Wahl der Waffen

  • Alt und Jung: Gérard Depardieu als Mickey, Yves Montand als Noel Durieux Vergrößern
    Alt und Jung: Gérard Depardieu als Mickey, Yves Montand als Noel Durieux
    Fotoquelle: SRF/Telepool München
  • Der Gangster: Gérard Depardieu als Mickey Vergrößern
    Der Gangster: Gérard Depardieu als Mickey
    Fotoquelle: SRF/Telepool München
  • Auftritt: Gérard Depardieu als Mickey, Catherine Deneuve als Nicole Durieux Vergrößern
    Auftritt: Gérard Depardieu als Mickey, Catherine Deneuve als Nicole Durieux
    Fotoquelle: SRF/Telepool München
Spielfilm, Thriller
Wahl der Waffen

Infos
Zweikanalton deutsch/französisch
Originaltitel
Le choix des armes
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
1981
DVD-Start
Do., 03. Juni 2010
SF1
Sa., 20.10.
00:35 - 02:50


Zusammen mit dem Alt-Ganoven Serge flieht Mickey (Gérard Depardieu) aus dem Gefängnis. Unterwegs erschiesst er einen Polizisten. Die beiden erreichen das vorbereitete Versteck, wo verräterische Freunde sie mit Pistolenkugeln empfangen. Einen von ihnen bringt Mickey um. Aber auch Serge wird schwer verwundet. Er dirigiert seinen jungen Kumpan zum Luxus-Gehöft von Noël Durieu . Dieser war einst ein gefürchteter Killer. Jetzt züchtet er Pferde, ist mit der schönen Nicole verheiratet und eben dabei, sich in England ein Gestüt zu kaufen. Noël offeriert ein Bett, einen Arzt, eine Bleibe, will aber von der Vergangenheit nichts hören, mit ihr nichts zu tun haben. Serge stirbt. Zwischen dem alten Noël und dem jungen, aufbrausenden Mickey kommt es zu einem Missverständnis. Das setzt eine tödliche Mechanik in Gang. Verfolgungsjagden und Schiessereien resultieren daraus. Ein ambitionierter, rachsüchtiger Polizist (Gérard Lanvin) stiftet zusätzlich Unheil. Versehentlich erschiesst er Nicole. Dann eliminiert er Mickey und verwickelt um ein Haar auch Noël und dessen alten Gegenspieler, Kommissar Bonnardot , in die tödliche Tragödie. Pünktlich zum 60. Geburtstag von Yves Montand brachte Alain Corneau 1981 seinen elegischen Gangsterfilm «Wahl der Waffen» in die Kinos. Montand verkörpert darin einen gnadenlosen Killer, der zum bürgerlichen Gutmenschen wird. Montand, der eigentlich Ivo Livi hiess, startete seine Karriere als Chansonnier, wurde von Edith Piaf gefördert und war über dreissig Jahre lang mit Simone Signoret verheiratet. Wenn auch seine späten rechtspopulistischen Parolen viele in Frankreich irritierten: Als Sänger und als Schauspieler wurde er verehrt, und das mit gutem Grund. Einen überzeugenden Beweis dafür liefert auch Corneaus Film. Der 2010 verstorbene Alain Corneau, in frühen Jahren Jazzmusiker, drehte den aufwendigen Krimi nach einer eigenen Idee und in Anlehnung an die grosse Tradition des Film noir. Mit dem noch sehr jungen Gérard Depardieu fand er den perfekten Gegenspieler zu Montand. Catherine Deneuve, die am 22. Oktober 2018 ihren 75. Geburtstag feiern kann, gab in ihrer gewohnt unnahbaren Art, die perfekte Projektionsfläche für zwei Männer ab, die auf verlorenem Posten kämpfen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Wahl der Waffen" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Tony Wilson (Rock Hudson, re.) bespricht seine zukünftige Lebensführung unter neuer Identität mit seinem Berater Davalo (Khigh Dhiegh, li.).

Der Mann, der zweimal lebte

Spielfilm | 22.10.2018 | 22:05 - 23:50 Uhr
3/502
Lesermeinung
arte Der leitende Ingenieur des Kraftwerks, Jack Godell (Jack Lemmon), soll zum Schweigen gebracht werden.

Das China-Syndrom

Spielfilm | 29.10.2018 | 20:15 - 22:15 Uhr
Prisma-Redaktion
4/506
Lesermeinung
BR Joe Valachi (Charles Bronson, rechts) kommt in Bedrängnis, nachdem herauskommt, dass er ein Verhältnis zwischen seinem Freund "Gap" (Walter Chiari, Mitte) und Donna (Maria Baxa), der Geliebten Genoveses gedeckt hat.

Die Valachi-Papiere

Spielfilm | 02.11.2018 | 23:45 - 01:40 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Vor 120 Jahren war das idyllische Örtchen Dawson im kanadischen Yukon erster Anlaufpunkt für den Gold Rush. Auch heute wird noch nach dem wertvollen Rohstoff geschürft.

Zwölf-Kandidaten gehen am Yukon in eine Art Goldgräber-Casting. Als Gewinn winkt ihnen ein Claim, de…  Mehr

Noch immer unvergessen: Der "Fast & Furious"-Star Paul Walker verstarb im November 2013. Er wurde 40 Jahre alt.

In der Dokumentation "Ich war Paul Walker", die bei RTL Nitro zu sehen sein wird, zeigen sich engste…  Mehr

"Mach dir das Leben nicht komplizierter als nötig", heißt die Devise von Beatrice Egli. Doch die Sängerin kennt Schlafstörungen aus eigener Erfahrung: "Manchmal liege ich mitten in der Nacht im Bett und bin plötzlich total kreativ und beschäftige mich mit meiner Musik, mit den Arrangements der Songs und solchen Dingen."

Schlager-Star Beatrice Egli wirkt immer fröhlich und aufgeweckt, doch auch sie hat mit Schlafproblem…  Mehr

Udo Lindenberg ist eine lebende Legende. Nun wird der Werdegang des Musikers verfilmt.

Udo Lindenbergs kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken und ist einer der bekanntesten Musiker Deu…  Mehr

Der  Cast  von "Orange is the New Black".

Die Gefängnisserie "Orange is the New Black" war eine der ersten eigenen Netflix-Produktionen. Doch …  Mehr