vergrößern
    Per Haftbefehl gesuchte Taschendiebe flüchten oft ins osteuropäische Ausland.
    Fotoquelle: ZDF/Robert Heller
Report, Recht und Kriminalität
Vorsicht, Taschendiebe!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Sa., 10.11.
19:15 - 19:45
Fahnder im Einsatz


460 Taschendiebstähle pro Tag in Deutschland - Tendenz steigend. Allein auf Bahnhöfen ein Anstieg um 25 Prozent. Polizeiliche Erkenntnisse deuten auf Bandenstrukturen aus Osteuropa hin. Offenbar professionell organisiert, perfekt vernetzt und gut geschult. Auf diese Weise erbeuten die Banden hohe Summen. Taschendiebstahl - längst kein Gelegenheitscoup mehr, sondern gesteuert von Hintermännern, die nur schwer zu fassen sind. Die "ZDF.reportage" begleitet die Bundespolizei Berlin bei ihrem Kampf gegen den organisierten Taschendiebstahl. In Zügen und an Bahnhöfen versuchen zivile Fahnder, die Diebe auf frischer Tat zu schnappen. Die Täter haben es insbesondere auf schlafende Reisende und Touristen abgesehen. Auch im Gedränge, auf Treppen und Rolltreppen tricksen sie ihre Opfer geschickt aus, entwenden Brieftaschen und Smartphones. Die Bundespolizei versucht daher, die Verbrecher mit Videoüberwachungstechnik zu überführen. Die "ZDF.reportage: Vorsicht, Taschendiebe! - Fahnder im Einsatz" gewährt Einblicke in die Masche der Taschendiebe sowie in die Maßnahmen und neueren Fahndungserfolge der Bundespolizei. Darüber hinaus zeigt der Film Tatverdächtige, die aus Rumänien zurück nach Deutschland gebracht werden, damit ihnen hier der Prozess gemacht werden kann. Weiterhin erklärt der Film, wie man sich am besten vor Taschendieben schützen kann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Die Spur der Täter

Die Spur der Täter

Report | 07.11.2018 | 21:15 - 21:45 Uhr
3.43/5014
Lesermeinung
SWR Die "Sofa-Richter" diskutieren packende Rechtsfälle mitten aus dem Leben. Alles auf der heimischen Couch. ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam schaut mit und erklärt die Rechtslage.

Die Sofa-Richter - Best of

Report | 12.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Das soll Recht sein?

Das soll Recht sein? - Umstrittene Urteile mit Ingo Zamperoni

Report | 12.11.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr