Wagnis in der Südsee

Expeditionsleiter Klaus Hympendahl bespricht die Reise mit der Crew. Vergrößern
Expeditionsleiter Klaus Hympendahl bespricht die Reise mit der Crew.
Fotoquelle: ZDF/Philipp Hympendahl
Report, Dokumentation
Wagnis in der Südsee

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
ZDFneo
So., 29.07.
10:10 - 10:50
Das Rätsel der Polynesier


Wie war es möglich, dass sich die Polynesier in der Unendlichkeit des Pazifiks zurechtfanden? Wie schafften sie es, mit den einfachsten Mitteln so lange auf rauer See zu überleben? Die Zuschauer sind eingeladen zu einer ungewöhnlichen Reise, bei der die Forscher stets Kontakt zu den Eingeborenen suchen und sich dem Kampf mit den Elementen stellen. Um ihr Ziel zu erreichen, müssen sie Hitze, Flauten, Stürmen und tropischen Krankheiten trotzen. Es erscheint unglaublich, dass 4500 Jahre, bevor wir Europäer überhaupt erst begannen, uns für die restlichen Teile der Erde zu interessieren, bereits Menschen aus Süd-Ost-Asien in der Lage waren, mehrere Tausend Kilometer im Pazifischen Ozean zurückzulegen, um ihren knappen Lebensraum zu erweitern - dank einer speziellen und sehr effektiven Schiffsbauweise. Und woher kamen diese Siedler: aus dem Westen des Pazifischen Ozeans oder vielleicht doch vom südamerikanischen Kontinent? Bereits in den 50er Jahren lockten diese Fragen Wissenschaftler aus aller Welt nach Polynesien. Nun, mehr als ein halbes Jahrhundert später, begleitet "Terra X" eine Expedition, die unter deutscher Leitung mit zwei archaischen Katamaranen dem möglichen Migrationsweg der polynesischen Vorfahren von Asien aus folgt. Unterwegs wie ein Urvolk vor 3000 Jahren: Klaus Hympendahl und seine Crew folgen den Spuren der bisher unbekannten "Lapita-Leute", die ihre Keramik auf dem Wasserweg verbreitet haben. Diesen Lapita-Menschen wird inzwischen die wohl wagemutigste Völkerwanderung aller Zeiten zugeschrieben. Noch finden sich Zeugen dieser untergegangenen Kultur, doch die Zeit wird knapp, mit jeder Generation wächst die Gefahr, das einzigartige Wissen um die navigatorischen Fähigkeiten der ersten polynesischen Siedler zu verlieren. Über 7000 Kilometer erstreckt sich die geplante Route - vorbei an den weitgehend unerforschten Küsten Papua-Neuguineas, an aktiven Vulkanen Indonesiens und den ehemaligen deutschen Kolonien im Bismarck-Archipel bis weit in den Pazifischen Ozean zu abgelegenen Südseeinseln.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Protagonistin Jeanette K. während des Fallschirmsprungs.

Alles gelöscht - Die Frau ohne Erinnerung

Report | 29.07.2018 | 08:00 - 08:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Paul und Ruth Graf, Hüttenwarte der Hundsteinhütte

Hüttengeschichten

Report | 29.07.2018 | 09:10 - 09:50 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD VoXXclub

Immer wieder sonntags

Report | 29.07.2018 | 10:03 - 12:00 Uhr
1.25/504
Lesermeinung
News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr