Welt der Tiere

  • Der Apenninenwolf gehört der Wolfspopulation in der Toskana an, die 100 Kilometer entfernt von Rimimi in den dichten Wäldern von Casentinesi des gleichnamigen Nationalparks angesiedelt ist. Vergrößern
    Der Apenninenwolf gehört der Wolfspopulation in der Toskana an, die 100 Kilometer entfernt von Rimimi in den dichten Wäldern von Casentinesi des gleichnamigen Nationalparks angesiedelt ist.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Apenninenwolf gehört der Wolfspopulation in der Toskana an, die 100 Kilometer entfernt von Rimimi in den dichten Wäldern von Casentinesi des gleichnamigen Nationalparks angesiedelt ist. Vergrößern
    Der Apenninenwolf gehört der Wolfspopulation in der Toskana an, die 100 Kilometer entfernt von Rimimi in den dichten Wäldern von Casentinesi des gleichnamigen Nationalparks angesiedelt ist.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Apenninenwolf gehört der Wolfspopulation in der Toskana an, die 100 Kilometer entfernt von Rimimi in den dichten Wäldern von Casentinesi des gleichnamigen Nationalparks angesiedelt ist. Vergrößern
    Der Apenninenwolf gehört der Wolfspopulation in der Toskana an, die 100 Kilometer entfernt von Rimimi in den dichten Wäldern von Casentinesi des gleichnamigen Nationalparks angesiedelt ist.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Casa Stabbi ist die Foschungsstation, die das Ausbreitungsgebiet und Jagdverhalten von Wölfen im Nationalpark Casentinesi untersucht. In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Wolfspopulation in der Toskana erholen können, weil dort weniger Landwirtschaft betrieben wird. Vergrößern
    Die Casa Stabbi ist die Foschungsstation, die das Ausbreitungsgebiet und Jagdverhalten von Wölfen im Nationalpark Casentinesi untersucht. In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Wolfspopulation in der Toskana erholen können, weil dort weniger Landwirtschaft betrieben wird.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
BR
Sa., 21.04.
09:30 - 10:00
Wölfe in der Toskana


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Elefant, Tiger & Co. - Logo

Elefant, Tiger & Co. Nonstop

Natur+Reisen | 23.05.2018 | 03:50 - 04:10 Uhr
3.38/5021
Lesermeinung
NDR Die Tierprofis

Die Tierprofis - Valentin und Sally

Natur+Reisen | 23.05.2018 | 06:35 - 07:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Die Auswilderung einer Giftschlange ist ganz im Sinne der Volontäre auf Harnas.

Das Waisenhaus für wilde Tiere - Abenteuer Afrika

Natur+Reisen | 23.05.2018 | 08:45 - 09:35 Uhr
2.84/5037
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr