Wegsperren für immer?

  • Ein rückfälliger Sexualstraftäter stellt sich dem Interview: "Ich verstehe, dass Menschen Angst vor mir haben." Vergrößern
    Ein rückfälliger Sexualstraftäter stellt sich dem Interview: "Ich verstehe, dass Menschen Angst vor mir haben."
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Zelle in einer sozialtherapeutischen Anstalt: neun Quadratmeter für das Leben nach einer schweren Straftat. Vergrößern
    Zelle in einer sozialtherapeutischen Anstalt: neun Quadratmeter für das Leben nach einer schweren Straftat.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • 60.000 Menschen sitzen in Deutschland im Gefängnis. Vergrößern
    60.000 Menschen sitzen in Deutschland im Gefängnis.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Psychologin und Mörder auf dem Weg zur Therapiestunde. Vergrößern
    Psychologin und Mörder auf dem Weg zur Therapiestunde.
    Fotoquelle: ZDF/SWR
  • Bürgerprotest gegen Sexualstraftäter Vergrößern
    Bürgerprotest gegen Sexualstraftäter
    Fotoquelle: ZDF/SWR
Report, Gesellschaft und Soziales
Wegsperren für immer?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
3sat
Heute
20:15 - 21:00
Vom Umgang mit Schwerverbrechern


Der kleine Eifelort Randerath machte im Jahr 2009 bundesweit Schlagzeilen: Aufgebrachte Bürger demonstrierten dagegen, dass ein ehemaliger Vergewaltiger in ihre Nachbarschaft gezogen war. Der Protest lief aus dem Ruder, Rechtsextremisten nutzen den Fall für ihre Zwecke; und die Boulevard-Medien trugen ihren Teil dazu bei, die Stimmung aufzuheizen. Und heute? Tiefe Wunden sind in der Gemeinde zurückgeblieben. Der Bruder des entlassenen Häftlings lebt inzwischen an einem geheimen Ort, der Haftentlassene war zeitweise freiwillig zurück in eine JVA gegangen. Es sei eine "konstruierte Panik" gewesen, sagt der Anwalt der Brüder im Rückblick. Und der Organisator der Proteste bekennt: "Es ging uns nicht um den Täter oder seinen Bruder - es ging uns darum, die Medien wachzurütteln". Ihm ging es ums Prinzip. Fälle wie diese werfen vor allem zwei Fragen auf: Haben Menschen selbst nach schwersten Straftaten nicht das Recht auf eine zweite Chance? Und wie schützt man dann gleichzeitig die Umgebung vor Wiederholungstaten? Mit diesen Fragen reist Filmautor Wolfgang Luck in die JVA Ludwigshafen. Er trifft dort einen Mann, der seine Frau ermordet hat und der jetzt mit Hilfe umfangreicher Therapieangebote auf das Leben in Freiheit vorbereitet wird. Der Sozialarbeiter der Anstalt sieht das ganz pragmatisch: "Vielleicht sind unsere Häftlinge tickende Zeitbomben. Aber wir sind dafür da, sie zu entschärfen." Die Anstaltsleiterin ergänzt: "Der schwierigste Tag im Leben eines Häftlings ist der Tag der Freilassung. Der löst Lebenskrisen aus". Doch was ist mit dem Anspruch der Allgemeinheit, vor möglichen gefährlichen Wiederholungstaten geschützt zu werden? Und wie zuverlässig sind solche Therapien: Machen sie tatsächlich aus Schwerverbrechern integrationswillige Normalbürger? Der Karlsruher Richter Klaus Michael Böhm spricht von "präventivem Opferschutz", wenn er mit seinem Verein BIOS pädophilen Kriminellen und Vergewaltigern zu Therapien verhilft. Wegsperren allein sei keine Lösung, sagt er. Und: Das Justizsystem müsse sich dringend umstellen. Bislang würden Therapien oft erst genehmigt, wenn ein Täter zum zweiten oder dritten Mal verurteilt werde. "Aber eine Gesellschaft darf es sich nicht leisten, auf Rückfälle zu warten". Doch die Frage bleibt: Ein wie großes Risiko ist einer Gesellschaft zumutbar?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

Engel fragt - Ist die Heimat noch zu retten?

Report | 28.05.2018 | 10:35 - 11:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Sternstundenbilanz

Sternstunden-Bilanz - Einsatz und Erfolg

Report | 31.05.2018 | 13:25 - 13:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Re:

Re: - Frankreichs Armenhaus - Die Insel Mayotte im Indischen Ozean

Report | 05.06.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard "Butsch" Schulz (Götz Schubert) liegen des Öfteren verbal im Clinch. Doch ihre Ermittlungen kommen stets flott voran.

Folge 3 der "Wolfsland"-Reihe, die unter dem Kneipentitel "Der steinerne Gast" ausgestrahlt wird, lä…  Mehr

Eva Thörnblad (Moa Gammel) trägt noch immer einen Parasiten in sich.

Die acht neuen Folgen von "Jordskott" sind ab dem 24. Mai 2018 in Deutschland bei Arte zu sehen. Der…  Mehr

Schauspieler Peter Kurth macht Thomas Stubers Debütfilm "Herbert" (Dienstag, 29.05., 22.45 Uhr) mit einer sensationellen Leistung zu einer Figur, die man so schnell nicht vergisst. Dafür gab es den "Deutschen Filmpreis". Nun läuft das Boxerdrama als Auftaktfilm der Reihe "FilmDebüt im Ersten".

Wer auf zuviel Krimis, klischeehafte Figuren und öde deutsche Fernseh-Ästhetik schimpft, sollte sich…  Mehr

Sie stehen im Mittelpunkt der Monterey-Saga "Big Little Lies" (von links): Celeste Wright (Nicole Kidman), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon) und Jane Chapman (Shailene Woodley).

Die erste Staffel der HBO-Serie "Big Little Lies" wird dank Vox erstmals im Free-TV ausgestrahlt – u…  Mehr

Haben sich gerade erst kennengelernt: Svenja und Johannes bei "Bachelor in Paradise".

Das RTL-Format "Bachelor in Paradise" entwickelt sich zu einer munteren Klassenfahrt mit Klischee-Ka…  Mehr