Wale und wilde Inseln

  • Die "Maple Leaf", ein 110 Jahre alter Segelschoner, fährt an der kanadischen Pazifikküste. Vergrößern
    Die "Maple Leaf", ein 110 Jahre alter Segelschoner, fährt an der kanadischen Pazifikküste.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • ZDF-Kameramann Jan Prillwitz war ein paar Tage an Bord der Maple Leaf. Vergrößern
    ZDF-Kameramann Jan Prillwitz war ein paar Tage an Bord der Maple Leaf.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Kapitän Kevin mit seiner Frau Maureen (l) und seiner ersten Offizierin Ashley (r). Vergrößern
    Kapitän Kevin mit seiner Frau Maureen (l) und seiner ersten Offizierin Ashley (r).
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Das ZDF-Team an der "Küste des Großen Bären". Vergrößern
    Das ZDF-Team an der "Küste des Großen Bären".
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Die "Maple Leaf", ein 110 Jahre alter Segelschoner, cruist an der kanadischen Pazifikküste. Vergrößern
    Die "Maple Leaf", ein 110 Jahre alter Segelschoner, cruist an der kanadischen Pazifikküste.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Der "Wald des großen Bären" ist ein Archipel aus tausenden von Inseln, Fjorden und Riffen an der kanadischen Pazifikküste. Vergrößern
    Der "Wald des großen Bären" ist ein Archipel aus tausenden von Inseln, Fjorden und Riffen an der kanadischen Pazifikküste.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Am einsamen "Whale Point" lebt seit 12 Jahren ein deutscher Walforscher. Vergrößern
    Am einsamen "Whale Point" lebt seit 12 Jahren ein deutscher Walforscher.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Das ZDF-Team an der "Küste des Großen Bären". Vergrößern
    Das ZDF-Team an der "Küste des Großen Bären".
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • ZDF-Kameramann Jan Prillwitz war ein paar Tage an Bord der Maple Leaf. Vergrößern
    ZDF-Kameramann Jan Prillwitz war ein paar Tage an Bord der Maple Leaf.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
  • Im Indianerdorf Klemtu grüßt das Bighouse die Besucher. Vergrößern
    Im Indianerdorf Klemtu grüßt das Bighouse die Besucher.
    Fotoquelle: ZDF/Steffi Kuhn
Natur+Reisen, Land und Leute
Wale und wilde Inseln

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
3sat
Heute
06:05 - 06:20
Segeln an Kanadas Pazifikküste


Die kanadische Küste zwischen Vancouver und Alaska ist eine Landschaft der Sehnsucht: wild, unberührt. Dieses Naturparadies einmal im Leben vom Wasser aus zu erkunden, davon träumen viele. Der Schoner "Maple Leaf" segelt durch das Labyrinth aus Inseln und Fjorden. Nur eine Handvoll Gäste nimmt er mit in die geheimnisvolle Meeresregion. Auf ihrer magischen Reise erleben sie eine grandiose Natur - und das unvergessliche Fauchen der Buckelwale. Buckelwale kommen im Sommer zum Fressen in die kühlen Gewässer der "Inside Passage". Um das Naturparadies tobt ein Streit, denn eine 1000 Kilometer lange Pipeline soll Öl aus den Athabasca-Ölsanden im Norden zum Hafen Kitimat an der Westküste bringen, damit es in großen Mengen nach Asien verschifft werden kann. Die Tanker müssten dann genau durch den "Great Bear Rainforest", den letzten Regenwald auf der Nordhalbkugel, dieses unberührte Archipel aus Inseln und Fjorden. Für die wenigen Menschen, die dort leben, eine beängstigende Vorstellung. Die "Maple Leaf" will diese grandiose Landschaft erlebbar machen, aber nicht stören. Ihre Fahrten sind so umweltschonend und spurenlos, wie das nur möglich ist. Reisende lieben es, den Fisch, den sie auf dieser Tour essen wollen, selbst zu angeln. Landgänge führen in menschenleere Buchten ebenso wie in eine kleine Indianer-Siedlung - Orte, die nur über das Meer erreichbar sind. Oder zu einem Walforscher, dem Deutschen Hermann, der schon als Neunjähriger in Westfalen von Walen träumte und jetzt mit seiner Frau, einer kanadischen Biologin, am einsamen "Whale Point" jenseits jeglicher Zivilisation die Wale beobachtet und erforscht. Ein so spektakulärer Spot, dass mancher gern noch ein wenig bleiben würde. Die Überraschungen auf dieser Tour entschädigen für schmale Kojen - was zählt, ist das Abenteuer. Und die Faszination, in stillen Buchten zu ankern und an wilden Stränden anzulegen, die Touristen sonst niemals sehen würden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Außenansicht des Diakonissen-Mutterhauses in Elbingerode mit dem Schriftzug "Neuvandsburg" über dem Eingang. Die Mutterschaft gab sich diesen Namen, nachdem man aus Vandsburg im heutigen Polen fliehen musste. Das "Neu" steht dabei sinnbildlich auch für einen Neuanfang der Diakonissenschaft an einem anderen Ort.

Beten, Bauhaus, Krankenpflege - Das Diakonissen-Mutterhaus in Elbingerrode

Natur+Reisen | 14.08.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Der RosenPark Dräger bietet die größte Auswahl an Hochstammrosen in Deutschland.

Erlebnis Hessen - Bad Nauheimer Gartenfreuden

Natur+Reisen | 14.08.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.29/5017
Lesermeinung
3sat Studentin Sina Schendekehl und Joachim Horstkotte erfassen Müll aus dem Spülsaum.

Mellum - Ein Sommer auf der Vogelinsel

Natur+Reisen | 15.08.2018 | 02:25 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr