Wahre Geschichte

  • Familie der amerikanischen Arbeiterklasse Vergrößern
    Familie der amerikanischen Arbeiterklasse
    Fotoquelle: ARTE France
  • Frauen bei der Arbeit in einem amerikanischen Betrieb der Nachkriegszeit Vergrößern
    Frauen bei der Arbeit in einem amerikanischen Betrieb der Nachkriegszeit
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Produktion US-amerikanischer Automobile stieg nach Ende des Zweiten Weltkriegs rasant an. Vergrößern
    Die Produktion US-amerikanischer Automobile stieg nach Ende des Zweiten Weltkriegs rasant an.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Anti-Kommunismus-Demonstration in den USA Vergrößern
    Anti-Kommunismus-Demonstration in den USA
    Fotoquelle: ARTE France
  • Am 12. März 1947 schlug der US-amerikanische Präsident Truman (re.) Alarm: Der Kommunismus breite sich zunehmend aus. Daraufhin schuf sein damaliger Außenminister George C. Marshall (li.) den nach ihm benannten Marshallplan. Vergrößern
    Am 12. März 1947 schlug der US-amerikanische Präsident Truman (re.) Alarm: Der Kommunismus breite sich zunehmend aus. Daraufhin schuf sein damaliger Außenminister George C. Marshall (li.) den nach ihm benannten Marshallplan.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Archivfoto aus der Zeit der der Berlin-Blockade (Blockade West-Berlins durch die Sowjetunion vom 24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949) Vergrößern
    Archivfoto aus der Zeit der der Berlin-Blockade (Blockade West-Berlins durch die Sowjetunion vom 24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949)
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Geschichte
Wahre Geschichte

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 22/01 bis 23/03
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Di., 22.01.
21:05 - 22:00
Folge 2, Marshallplan. Die USA retten sich selbst


Am 12. März 1947 schlug der US-amerikanische Präsident Truman Alarm: Der Kommunismus breite sich zunehmend aus - und für eine freie Welt gelte es, diese Geißel der Menschheit einzudämmen. In diesem neuen "Krieg nach dem Krieg", der sich vor allem gegen die Sowjetunion wandte, waren ihm alle Mittel recht. Zu den unscheinbarsten Waffen gehörte der Marshallplan, benannt nach seinem damaligen US-Außenminister, der dem westlichen Europa einen wirtschaftlichen Neuanfang nach dem zerstörerischen Zweiten Weltkrieg ermöglichte - auch im großen Interesse der Vereinigten Staaten. Allgemein herrscht die Auffassung, der Marshallplan habe Europa aus dem kriegsbedingten Chaos und Elend befreit. Tatsächlich verstärkten die amerikanischen Hilfsgelder die von den europäischen Regierungen initiierten nationalen Konjunkturprogramme der Nachkriegszeit. Hinter dem Motiv der Philanthropie verbargen sich aber auch andere, weniger edle, dafür sehr gewichtige Gründe für die Wirtschaftshilfe. Der Marshallplan war kein selbstloser Akt, sondern das Ergebnis einer wohlkalkulierten politischen Strategie. Die USA wollten die Internationalisierung der Wirtschaft zu ihren Gunsten vorantreiben und den amerikanischen Traum als universelles Modell propagieren. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges erwies sich der Marshallplan als das passende Pendant zu Trumans Politik der Eindämmung des Kommunismus und der Schwächung der Sowjetunion. Eine Medaille mit zwei Seiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Diese Folge der Dokumentarreihe beleuchtet beide gleichermaßen und ordnet sie neu in den Kontext ein.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Deutsch-französischer Freundschaftsvertrag in Aachen

Deutsch-französischer Freundschaftsvertrag in Aachen

Report | 22.01.2019 | 10:25 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Professor Matthias Wemhoff fotografiert die Höhlenmalereien des Naturvolks der San in Namibia.

Zeitreise - Die Welt im Jahr 500

Report | 22.01.2019 | 15:35 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Wahre Geschichte

TV-Tipps Wahre Geschichte - Adolf Hitler, "Größter Feldherr aller Zeiten?"

Report | 22.01.2019 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Als Pathologin Dr. Julia Löwe unterstützt Alina Levshin (links, hier mit Katy Karrenbauer) "Die Spezialisten" im ZDF.

Fünf Jahre nach ihrem Ausstieg aus dem "Tatort" spielt Alina Levshin wieder in einer Krimi-Reihe mit…  Mehr

Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr

Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr