Was geht mich das an?

  • Pit Bukowski spielt im WDR-Dokudrama einen fiktiven DDR-Grenzsoldaten, der an der Mauer auf Flüchtende schießen soll. Vergrößern
    Pit Bukowski spielt im WDR-Dokudrama einen fiktiven DDR-Grenzsoldaten, der an der Mauer auf Flüchtende schießen soll.
    Fotoquelle: © WDR/vydy.tv/Edward Beierle, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/vydy.tv/Edward Beierle" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel
  • „Friedenssoldaten“ – so präsentierte die DDR-Propaganda ihr Militär. Dabei sollten die Soldaten an der Mauer auf Flüchtende schießen. (Archivfoto: DDR, 36. Jahrestag der Gründung der DDR, 1985) Vergrößern
    „Friedenssoldaten“ – so präsentierte die DDR-Propaganda ihr Militär. Dabei sollten die Soldaten an der Mauer auf Flüchtende schießen. (Archivfoto: DDR, 36. Jahrestag der Gründung der DDR, 1985)
    Fotoquelle: © WDR/dpa/Manfred Uhlenhut, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/dpa/Manfred Uhlenhut" (S3). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 022
  • „Das war lebensgefährlich“: Musiker Clueso erzählt im WDR-Dokudrama, wie er als Kind in der DDR die Mauer erlebt hat. Vergrößern
    „Das war lebensgefährlich“: Musiker Clueso erzählt im WDR-Dokudrama, wie er als Kind in der DDR die Mauer erlebt hat.
    Fotoquelle: © WDR/vydy.tv/Steffen Welsch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/vydy.tv/Steffen Welsch" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel
  • Die Berliner Mauer war tödliche Ingenieurskunst: Animation in der WDR-Dokumentation „Was geht mich das an? Die Mauer“. Vergrößern
    Die Berliner Mauer war tödliche Ingenieurskunst: Animation in der WDR-Dokumentation „Was geht mich das an? Die Mauer“.
    Fotoquelle: © HR/WDR/vydy.tv, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter HR-Sendung bei Nennung "Bild: HR/WDR/vydy.tv" (S2). HR/Pressestelle, Tel: 069/155-4954, Fax: -3005
Info, Zeitgeschichte
Was geht mich das an?

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
SWR
Sa., 09.11.
06:00 - 06:30
Folge 4, Die Mauer


Manchmal machen ganz alltägliche Entscheidungen Geschichte: Ein junger Mann in der DDR, Anfang 20, will einen Studienplatz - und leistet im Gegenzug Dienst als Grenzsoldat. Er hat große Träume, will etwas erreichen und arrangiert sich mit seinem Staat - immer in Angst, dass er im Namen des Sozialismus auf einen Flüchtenden schießen muss. 1989 bricht die DDR zusammen - und reißt das Leben des Soldaten mit sich. Solche Lebenswege an der deutsch-deutschen Grenze haben Geschichte geschrieben - doch angefangen haben sie mit scheinbar kleinen, ganz menschlichen Entscheidungen. Der fiktive Grenzsoldat, gespielt von Pit Bukowski, schafft die Verbindung aus dem Schwarz-Weiß des Geschichtsarchivs hinein in die Gegenwart: Wie würde man heute handeln? Hätte die Vergangenheit anders verlaufen können? Die Erzählung wird ergänzt durch Archivmaterial und Interviews mit den Wissenschaftlern Marion Detjen und Gerhard Sälter sowie Musiker Thomas Hübner alias Clueso, der in Erfurt aufgewachsen ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
Tagesschau

Tagesschau vor 20 Jahren

Info | 21.11.2019 | 05:55 - 06:10 Uhr
3/501
Lesermeinung
arte 1979 stürzt im Iran eine Revolution unter der Führung von Ayatollah Khomeini den Herrscher Schah Mohammad Reza Pahlavi und beendet damit eine über 2500 Jahre alte Monarchie. Der bis dahin westlich orientierte Iran wird in der Folge zur Islamischen Republik, eine Herausforderung nicht nur für den Mittleren Osten.
Der Film schildert die Lebenswege der beiden Rivalen, Schah Mohammad Reza Pahlavi und Ayatollah Khomeini, die sich mehr als 30 Jahre lang als Gegenspieler gegenüberstanden.
Bild: Ayatollah in seinem Exil in Neauphle-le-Château bei Paris 1978.

Der Schah und der Ayatollah

Info | 22.11.2019 | 09:30 - 10:25 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Alev Seker, Moderatorin.

Die SWR Zeitreise - November 1969 - Nachrichten von damals

Info | 24.11.2019 | 16:00 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Jury von "The Taste".

Neue Jury, neue Sitzordnung, neue Talente: Die SAT.1-Show "The Taste" geht in ihre siebte Staffel. W…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Julia Roberts (links) als Harriet Tubman? Eine sonderbare Idee ...

Einst hatte ein Studioboss die Idee, die Rolle der afroamerikanischen Freiheitskämpferin Harriet Tub…  Mehr

Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss.

Die Premier League gilt derzeit als beste Liga der Welt. Und das beste: Während die Bundesliga Winte…  Mehr

"Das ist die glücklichste Zeit meines Leben", sagte der krebskranke Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt gestern Abend im ZDF.

Vor wenigen Wochen machte Hubertus Meyer-Burckhardt seine Krebs-Erkrankung öffentlich. Eigentlich ei…  Mehr