WELTjournal Spezial

Report, Infomagazin
WELTjournal Spezial

Infos
Produktionsland
Österreich
ORF2
Mi., 04.07.
22:30 - 23:30
Europas Brennpunkte


Der österreichische EU-Vorsitz im kommenden halben Jahr fällt in eine Zeit massiver Spannungen in und außerhalb Europas - vom Brexit über das angeschlagene Bündnis mit den USA bis zu den Krisengebieten im Nahen Osten und Migrationsbewegungen aus Afrika. Italiens Regierungskrise ist das jüngste Beispiel für die Gräben in europäischen Gesellschaften und dem Rechtsruck in Folge der starken Zuwanderung der letzten Jahre. Auch dort, wo es kaum Migranten gibt, wie in Polen, wird mehr auf nationale Eigenständigkeit gesetzt als auf europäische Integration. Dazu kommt, dass manche osteuropäische Regierungen wie Ungarn und Tschechien die liberalen Werte der EU in Frage stellen. Dagegen wollen die stärksten Länder der Union, Deutschland und Frankreich, ein engeres Zusammenrücken der Europäer erreichen. Aber wie weit gehen die Interessen der Europäer auseinander? Im Osten Europas erstarken autoritäre Staatschefs: Mit der Eröffnung seiner Brücke auf die annektierte Krim hat Russlands Präsident Putin einmal mehr gezeigt, was er vom Westen hält. Im Ukraine-Konflikt musste Europa die Grenzen seines Einflusses zur Kenntnis nehmen. Ebenso wie Putin stellt der türkische Präsident Erdogan Europa als untergehende Welt dar und versucht seinen Einfluss auszuweiten. Die in Europa lebenden Türken ruft Erdogan auf, sich aktiv in die Politik ihrer Länder einzumischen. Auch beim Syrien-Krieg hatte Europa nur die Rolle des Zuschauers, während Russen, Iraner, Amerikaner und Türken das Land zerstörten. Dennoch mussten die Europäer die Folgen tragen: Hunderttausende Flüchtlinge, die größtenteils über die Türkei nach Europa kamen. Im Iran hätte Europa jetzt die Chance, sich von den USA zu emanzipieren. Doch wird es diese Chance wahrnehmen? Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, bevor in Teheran wieder die Hardliner übernehmen und eine militärische Konfrontation unausweichlich wird. Doch schnelles Handeln ist für die Europäische Union schwierig. ORF-Reporter Christian Schüller hat für ein WELTjournal-Spezial mit der Außenbeauftragten der EU Federica Mogherini über Europas Brennpunkte gesprochen und Korrespondenten aus 8 Ländern um ihre Einschätzung befragt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins K1 Magazin Spezial

K1 Magazin Spezial

Report | 03.07.2018 | 22:15 - 23:20 Uhr
3/500
Lesermeinung
MDR Logo

Exakt

Report | 04.07.2018 | 20:15 - 20:45 Uhr
2.61/5028
Lesermeinung
ARD Monitor-Logo

Monitor

Report | 05.07.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
3.33/506
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr