Wahre Geschichte

  • Die japanische Hafenstadt Hiroshima erlangte traurige Berühmtheit als Ziel der dort abgeworfenen Atombombe, die am 6. August 1945 einen Großteil der bis dahin unbeschädigten Stadt zerstörte. Vergrößern
    Die japanische Hafenstadt Hiroshima erlangte traurige Berühmtheit als Ziel der dort abgeworfenen Atombombe, die am 6. August 1945 einen Großteil der bis dahin unbeschädigten Stadt zerstörte.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Grausamkeit des Krieges wird an diesem im Pazifikkrieg (1941-1945) verstümmelten Soldaten deutlich. Vergrößern
    Die Grausamkeit des Krieges wird an diesem im Pazifikkrieg (1941-1945) verstümmelten Soldaten deutlich.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Kriegserklärung Russlands an Japan vom 8. August 1945 stand auch auf den Titelseiten der großen amerikanischen Zeitungen. Vergrößern
    Die Kriegserklärung Russlands an Japan vom 8. August 1945 stand auch auf den Titelseiten der großen amerikanischen Zeitungen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Harry S. Truman, der Präsident der Vereinigten Staaten, im Jahr 1945 Vergrößern
    Harry S. Truman, der Präsident der Vereinigten Staaten, im Jahr 1945
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die düstere Aussicht einer sowjetischen Besatzung und das drohende Ende der Kaiserdynastie bewogen Kaiser Hirohito, im September 1945 in die Kapitulation einzuwilligen. Vergrößern
    Die düstere Aussicht einer sowjetischen Besatzung und das drohende Ende der Kaiserdynastie bewogen Kaiser Hirohito, im September 1945 in die Kapitulation einzuwilligen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Ein junger Japaner, der von der japanischen Armee einberufen wurde, um im Pazifikkrieg zu kämpfen Vergrößern
    Ein junger Japaner, der von der japanischen Armee einberufen wurde, um im Pazifikkrieg zu kämpfen
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Schlacht von Okinawa begann am 1. April 1945 mit der amerikanischen Invasion der gleichnamigen japanischen Insel und endete am 30. Juni 1945. Auf beiden Seiten waren hohe menschliche Verluste zu beklagen. Vergrößern
    Die Schlacht von Okinawa begann am 1. April 1945 mit der amerikanischen Invasion der gleichnamigen japanischen Insel und endete am 30. Juni 1945. Auf beiden Seiten waren hohe menschliche Verluste zu beklagen.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Geschichte
Wahre Geschichte

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 29/01 bis 30/03
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Di., 29.01.
20:15 - 21:05
Folge 3, Hiroshima. Stalins Niederlage


In den Geschichtsbüchern wird die Tragödie von Hiroshima und Nagasaki als einziger Grund für die Kapitulation Japans präsentiert. Ganz falsch ist diese Aussage nicht, doch verschleiert sie die wichtige Rolle der Roten Armee bei der Beendigung des Zweiten Weltkriegs. Denn nicht allein die Bomben, die Hiroshima und Nagasaki in Schutt und Asche legten, zwangen Japan in die Knie, vielmehr spielte auch der Einmarsch der sowjetischen Gruppen in die Mandschurei eine entscheidende Rolle: Die düstere Aussicht einer sowjetischen Besatzung und das drohende Ende der Kaiserdynastie bewogen Kaiser Hirohito, in die Kapitulation einzuwilligen. Die Legende der Wunderwaffe, die einen endlosen Krieg auf einen Schlag beendete, hält sich dennoch hartnäckig. Grund dafür ist, dass sie den Amerikanern als Rechtfertigung für die Unterordnung Japans unter die USA diente. Sie erlaubte es, den sowjetischen Anteil am Sieg aus der Erinnerung zu tilgen. Angesichts des sich abzeichnenden Kalten Krieges galt es zudem, den Kaiser von seinen Verbrechen reinzuwaschen, um Japan zu einer wichtigen Säule der amerikanischen Verteidigung in Asien zu machen. In Japan selbst nützte die Mär einer kriegsentscheidenden Atombombe den Machthabern, die sich fortan als Opfer präsentierten und ihre Täterschaft vertuschen konnten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Die Dokumentation zeichnet den Weg Südafrikas von der ersten Besiedlung bis in die Gegenwart nach. Der Film konzentriert sich dabei auf wegweisende Epochen und Wendepunkte der südafrikanischen Geschichte, erzählerisch angeordnet an den Lebenswegen historisch dokumentierter Personen. - Der junge Nelson Mandela im Büro.

Kap der Stürme - Land der Hoffnung - Die Geschichte Südafrikas - 1913 - 2010

Report | 26.01.2019 | 12:00 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Aufgedeckt: Mysterien der Geschichte

Aufgedeckt: Mysterien der Geschichte - Hitlers geheime Mumien(Hitler's Mummies)

Report | 26.01.2019 | 23:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der römische Veteran Marcus (Stoyan Aleksiev, re.) macht auch Geschäfte mit germanischen Händlern (Petyo Cekov, li.).

Rom am Rhein - Krieg und Frieden

Report | 02.02.2019 | 14:00 - 14:50 Uhr
4/501
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr

Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr