Weltreisen

Natur+Reisen, Land und Leute
Weltreisen

Infos
Produktionsland
Deutschland
HR
Mi., 08.05.
10:00 - 10:30


Eine rote Ampel in Hanoi. An der Kreuzung rauscht ein nicht endender Strom aus Mopeds vorbei, bepackt mit allem, was sich transportieren lässt: fünf lebende Schweine im Käfig, 200 Hühner oder sechs Leute bequem auf der Sitzbank - Vater, Mutter und die Kinder. Auch vor der Ampel das gleiche Schauspiel: Hunderte Zweiräder, knatternd, mit der Hand am Gaspedal und der Kupplung leicht gelöst. Wartend auf das Startsignal: auf Grün. Let's go. Wie ein riesiges Lebewesen, eine Schlange oder besser wie ein vietnamesischer Drache schlängelt sich die Moped-Lawine durch die vielen Straßen. Ein Alltag im Rhythmus der Ampelschaltung. Geschäftig, rasant, mit nahezu italienischem Herzblut und fast immer sanftem Lächeln. So zeigen sie sich Filmautor Philipp Abresch auf seiner Reise durch Vietnam. Das ganze Land ist unterwegs - 40 Jahre nach Kriegsende. Nur wohin? Südostasienkorrespondent Philipp Abresch reiht sich ein in den Strom aus Zweirädern, in den geschäftigen Alltag der Vietnamesen. Auf dem Moped durchstreift er das langgestreckte Land von Nord nach Süd, kämpft sich mit vibrierenden Nerven durch den Verkehr der pulsierenden Städte, entdeckt die malerische Bergwelt entlang der chinesischen Grenze, lernt die Menschen und ihr Leben in den Dörfern kennen. Dort oben in den Bergen leben die Ureinwohner Vietnams. Aber auch der touristische Aufbruch des lange abgeschotteten Landes ist spannend - und bietet ganz nebenbei wunderschöne Ausblicke. Ob das Weltkulturerbe Halong Bay, die vielen Naturschutzgebiete oder die pazifische Inselwelt: immer ein Erlebnis - auf zwei Rädern. Manchmal ist es bitter-traurig auf den Schlachtfeldern von einst. Und zugleich ist Philipp Abresch immer wieder überrascht, wie begeistert die Vietnamesen nach der harten Vergangenheit jetzt ihren ganz eigenen Weg in die Zukunft suchen.

Thema:

Mit dem Moped durch Vietnam

Eine rote Ampel in Hanoi. An der Kreuzung rauscht ein nicht endender Strom aus Mopeds vorbei, bepackt mit allem, was sich transportieren lässt: fünf lebende Schweine im Käfig, 200 Hühner oder sechs Leute bequem auf der Sitzbank - Vater, Mutter und die Kinder. Auch vor der Ampel das gleiche Schauspiel: Hunderte Zweiräder, knatternd, mit der Hand am Gaspedal und der Kupplung leicht gelöst. Wartend auf das Startsignal: auf Grün. Let's go. Wie ein riesiges Lebewesen, eine Schlange oder besser wie ein vietnamesischer Drache schlängelt sich die Moped-Lawine durch die vielen Straßen. Ein Alltag im Rhythmus der Ampelschaltung. Geschäftig, rasant, mit nahezu italienischem Herzblut und fast immer sanftem Lächeln. So zeigen sie sich Filmautor Philipp Abresch auf seiner Reise durch Vietnam. Das ganze Land ist unterwegs - 40 Jahre nach Kriegsende. Nur wohin? Südostasienkorrespondent Philipp Abresch reiht sich ein in den Strom aus Zweirädern, in den geschäftigen Alltag der Vietnamesen. Auf dem Moped durchstreift er das langgestreckte Land von Nord nach Süd, kämpft sich mit vibrierenden Nerven durch den Verkehr der pulsierenden Städte, entdeckt die malerische Bergwelt entlang der chinesischen Grenze, lernt die Menschen und ihr Leben in den Dörfern kennen. Dort oben in den Bergen leben die Ureinwohner Vietnams. Aber auch der touristische Aufbruch des lange abgeschotteten Landes ist spannend - und bietet ganz nebenbei wunderschöne Ausblicke. Ob das Weltkulturerbe Halong Bay, die vielen Naturschutzgebiete oder die pazifische Inselwelt: immer ein Erlebnis - auf zwei Rädern. Manchmal ist es bitter-traurig auf den Schlachtfeldern von einst. Und zugleich ist Philipp Abresch immer wieder überrascht, wie begeistert die Vietnamesen nach der harten Vergangenheit jetzt ihren ganz eigenen Weg in die Zukunft suchen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR 2 durch NRW

2 durch NRW - Unser Bundesland

Natur+Reisen | 07.05.2019 | 08:20 - 08:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Moderatorin Kerstin Gallmeyer mit Perrti Alho auf der Vogelbeerinsel bei Helsinki.

Helsinki, da will ich hin!

Natur+Reisen | 09.05.2019 | 14:15 - 14:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Moderatorin Andrea Grießmann (r.) besucht den Gauklerplatz mitten in der Medina von Marrakesch und lässt sich ihren Fuß traditionell mit Hennafarbe bemalen.

Marrakesch - die rote Stadt

Natur+Reisen | 09.05.2019 | 15:30 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
In ihrem achten Abenteuer "Lotta & der Mittelpunkt der Welt" freut sich Lotta (Josefine Preuß, links), dass sie mit ihrer Tochter Lilo (Sophia Louisa Schillner) ruhige Ferien in ihrer Heimat verbringen kann. Doch leider wird es nicht so schön, wie sie es sich vorgestellt hat.

In "Lotta & der Mittelpunkt der Welt" wird es für Lotta emotional. Sie wird von ihrer Vergangenheit …  Mehr

Große Sorge um den jungen Mathis Kruse (links): Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer kämpft um sein Leben. Nach einer Hirnblutung lag der Sohn von Sabine Kuschmiersch (Mitte) im künstlichen Koma.

Große Sorge um einen jungen "Goodbye Deutschland"-Auswanderer: Mathis Finn Kruse, der Sohn von Sabin…  Mehr

Reinhard Grindel trat Anfang April als DFB-Präsident zurück.

Der Weg zurück zu alter Wirkungsstätte ist verbaut: Der vor Kurzem zurückgetretene DFB-Präsident Rei…  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Frank Elstner spricht in einem Interview erstmals über seine Parkinson-Erkrankung.

Frank Elstner hat Parkinson. Bislang wusste außer seiner Familie und einem Freund niemand etwas von …  Mehr