Weltreisen

Report, Auslandsreportage
Weltreisen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
NDR
Sa., 29.09.
12:15 - 12:45


Umgeben von atemberaubenden Steilklippen liegt am westlichsten Punkt Cornwalls die verschlafene Kleinstadt Penzance. Doch sie macht Schlagzeilen: Penzance ist Großbritanniens erste plastikfreie Stadt. Die Einwohner von Penzance sind Vorreiter in Großbritannien. Seit jeher eng mit der Natur verbunden, haben sie miterlebt, wie immer mehr Müll an ihre Traumstrände gespült wird. Rachel Yates ist die Anführerin der Plastikfrei-Bewegung, die sie selbst als "Widerstand" bezeichnet. Ihr Ziel: Einwegplastik reduzieren. 70 Geschäfte machen mittlerweile mit, auch Schulen und Krankenhäuser. Sie alle entfernen Plastikbesteck, -strohhalme oder Styroporverpackungen aus ihrem Alltag, noch weit bevor die Regierung Verbote ausspricht. Das Engagement bringt die Bürger der Stadt zusammen, der Bürgermeister ist stolz auf sie. Endlich wieder positives Treiben in der Stadt! Seit dem Untergang des Bergbaus und der Fischerei ist in Penzance nicht mehr viel los. Cornwall ist Englands "Armenhaus" geworden. Nur der Tourismus spült Geld in die Kassen der Stadt. Doch es sind gerade auch die Touristen, die noch mehr Müll bringen. Vor allem die großen Kaufhausketten verkaufen unverdrossen weiter Einwegplastik für das Picknick am Strand. Bislang interessierte sich auf der britischen Insel kaum einer für Umweltschutz. Es gibt noch nicht mal ein Pfandsystem. Und so muss Rachel Yates alles selbst organisieren. Sie kämpft für ein neues Recyclingsystem in der Stadt und gegen alte Gewohnheiten bei den Bürgern. Über mehrere Monate lang begleitet ARD-Korrespondentin Julie Kurz die Kleinstadt in Cornwall bei ihrem Kampf gegen den globalen Plastikmüll.

Thema:

Cornwall - Eine Stadt ohne Plastik

Umgeben von atemberaubenden Steilklippen liegt am westlichsten Punkt Cornwalls die verschlafene Kleinstadt Penzance. Doch sie macht Schlagzeilen: Penzance ist Großbritanniens erste plastikfreie Stadt. Die Einwohner von Penzance sind Vorreiter in Großbritannien. Seit jeher eng mit der Natur verbunden, haben sie miterlebt, wie immer mehr Müll an ihre Traumstrände gespült wird. Rachel Yates ist die Anführerin der Plastikfrei-Bewegung, die sie selbst als "Widerstand" bezeichnet. Ihr Ziel: Einwegplastik reduzieren. 70 Geschäfte machen mittlerweile mit, auch Schulen und Krankenhäuser. Sie alle entfernen Plastikbesteck, -strohhalme oder Styroporverpackungen aus ihrem Alltag, noch weit bevor die Regierung Verbote ausspricht. Das Engagement bringt die Bürger der Stadt zusammen, der Bürgermeister ist stolz auf sie. Endlich wieder positives Treiben in der Stadt! Seit dem Untergang des Bergbaus und der Fischerei ist in Penzance nicht mehr viel los. Cornwall ist Englands "Armenhaus" geworden. Nur der Tourismus spült Geld in die Kassen der Stadt. Doch es sind gerade auch die Touristen, die noch mehr Müll bringen. Vor allem die großen Kaufhausketten verkaufen unverdrossen weiter Einwegplastik für das Picknick am Strand. Bislang interessierte sich auf der britischen Insel kaum einer für Umweltschutz. Es gibt noch nicht mal ein Pfandsystem. Und so muss Rachel Yates alles selbst organisieren. Sie kämpft für ein neues Recyclingsystem in der Stadt und gegen alte Gewohnheiten bei den Bürgern. Über mehrere Monate lang begleitet ARD-Korrespondentin Julie Kurz die Kleinstadt in Cornwall bei ihrem Kampf gegen den globalen Plastikmüll.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Brünn boomt

Brünn boomt - Das neue Silicon Valley Tschechiens

Report | 29.09.2018 | 16:30 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Von seinem Großvater Miguel (re.) lernt der zwölfjährige Sebastián (li.), wie man Steine bearbeitet.

Mein schönes Dorf in der Atacamawüste, Chile

Report | 30.09.2018 | 08:40 - 09:10 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Fischmarkt im Viertel Yoff, der größte in Dakar

Dakar - Westafrika im Aufbruch

Report | 02.10.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das RTL-Trio für die Europa League (von links): Roman Weidenfeller, Moderatorin Laura Wontorra und Steffen Freund.

Die Champions League wurde aus dem Free-TV verbannt, doch ein europäischer Wettbewerb ist dort noch …  Mehr

Mehr als nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit ein schwules Paar, wie nun einer der Autoren der "Sesamstraße" (täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen) enthüllt.

Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob das berühmteste Duo der "Sesamstraße" nicht nur rein freund…  Mehr

Alfred Biolek ist beim "Kölner Treff" zu Gast.

Alfred Biolek hat nach einem üblen Sturz mit anschließendem Koma schwere Jahre hinter sich. Nun kehr…  Mehr

Frank Thelen hat drei Burger vor sich. Aber irgendwas stimmt doch da nicht...

Kann man die "Löwen" mit einem Insektenburger locken? In der dritten Folge der neuen Staffel machen …  Mehr

Andreas lebt auf seiner 32 Hektar großen Ranch mitten im traumhaften Westen Kanadas. Er ließ 1997 alles hinter sich und lebt nun gemeinsam mit seinen Tieren seinen Traum von Freiheit.

Die einsamen Bauern sind zurück: Mitte Oktober startet die neue Staffel von "Bauer sucht Frau". Zwöl…  Mehr