Welt der Tiere

  • Das Eichhörnchen wird bald aus den britischen Wäldern und Parkanlagen verschwunden sein. Vergrößern
    Das Eichhörnchen wird bald aus den britischen Wäldern und Parkanlagen verschwunden sein.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das nordamerikanische Grauhörnchen wurde in England ausgesetzt und verdrängt nun dort das heimische Eichhörchen. Vergrößern
    Das nordamerikanische Grauhörnchen wurde in England ausgesetzt und verdrängt nun dort das heimische Eichhörchen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
BR
Sa., 12.01.
09:30 - 10:00
Der Krieg der Hörnchen


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.
Außereuropäische Arten bedrohen die einheimischen Eichhörnchen.
Vor gut hundert Jahren wurden einige Exemplare von "Sciurus carolinensis", dem nordamerikanischen Grauhörnchen in England ausgesetzt. Seither haben sie sich in einem ungebremsten Siegeszug vermehrt und ausgebreitet - "Sciurus vulgaris", die heimischen Eichhörnchen, wurden verdrängt, bald wird auch das Letzte aus britischen Wäldern und Parkanlagen verschwunden sein. Im Gegensatz zum europäischen Hörnchen aber sind die Invasoren auch noch große Waldschädlinge und Nahrungskonkurrenten der heimischen Vogelwelt. An der französisch-italienischen Mittelmeerküste hat sich nun auch noch eine zweite "Front" eröffnet. Neben den amerikanischen Arten bedrohen jetzt auch asiatische Hörnchen die heimischen Tiere.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Pumas sind die gefährlichsten Großkatzen Lateinamerikas. Sie sind vor allem nachts auf der Jagd.

Geheimnisvolle Welten - Nachts in Dschungel und Pampa

Natur+Reisen | 16.01.2019 | 10:25 - 11:10 Uhr (noch 27 Min.)
/500
Lesermeinung
SWR Tierarztgeschichten

Tierarztgeschichten

Natur+Reisen | 16.01.2019 | 10:30 - 11:15 Uhr (noch 32 Min.)
/500
Lesermeinung
arte Turmfalken können mehr als zwanzig Jahre alt werden. Doch nur wenige Tiere erreichen dieses hohe Alter.

Turmfalken - Unsichtbare Nachbarn

Natur+Reisen | 16.01.2019 | 11:05 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Béla Réthy kommentiert Rückrunden-Start im ZDF

Es ist eines von drei Bundesliga-Spielen, die das ZDF live im Free-TV zeigen darf: Am Freitag eröff…  Mehr

Carol Channing ist tot: Die Schauspielerin verstarb im Alter von 97 Jahren.

Sie war eine Legende am Broadway und einmal für den Oscar nominiert. Im Alter von 97 Jahren ist ist …  Mehr

Julius Weckauf als Hape Kerkeling: "Der Junge muss an die frische Luft" ist nach nur drei Wochen der erfolgreichste Film des Jahres 2018.

Hape Kerkelings autobiographischer Roman "Der Junge muss an die frische Luft" stürmte die Bestseller…  Mehr

Kuscheleinheiten und verliebte Blicke: Das Einzeldate zwischen Andrej und Eva in einer Wellness-Oase verläuft ganz nach dem Geschmack der beiden.

RTL macht es "Bachelor" Andrej Mangold nicht leicht. Während er langsam aussiebt, schickt der Sender…  Mehr

Ein ungleiches, aber höchst erfolgreiches Team: der Österreicher Peter Palfinger (Florian Teichtmeister, links) und der Bayer Hubert Mur (Michael Fitz).

Fall Nummer drei von Palfinger und Mur bietet klassische Krimi-Unterhaltung – leider plätschert der …  Mehr