Welt der Tiere

  • Prof. Dr. Marta Manser bei den Dreharbeiten mit den Erdmännchen in der Kalahari. Vergrößern
    Prof. Dr. Marta Manser bei den Dreharbeiten mit den Erdmännchen in der Kalahari.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Prof. Dr. Marta Manser bei den Dreharbeiten mit den Erdmännchen in der Kalahari. Vergrößern
    Prof. Dr. Marta Manser bei den Dreharbeiten mit den Erdmännchen in der Kalahari.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Prof. Dr. Marta Manser bei den Dreharbeiten mit den Erdmännchen in der Kalahari. Vergrößern
    Prof. Dr. Marta Manser bei den Dreharbeiten mit den Erdmännchen in der Kalahari.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
BR
Sa., 08.12.
09:30 - 10:00
Rufe aus der Kalahari - die Sprache der Erdmännchen


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.
Erdmännchen sind die Publikumslieblinge in jedem Zoo. Sie flitzen umher, machen plötzlich Männchen, verschwinden in Erdlöchern und tauchen genauso schnell wieder ganz woanders auf. Christian Herrmann begleitet mit einem Kamerateam die Schweizer Verhaltensforscherin Prof. Dr. Marta Manser, die seit Jahren die Sprache und das Verhalten der Erdmännchen in der Kalahari studiert.
Die nächsten Verwandten der Erdmännchen sind die viel größeren Hyänen. Erdmännchen leben in Clans, in Großfamilien in der Kalahari im Süden Afrikas. Sie stehen gemeinsam miteinander auf, einer schiebt meistens Wache, während die anderen nach Futter suchen. Erkennt das Tier eine Gefahr, gibt es sofort Laute von sich. Genauso sozial geht es bei der Nachwuchsversorgung zu. Die Weibchen bringen die Jungen zur Welt und säugen sie, aber auch die Männchen dürfen als Babysitter für einige Stunden die Mutterrolle übernehmen. Gemeinsam gehen die Erdmännchen auch gegen ihre Feinde vor: Bei einem Angriff aus der Luft verschwinden sie blitzartig, bei einem Angriff einer anderen Erdmännchen-Gruppe rotten sie sich zusammen, sträuben die Haare und rücken hüpfend in einer Art Kriegstanz gegen den Feind vor. Einer für alle - alle für einen, das ist ihr Motto.
Die Schweizer Verhaltensforscherin Prof. Dr. Marta Manser hat seit Jahren die Sprache und das Verhalten der Erdmännchen in der Kalahari studiert. Filmautor Christian Herrmann hat sie mit einem Kamerateam begleitet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Das Wohlergehen der Manatis liegt den Helfern sehr am Herzen, gemeinsam untersuchen sie es auf Krankheiten.

Manatis mögen's heiß - Floridas Seekühe

Natur+Reisen | 07.12.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR Dieser Film begleitet Kameramann Richard Kirby auf seiner Suche nach Chinas rästelhaften Elefanten. Er beschließt, sie zu finden und zu filmen, bevor sie für immer verschwinden und will damit auch auf ihre Bedrohung aufmerksam machen und die Tiere vor der Ausrottung bewahren.

natur exclusiv - Chinas letzte Elefanten

Natur+Reisen | 08.12.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
VOX Das Logo zur Sendung 'Der Hundeprofi unterwegs' mit Martin Rütter

Der Hundeprofi unterwegs - Licht und Schatten - Die Ausbildung von Blindenführhunden

Natur+Reisen | 08.12.2018 | 19:10 - 20:15 Uhr
4.2/505
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr