Welt der Tiere

  • Auf der anderen Seite ziehen Helfer mit vereinten Kräften. Vergrößern
    Auf der anderen Seite ziehen Helfer mit vereinten Kräften.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das BR-Team beim Eintreffen des Giraffentransportes. Vergrößern
    Das BR-Team beim Eintreffen des Giraffentransportes.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • An starken Seilen wird die Giraffe wieder aufgerichtet. Vergrößern
    An starken Seilen wird die Giraffe wieder aufgerichtet.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Noch wehrt sich der Giraffen-Bulle energisch. Vergrößern
    Noch wehrt sich der Giraffen-Bulle energisch.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Giraffe muss rückwärts durch die Truckluke befördert werden. Vergrößern
    Die Giraffe muss rückwärts durch die Truckluke befördert werden.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die erste Giraffe steht auf dem Hänger, der sie zum Truck bringt. Vergrößern
    Die erste Giraffe steht auf dem Hänger, der sie zum Truck bringt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Helikopter mit einem Veterinär an Bord überfiegt den Krüger-Nationalpark. Vergrößern
    Ein Helikopter mit einem Veterinär an Bord überfiegt den Krüger-Nationalpark.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Zu ihrem eigenen Schutz erhält die Giraffe eine Sichthaube. Vergrößern
    Zu ihrem eigenen Schutz erhält die Giraffe eine Sichthaube.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Frühmorgens im Krüger-Nationalpark. Vergrößern
    Frühmorgens im Krüger-Nationalpark.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Besprechung vor dem ersten Fang. Vergrößern
    Besprechung vor dem ersten Fang.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Jetzt steht das Tier ohne Sichthaube im Truck. Vergrößern
    Jetzt steht das Tier ohne Sichthaube im Truck.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Warnschild im Krüger-Nationalpark. Vergrößern
    Warnschild im Krüger-Nationalpark.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
BR
Sa., 09.02.
10:00 - 10:30
Der Mosambik-Express


Konzept der Sendung ist es, anstelle von möglichst spektakulären Bildern aus der Tierwelt eher unbekannte Geschichten zu erzählen. Auf diese Weise lernt man neue Seiten unseres Planeten kennen.
Umsiedlung statt Abschuss: Dreimal pro Jahr werden in einer groß angelegten Aktion, an der unter Einsatz von Helikoptern und Lastern Ranger, Tierärzte und Freiwillige beteiligt sind, überzählige Tiere in einem Nationalpark gefangen und in andere, "unterversorgte" Parks versetzt.
Für "Welt der Tiere" begleitet ein BR-Team Dr. Markus Hofmeyr, den Cheftierarzt der Nationalparks, als binnen einer Woche 20 Giraffen, 100 Gnus, 200 Wasserbüffel und 100 Antilopen im Krüger Nationalpark gefangen und dann per Lkw im Konvoi in den östlich gelegenen Nationalpark Limpopo transportiert werden. Der Fokus soll dabei besonders auf den Giraffen liegen, weil deren Transport besonders heikel ist. Entweder werden diese Riesen gruppenweise in ein umzäuntes Gebiet getrieben und dann behutsam direkt auf die Laster. Die andere Methode ist, sie einzeln mit einem Narkosegewehr zu betäuben, dann "an die Leine zu legen" und leicht sediert in die Kisten zu führen. Der Transport muss stehend erfolgen, da die Tiere ihn sonst nicht überstehen würden. Diese Aktionen sind spektakulär und gefährlich zugleich. Der Einsatz jedes Einzelnen ist gefordert, um die Tiere unversehrt in ihr neues Terrain zu bringen. Der Fang der anderen Tierarten in noch viel größerer Stückzahl bildet die Rahmenhandlung der Reportage.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Andreas Kieling taucht mit Walhai

Kielings wilde Welt

Natur+Reisen | 08.02.2019 | 13:20 - 14:05 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Langhornbienen-Schlafduo

Biene Majas wilde Schwestern

Natur+Reisen | 08.02.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
ARD Das Kangaroo Island-Känguru lebt nur auf der Insel Kangaroo Island. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Anna und die wilden Tiere - Boxen mit dem Känguru

Natur+Reisen | 09.02.2019 | 07:10 - 07:35 Uhr
3.14/507
Lesermeinung
News
"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Ein cooler Hund: Der Däne Mads Mikkelsen gibt als Profikiller "Black Kaiser" Vollgas im Actionreißer "Polar".

Dänemarks Filmstar Mads Mikkelsen (53) zeigt bei Netflix in der stylischen Comicverfilmung "Polar", …  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr

Jan Böhmermann geht mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld auf Tour.

In seiner Show machte Jan Böhmermann immer wieder mit satirischen Songs auf sich aufmerksam. Nun geh…  Mehr