Welt der Tiere

  • Wilja, die vier Monate alte Rotfüchsin, und der Schäferhund Kiwa sind dicke Freunde und spielen gerne zusammen. Vergrößern
    Wilja, die vier Monate alte Rotfüchsin, und der Schäferhund Kiwa sind dicke Freunde und spielen gerne zusammen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die vier Monate alte Rotfüchsin Wilja fühlt sich in einer Stadtwohnung wohl. Sie hat ein aktives, neugieriges Wesen und ist mit Irina und dem Schäferhund Kiwa gerne auf Entdeckungstouren in der Umgebung unterwegs. Vergrößern
    Die vier Monate alte Rotfüchsin Wilja fühlt sich in einer Stadtwohnung wohl. Sie hat ein aktives, neugieriges Wesen und ist mit Irina und dem Schäferhund Kiwa gerne auf Entdeckungstouren in der Umgebung unterwegs.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Tier auf Nastjas Arm ist kein Hund, sondern ein sibirischer Silberfuchs. Vergrößern
    Das Tier auf Nastjas Arm ist kein Hund, sondern ein sibirischer Silberfuchs.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Projekt mit Silberfüchsen, einer sibirischen Farbvariation des Rotfuchses, begann 1959. Der russische Biologe Dmitrij Beljajew vom Institut für Zytologie und Genetik brachte etwa 100 Füchse auf das abgelegene, von Birkenwald umgebene Gelände. Vergrößern
    Das Projekt mit Silberfüchsen, einer sibirischen Farbvariation des Rotfuchses, begann 1959. Der russische Biologe Dmitrij Beljajew vom Institut für Zytologie und Genetik brachte etwa 100 Füchse auf das abgelegene, von Birkenwald umgebene Gelände.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Rotfüchsin Wilja hat ein gutes Gedächtnis. Sie beobachtet aufmerksam die Körpersprache der Menschen, kennt seinen Namen und versteht Befehle. Vergrößern
    Die Rotfüchsin Wilja hat ein gutes Gedächtnis. Sie beobachtet aufmerksam die Körpersprache der Menschen, kennt seinen Namen und versteht Befehle.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Können diese zahmen Silberfüchse einen guten Hund ersetzen? Das versucht Irina Muchamedschina herauszufinden. Im Anblick des ungewöhnlichen Trios bleiben Passanten stehen und Autofahrer drücken auf die Bremse, um ein Bild von dem niedlichen Schlitzohr zu knipsen. Vergrößern
    Können diese zahmen Silberfüchse einen guten Hund ersetzen? Das versucht Irina Muchamedschina herauszufinden. Im Anblick des ungewöhnlichen Trios bleiben Passanten stehen und Autofahrer drücken auf die Bremse, um ein Bild von dem niedlichen Schlitzohr zu knipsen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
BR
Sa., 11.08.
10:00 - 10:30
Der verzauberte Fuchs


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.
In einem kleinen sibirischen Ort in der Nähe von Nowosibirsk besuchen Kinder regelmäßig junge sibirische Silberfüchse. Die Tiere wedeln friedlich, lecken zutraulich die Hände der Kinder und werfen sich bäuchlings auf den Boden. Wie anhängliche Hunde, aber keiner hat sie dressiert oder mit Leckerlis gefüttert, um sie zu zähmen. Russischen Biologen ist ein einzigartiges Experiment gelungen: Auf einem Bauernhof in Südostsibirien haben sie in 60-jähriger Selektionsarbeit Wildtiere domestiziert. Das Projekt mit Silberfüchsen, einer sibirischen Farbvariation des Rotfuchses, begann 1959. Der russische Biologe Dmitrij Beljaew vom Institut für Zytologie und Genetik brachte etwa 100 Füchse auf das abgelegene, von Birkenwald umgebene Gelände. Sein Team kreuzte Silberfüchse. Nur die Zahmsten wurden dabei zur Paarung ausgewählt. Beljaew wollte in diesem Versuch Rückschlüsse über die Evolution von Wolf zu Hund ziehen. Und schon am Anfang des Experiments kam das Überraschende: Von Geburt an suchten die Fuchswelpen die Nähe zum Menschen. Auch im Erbgut fand verblüffend schnell die Veränderung statt. "Diese Füchse hier sind sehr anhänglich und empfinden jeden Menschen als einen potenziellen Freund", berichtet Ludmila Trut. Sie war Doktorandin bei Dmitrij Beljaew und führt das Projekt heute weiter fort. Gezüchtete Silberfüchse sind etwas kleiner und im Unterschied zu ihren wilden Vorfahren haben sie oft ein geschecktes Haarkleid. Die Tiere haben auch andere für die Domestikation typische Merkmale, die z.B. bei Hunden zu beobachten sind: Schlappohren und Ringelschwänze.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Blauwale sind die größten Tiere, die je auf unserem Planeten gelebt haben. Nicht einmal die Dinos können da mithalten. Doch warum wurden sie zu solchen Giganten? Und wann? Thomas D kennt die Antwort, bei "Wissen vor acht - Natur".

Wissen vor acht - Natur

Natur+Reisen | 18.09.2018 | 19:45 - 19:50 Uhr
2.8/5010
Lesermeinung
WDR Wanderfalken brüten mittlerweile in Städten und Gebäuden in der Nähe des Menschen - ein Grund weshalb Wanderfalken sich so stark ausbreiten konnten.

Abenteuer Erde - Die Rückkehr der Wanderfalken

Natur+Reisen | 18.09.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.4/50106
Lesermeinung
HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Love me tender - Elvis & die Frauen

Natur+Reisen | 19.09.2018 | 04:35 - 05:25 Uhr
3.2/5049
Lesermeinung
News
Das RTL-Trio für die Europa League (von links): Roman Weidenfeller, Moderatorin Laura Wontorra und Steffen Freund.

Die Champions League wurde aus dem Free-TV verbannt, doch ein europäischer Wettbewerb ist dort noch …  Mehr

Mehr als nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit ein schwules Paar, wie nun einer der Autoren der "Sesamstraße" (täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen) enthüllt.

Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob das berühmteste Duo der "Sesamstraße" nicht nur rein freund…  Mehr

Alfred Biolek ist beim "Kölner Treff" zu Gast.

Alfred Biolek hat nach einem üblen Sturz mit anschließendem Koma schwere Jahre hinter sich. Nun kehr…  Mehr

Andreas lebt auf seiner 32 Hektar großen Ranch mitten im traumhaften Westen Kanadas. Er ließ 1997 alles hinter sich und lebt nun gemeinsam mit seinen Tieren seinen Traum von Freiheit.

Die einsamen Bauern sind zurück: Mitte Oktober startet die neue Staffel von "Bauer sucht Frau". Zwöl…  Mehr

Für die Komödie "Unsere Jungs" (SAT.1) lässt Eugen Bauder die Hüllen fallen.

So sexy war eine SAT.1-Komödie selten. Für "Unsere Jungs – Auch Strippen will gelernt sein" lässt Eu…  Mehr