Welt der Tiere

  • Ein Marderhund auf einer Kuhweide. Vergrößern
    Ein Marderhund auf einer Kuhweide.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Marderhundfamilie. Vergrößern
    Eine Marderhundfamilie.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Marderhund in einem abgeernteten Feld. Vergrößern
    Ein Marderhund in einem abgeernteten Feld.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Marderhund vor der Kamera. Vergrößern
    Ein Marderhund vor der Kamera.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Marderhunde wandern vom Norden her nach Bayern ein. Vergrößern
    Marderhunde wandern vom Norden her nach Bayern ein.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
BR
Sa., 12.01.
10:00 - 10:30
Der Marderhund vom Böhmerwald


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.
Marderhunde sind noch nicht lange in Bayern. 1960 kamen sie in Ostdeutschland an, angereist vor allem aus der Ukraine. Sie waren wegen ihres dichten Fells in Pelztierfarmen gehalten worden. Doch gefangen wurde ihr Fell struppig und war unverkäuflich. Ihr schönes, dichtes Fell wuchs nur in der Freiheit der Wälder. Und so setzten die Farmer sie wieder aus - um sie später in der Wildnis zu erlegen. Aber einige wenige entkamen der Hatz.
Marderhunde stellen keine großen Ansprüche an ihren Lebensraum und sind ausdauernde Wanderer. Natürliche Barrieren wie Flüsse sind für sie kein Problem, selbst ein breiter Strom wie die Elbe konnte sie auf ihren Wanderungen nicht aufhalten. Und so verließen sie ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet und kamen in Deutschland an.
Ein Kamerateam begleitete so einen kleinen Marderhund, dessen Familie von den Jägern ausgelöscht wurde, auf seinem Weg durch unsere Wälder und in die Nähe des Menschen. Entstanden ist eine kleine "Eroberungsgeschichte" eines drollig aussehenden Tieres, amüsant und kritisch zugleich.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Marienkäfer können bis zu 74 Meilen weit fliegen und werden dabei bis zu 40 Meilen pro Stunde schnell.

Tierisch abgehoben - Ein Flügelschlag genügt

Natur+Reisen | 23.01.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Moderatorin Uta Bresan mit Hund Ariane.

Tierisch tierisch

Natur+Reisen | 23.01.2019 | 19:50 - 20:15 Uhr
3.36/5011
Lesermeinung
NDR Bei den "Roten Riesen" sind nur die Männchen rotbraun gefärbt - die kleinere Weibchen haben meist ein eher graublaues Fell.

Expeditionen ins Tierreich - Australien - Im Reich der Riesenkängurus

Natur+Reisen | 23.01.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.62/5071
Lesermeinung
News
Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Jürgen von der Lippe erhält den Ehrenpreis der Stifter beim Deutschen Fernsehpreis. Am 31. Januar wird er die Ehrung persönlich entgegennehmen.

Seit fast 40 Jahren bereichert Jürgen von der Lippe die deutsche TV-Landschaft. Beim Deutschen Ferns…  Mehr

Peter Orloff, aktuell Teilnehmer des RTL-Dschungelcamps, gehörte 1969 zu den Premierengästen der ZDF-"Hitparade". Er sorgte wenig später für einen der wenigen Skandale.

Im "Dschungelcamp" ist Peter Orloff Streitschlichter und Geheimfavorit. Doch auch der 74-Jährige hat…  Mehr

"SpongeBob Schwammkopf" kehrt zurück auf die Kinoleinwand. Seit dem gestrigen Dienstag läuft die Produktion des dritten Films.

Ein kleiner, gelber Schwamm als Filmstar: Die Produktion des dritten Kino-Abenteuers von "SpongeBob …  Mehr

Nach einem Candelight-Dinner kommen sich Andrej und Jenny näher.

In Folge vier ist es soweit: Es wird zum ersten Mal geknutscht. Bei "Bachelor" Andrej fließen Tränen…  Mehr