Gemeinsam mit seinen Freunden Willi, Oskar und Jupp übt Peter für einen Jazzwettbewerb. Seinem Onkel, Landwirt Tobias, auf dessen Hof Peter lebt, gefällt die musikalische Begeisterung seines Neffen überhaupt nicht. Der Bauer lässt sich auch durch Peters Hinweis, dass Kühe mehr Milch geben würden, wenn man ihnen Jazzmusik vorspielt, nicht überzeugen. Als sich die jungen Männer mit Dagmar, einer Verwandten von Willi, in einer Gastwirtschaft treffen und spontan anfangen zu musizieren, werden sie prompt in eine Schlägerei mit der Landbevölkerung verwickelt. Durch eine Verwechslung kommt die Gruppe anschließend zu einer Einladung in die Villa von Familie Knax, wo sie ihr musikalisches Können unter Beweis stellen kann. Jedoch wird die Veranstaltung empfindlich gestört, als die Tiere der umliegenden Höfe sich, vom Jazz angetan, einen Weg in das Esszimmer des Hauses verschaffen. Nachdem Peter den Hof des Onkels mit seiner Musik in einen florierenden Betrieb umgewandelt hat, steht schließlich noch der Wettbewerb an.