Wanderlust!

  • Der Pfad streift viele Landmarks von Cornwall: Keynance Cove. Vergrößern
    Der Pfad streift viele Landmarks von Cornwall: Keynance Cove.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Along Mekong Product
  • Bradley Mayhew in den Gärten von Heligan. Vergrößern
    Bradley Mayhew in den Gärten von Heligan.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Along Mekong Product
  • Fischerdorf Cadgwith auf der Halbinsel Lizard in Cornwall. Vergrößern
    Fischerdorf Cadgwith auf der Halbinsel Lizard in Cornwall.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Along Mekong Product
  • Bradley Mayhew besucht die Festungsinsel St. Michael's Mount. Vergrößern
    Bradley Mayhew besucht die Festungsinsel St. Michael's Mount.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Along Mekong Product
  • Das Meer ist immer im Blick. Der Küstenpfad im englischen Cornwall bietet Klippen, Buchten, Fischerdörfer, dazu englische Lebensart und jede Menge maritime Geschichte. Er umrundet die gesamte Südwestspitze Englands, 1014 km weit. Vergrößern
    Das Meer ist immer im Blick. Der Küstenpfad im englischen Cornwall bietet Klippen, Buchten, Fischerdörfer, dazu englische Lebensart und jede Menge maritime Geschichte. Er umrundet die gesamte Südwestspitze Englands, 1014 km weit.
    Fotoquelle: ZDF/SWR/Along Mekong Product
Natur+Reisen, Tourismus
Wanderlust!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
3sat
Fr., 11.01.
17:00 - 17:45
Der Cornwall-Küstenpfad


Der Küstenpfad im englischen Cornwall bietet Klippen, Buchten, Fischerdörfer, dazu englische Lebensart und jede Menge maritime Geschichte - das Meer immer im Blick. Der Weg umrundet die gesamte Südwestspitze Englands, 1014 Kilometer weit. Bradley Mayhew, britischer Autor von Reise- und Trekking-Führern, wandert die schönsten 280 Kilometer - vom Künstlerstädtchen St. Ives über Land's End bis zur Hafenstadt Plymouth. Bradley interessiert das "echte" Cornwall. Zu Fuß findet er es wie von allein. Er begegnet Menschen, die für Geschichte, den Alltag und das Lebensgefühl Cornwalls stehen. Bradley trifft sie zwischen geschichtsträchtigen Schlössern, einstigen Schmugglerverstecken und den Gärten Cornwalls. Der Küstenweg entstand aus den Pfaden der Schmuggler und Wrackplünderer. Dafür war die Küste einst berüchtigt. Die gesunkenen Schiffe auf dem Meeresgrund finden kaum Platz auf den Seekarten, so zahlreich sind sie. Nicht alle hat der Sturm auf die Klippen getrieben, erfährt Bradley. Viele wurden absichtlich fehlgeleitet. Nach St. Ives quert der Weg einen Landstrich, wo einst in Stollen, die unter den Meeresboden lagen, Zinn, Silber und Kupfer geschürft wurden. Nach Land's End, der äußersten Südwestspitze Englands, wendet sich der Wanderweg nach Osten. Bradley trifft Kapitän Andrew von der Küstenwache. Die existiert an dieser Klippenküste seit dem 17. Jahrhundert. Bradley darf aufs offene Meer mitkommen, zu einer Seenot-Übung. Nach einem morgendlichen Besuch der Fischauktion von Newlyn, dem größten Fischereihafen Cornwalls, steht die Festungsinsel St. Michael's Mount auf dem Programm. Der Verwalter ist ein Schulfreund von Bradley und fährt ihn exklusiv durch den Adelswohnsitz. Der Pfad streift viele Landmarks von Cornwall: Keynance Cove, den Leuchtturm Lizard Point - und etliche Gartenanlagen aus viktorianischer Zeit, darunter die "Vergessenen Gärten von Heligan". 70 Jahre ließ man das Areal verkommen, heute ist die Anlage rekonstruiert, mit Dschungel und Nutzgärten. Dank des Golfstromes gedeihen sogar tropische Pflanzen. Am schönsten für Bradley sind aber die Begegnungen mit spannenden Menschen am Weg: Die Coast-Path-Rangerin Julie zeigt ihm die Kunst des Barfußlaufens, Fischer Tonks nimmt ihn mit auf Krabbenfang. Landschaftsmaler Dave ist tiefenentspannt, das wäre man auch gerne. Und Chefgärtnerin Nicola erzählt über Leih-Ananas im 19. Jahrhundert. Nach zwei Wochen endet die Wanderung in der Hafenstadt Plymouth.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Tamina Kallert trifft u.a. Schauspieler und Kabarettist Fritz Egger (links) und lässt sich von ihm Salzburg zeigen.

Wunderschön! - Winter im Salzburger Land

Natur+Reisen | 18.01.2019 | 11:55 - 13:25 Uhr
3.45/50314
Lesermeinung
WDR Logo

Erlebnisreisen

Natur+Reisen | 18.01.2019 | 12:40 - 12:45 Uhr
2.6/505
Lesermeinung
SWR Lok 78468 auf der Fahrt nach Gerolstein bei Kordel.

Eisenbahn-Romantik - Dampfspektakel Trier und Abschied bei der Waldenburgerbahn

Natur+Reisen | 18.01.2019 | 14:15 - 14:45 Uhr
3.65/5034
Lesermeinung
News
Gisele Oppermann hat schlechte Laune. Auf die Dschungelprüfung "Alarm in Cobra 11" hat sie so gar keine Lust.

Karma is a bitch: Einen Tag, nachdem sie Bastian Yotta seine Null-Sterne-Ausbeute ziemlich dreist un…  Mehr

Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr