Vince lebt gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sascha auf dem Hof des verstorbenen Vaters. Sie kommen mehr schlecht als recht über die Runden und geraten bei jeder sich bietenden Gelegenheit aneinander. Durch einen Autounfall verliert Vince seinen besten Freund. Voller Wut und Trauer gibt er jedem die Schuld und lässt keinen an sich ran. Sascha versucht seinem Bruder zu helfen, findet aber keinen Zugang zu ihm. Überfordert und hilflos zieht er sich ebenfalls zurück. Lediglich Tanja, Saschas Partnerin, scheint Vince näher zu kommen. Doch auch sie weiß nicht wirklich, wie sie helfen kann, denn eigentlich bräuchte Tanja selbst Hilfe. Um zu überleben, hat sie angeschafft und lebte auf der Straße. Bei Sascha hatte sie gehofft, Halt zu finden, doch was sie sucht, kann er ihr nicht geben. Die Beerdigung seines besten Freundes ist für Vince unerträglich. Er fühlt sich schuldig und weiß nicht wohin mit seinen Gefühlen. Sascha ist für seinen Bruder da, aber ob die beiden wirklich wieder zueinander finden, bleibt offen.