Welt der Tiere

  • Prähistorisches Felsbild. Vergrößern
    Prähistorisches Felsbild.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Delfine in der Mündung des Sal. Vergrößern
    Delfine in der Mündung des Sal.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Landschaft im Côa-Tal. Vergrößern
    Landschaft im Côa-Tal.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Luchsfreilassung. Vergrößern
    Luchsfreilassung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Luchs in Freiheit. Vergrößern
    Luchs in Freiheit.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Team dreht das Installieren einer Kamerafalle. Vergrößern
    Team dreht das Installieren einer Kamerafalle.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bernardo Rebelo de Andrade im Gespräch. Vergrößern
    Bernardo Rebelo de Andrade im Gespräch.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Luchs mit Sendehalsband. Vergrößern
    Luchs mit Sendehalsband.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Fluss Sal im Alentejo. Vergrößern
    Der Fluss Sal im Alentejo.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Küste am westlichsten Kap Europas. Vergrößern
    Küste am westlichsten Kap Europas.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mündung des Sal mit Delfinen. Vergrößern
    Mündung des Sal mit Delfinen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Iberischer Wolf. Vergrößern
    Iberischer Wolf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Gänse- und Schmutzgeier am Luderplatz. Vergrößern
    Gänse- und Schmutzgeier am Luderplatz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Stromschnellen vom Guadiana-Fluss. Vergrößern
    Stromschnellen vom Guadiana-Fluss.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Luchs sucht das Weite. Vergrößern
    Ein Luchs sucht das Weite.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Team im Luchshabitat. Vergrößern
    Das Team im Luchshabitat.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wilder Lavendel. Vergrößern
    Wilder Lavendel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Weißstorch-WG. Vergrößern
    Eine Weißstorch-WG.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Tal des Côa-Flusses. Vergrößern
    Das Tal des Côa-Flusses.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Blumenwiese im Naturpark Guadiana. Vergrößern
    Blumenwiese im Naturpark Guadiana.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
BR
Sa., 01.12.
10:00 - 10:30
Portugal - Die Rückkehr der wilden Tiere


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.
In Portugal kann der Iberische Luchs wieder ausgewildert werden und auch die Iberischen Wölfe breiten sich vom Norden des Landes her aus. Sollte das bisher unterschätzte Naturschutzmodell, die Koexistenz von Menschen und großen Fleischfressern, am Ende doch funktionieren? Andrea Rüthlein und ihr Team begleiten Bernardo Rebelo de Andrade bei seiner Suche nach Portugals wilden Tieren.
Der Biologe Bernardo Rebelo de Andrade hat in den letzten Jahren für Artenschutzprojekte in Afrika und Brasilien gearbeitet. Doch seitdem auch in seiner Heimat Portugal immer mehr für den Schutz der wilden Tiere getan wird, gibt es hier viel für ihn zu entdecken: In der Flussmündung des Sado beobachtet Bernardo Delfine, die sich dort angesiedelt haben - eine Rarität, die in ganz Europa nur dreimal vorkommt.
Der Iberische Luchs hat ein lang ersehntes Comeback. Eine Seuche hatte seine Hauptnahrung, die Wildkaninchen, dahingerafft. Der Schwund von Nahrung und Lebensraum machte den Katzen so stark zu schaffen, dass sie auch heute noch zu der am stärksten vom Aussterben bedrohten Raubtierart der Welt zählen. Bis vor Kurzem lebten die letzten Luchse Portugals in einer Aufzuchtstation, die Bernardo besucht. Doch jetzt werden die ersten Tiere im Naturpark Guadiana ausgewildert.
Vom Norden her breitet sich auch der Iberische Wolf ohne fremde Hilfe wieder aus. Doch weil es immer noch an freilebender Beute mangelt, holen sich die hungrigen Wölfe unbewachte Nutztiere - sehr zum Unmut mancher Bauern. Im Privatreservat "Faia Brava" im Côa Tal dagegen sind die großen Beutegreifer willkommen, denn dort wird alles für die Rückkehr der einst wilden Natur vorbereitet.
Prähistorische Felsbilder, vor 25.000 Jahren von Menschen in die Felsen geschabt, zeigen Auerochse, Iberische Ziegen oder Pferde. Nach deren Vorbild werden die großen Grasfresser von der NGO Associação Transumância e Natureza in Zusammenarbeit mit der Rewilding Europe Naturinitiative im Côa Tal wieder angesiedelt. Bereits mehr als 50 Garranos, eine uralte Pferderasse, leben dort zusammen mit robusten Maronesarindern. Iberische Ziege, Rotwild und Kaninchen sollen bald folgen.
Andrea Rüthlein und ihr Team begleiten Bernardo Rebelo de Andrade bei seiner Suche nach Portugals wilden Tieren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Zeit für Tiere

Zeit für Tiere - Schlittenhunde

Natur+Reisen | 01.12.2018 | 05:45 - 06:15 Uhr
3/505
Lesermeinung
SWR Tierisch wild im Südwesten

Tierisch wild im Südwesten - Durch Eis und Schnee

Natur+Reisen | 01.12.2018 | 07:45 - 08:30 Uhr
3/503
Lesermeinung
MDR Crewphoto (v.l.n.r.): Kameramann Graham MacFarlance, Tonmann Mike Arnott, Sooyong Park, Chris Morgan.

Im Bann des Sibirischen Tigers

Natur+Reisen | 01.12.2018 | 13:15 - 13:58 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Rosen verteilen war gestern: Ex-Bachelor Daniel Völz übernimmt seine erste Schauspielrolle in der RTL-Serie "Freundinnen - Jetzt erst recht".

Als Bachelor und "Big Brother"-Teilnehmer hat Daniel Völz schon reichlich Reality-TV-Erfahrung. Jetz…  Mehr

Désirée Nick präsentiert als Host des TLC-Formats "Trautes Heim, Mord allein" echte Fälle.

Désirée Nick ist für ihr spitzes Mundwerk berühmt und berüchtigt. Mit dem soll die Schauspielerin un…  Mehr

Was passiert eigentlich mit Computern und Fernsehern, die hierzulande aussortiert werden? Die ZDFinfo-Doku "Gefährlicher Elektroschrott - Endstation Afrika" (Mittwoch, 14. November, 20.15 Uhr) erzählt von einem Slum in Afrika, wo der Elektroschrott die Lebensgrundlage darstellt.

Die ZDFinfo-Doku zeigt, wo die in Europa ausrangierten Elektronikartikel landen und erklärt, weshalb…  Mehr

Spike Lee ist putzmunter. Dem Regisseur gelang vor Kurzem mit seiner Satire "Blackkklansman" ein großer Hit.

Eine neuseeländische Zeitung hat auf ihrer Titelseite den Oscarpreisträger Spike Lee mit dem verstor…  Mehr