Welt der Tiere

  • Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden. Vergrößern
    Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden.
    Fotoquelle: © BR/Dietmar Nill
  • Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden. Vergrößern
    Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden.
    Fotoquelle: © BR/Dietmar Nill
  • Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden. Vergrößern
    Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden.
    Fotoquelle: © BR/Dietmar Nill
  • Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden. Vergrößern
    Die Große Hufeisennase fliegt dicht an der Vegetation und oft in nur 1 m Flughöhe über dem Boden. Sie jagt auch von sogenannten Hangwarten aus. Diese Fledermausart ist in Deutschland so gut wie ausgestorben. Verursacht wurden die Bestandseinbrüche durch den Einsatz von Pestiziden.
    Fotoquelle: © BR/Dietmar Nill
Natur + Reisen, Tiere
Welt der Tiere

Infos
Originaltitel
Welt der Tiere
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
BR
Sa., 01.08.
10:00 - 10:30


Filmautor Markus Schmidbauer zeigt, dass die Große Hufeisennase mit Engagement und Knowhow gerettet werden kann. Bayern ist um ein Naturjuwel reicher. Modernste High-Speed- und Infrarot-Kameratechnik bieten faszinierende Einblicke in die verborgene Welt der Großen Hufeisennase, einer besonderen Fledermausart.

Thema:

Heute: Hufis Rückkehr



Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Beinahe ein Jahr hat es gedauert, bis die Kinder  und die Ziegen gemeinsam als eine Gruppe unterwegs sein können. Inzwischen sind beide stolz, dass sie mit den anderen unterwegs sein dürfen.

Landleben 4.0 in Täferrot / Ostalb

Natur + Reisen | 15.08.2020 | 17:30 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Planet Oryx, Namibia, Africa

Traumorte - Namibia

Natur + Reisen | 16.08.2020 | 06:50 - 07:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
Planet Traumorte

Traumorte - Seychellen

Natur + Reisen | 16.08.2020 | 07:40 - 08:25 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
"Kater" ist ein schmerzlicher Film mit Lukas Turtur (links) und Philipp Hochmair in den Hauptrollen. 3sat zeigt nun die Free-TV-Premiere.

Zwei Männer und ein Kater: Der schwer zu ertragende Film von Klaus Händl erzählt von einer Liebe, vo…  Mehr

Johann Gottfried Tulla (Steffen Schroeder, Mitte) vermisst Baden, um eine Generalkarte zu erstellen.

Johann Gottfried Tulla schuf mit dem Aus- und Umbau des Oberrheins neues Ackerland und sorgte dafür,…  Mehr

Roland Kaiser singt nicht nur, er moderiert auch die Drei-Stunden-Show.

Zum ersten Mal bekommt Roland Kaiser eine eigene Samstagabendshow in der ARD. Für die Musiksendung h…  Mehr

Kommissarin Winnie Heller (Lisa Wagner) trägt im Job viel Seelenmüll mit sich herum.

Die bei einem Einsatz verletzte Kommissarin Winnie Heller ist kaum aus der Reha raus, als sie schon …  Mehr

Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr