Weltreisen

Report, Auslandsreportage
Weltreisen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
NDR
Sa., 07.09.
13:15 - 13:45


1959 musste der Dalai Lama mit seinen Getreuen ins Exil nach Indien fliehen. Zuvor war es in Tibet zu schweren Auseinandersetzungen zwischen der mehrheitlich buddhistischen Bevölkerung und chinesischen Truppen gekommen. Die Tibeter waren hoffnungslos unterlegen. Seit 60 Jahren lebt das geistige Oberhaupt der Tibeter, der 14. Dalai Lama, in Dharamsala im Norden Indiens. Seit der Flucht damals fordert die Exilgemeinde "Free Tibet", befreit Tibet von den Chinesen. Nach sechs Jahrzehnten ist dieses Ziel weiter entfernt als je zuvor. Der Dalai Lama hält die Exilgemeinde mit seinen 100.000 Mitgliedern zusammen. Doch er ist 84 Jahre alt. Wie geht es weiter mit den Tibetern im Exil? Tenzin Paldon ist in Dharamsala geboren, sieht sich aber nicht als Inderin. Sie ist Chefredakteurin des Radiosenders Voice of Tibet. Die Bewahrung der kulturellen Tradition ist quasi ihr Berufsalltag. Das ist nicht immer einfach. Informationen aus Tibet selbst kommen immer spärlicher. Die Exilgemeinde schrumpft und die Zuhörerschaft wird immer älter. Paldon will ihre kulturelle Identität als Tibeterin nicht aufgeben. Die Mittvierzigerin wünscht sich für ihren 16 Jahre alten Sohn eine Tibeterin als Frau. "Schließlich wollen wir unsere Gemeinschaft erhalten", sagt sie. Doch Tenzin Paldon weiß, dass die Zeit für die Chinesen arbeitet. Unterstützung aus dem Ausland bröckelt. Kaum ein westlicher Staat will es sich mit China verscherzen durch ein Bekenntnis für "Free Tibet". ARD-Korrespondent Peter Gerhardt besucht die tibetische Exilgemeinde. Er begleitet Tenzin Paldon, trifft Zeitzeugen, die 1959 bei der Flucht aus der Heimat dabei waren, und besucht eine Lehrstunde des Dalai Lama.

Thema:

Sechzig Jahre im Exil - Was bleibt von "Free Tibet"?

1959 musste der Dalai Lama mit seinen Getreuen ins Exil nach Indien fliehen. Zuvor war es in Tibet zu schweren Auseinandersetzungen zwischen der mehrheitlich buddhistischen Bevölkerung und chinesischen Truppen gekommen. Die Tibeter waren hoffnungslos unterlegen. Seit 60 Jahren lebt das geistige Oberhaupt der Tibeter, der 14. Dalai Lama, in Dharamsala im Norden Indiens. Seit der Flucht damals fordert die Exilgemeinde "Free Tibet", befreit Tibet von den Chinesen. Nach sechs Jahrzehnten ist dieses Ziel weiter entfernt als je zuvor. Der Dalai Lama hält die Exilgemeinde mit seinen 100.000 Mitgliedern zusammen. Doch er ist 84 Jahre alt. Wie geht es weiter mit den Tibetern im Exil? Tenzin Paldon ist in Dharamsala geboren, sieht sich aber nicht als Inderin. Sie ist Chefredakteurin des Radiosenders Voice of Tibet. Die Bewahrung der kulturellen Tradition ist quasi ihr Berufsalltag. Das ist nicht immer einfach. Informationen aus Tibet selbst kommen immer spärlicher. Die Exilgemeinde schrumpft und die Zuhörerschaft wird immer älter. Paldon will ihre kulturelle Identität als Tibeterin nicht aufgeben. Die Mittvierzigerin wünscht sich für ihren 16 Jahre alten Sohn eine Tibeterin als Frau. "Schließlich wollen wir unsere Gemeinschaft erhalten", sagt sie. Doch Tenzin Paldon weiß, dass die Zeit für die Chinesen arbeitet. Unterstützung aus dem Ausland bröckelt. Kaum ein westlicher Staat will es sich mit China verscherzen durch ein Bekenntnis für "Free Tibet". ARD-Korrespondent Peter Gerhardt besucht die tibetische Exilgemeinde. Er begleitet Tenzin Paldon, trifft Zeitzeugen, die 1959 bei der Flucht aus der Heimat dabei waren, und besucht eine Lehrstunde des Dalai Lama.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Moderator Florian Inhauser.

#SRF global

Report | 06.09.2019 | 00:25 - 00:55 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
3sat logo "auslandsjournal extra"

auslandsjournal extra

Report | 06.09.2019 | 21:30 - 22:00 Uhr
3.86/507
Lesermeinung
SWR Seeking Refuge

Seeking Refuge - Hamid's Story - A Journey from Eritrea

Report | 10.09.2019 | 05:50 - 05:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Darf man bereits Grundschülern von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs erzählen? Die Kinderserie "Der Krieg und ich" wagt diesen schwierigen Spagat. Schauspieler Florian Lukas spielt in Folge eins den Vater eines Zehnjährigen, der unbedingt bei der Hitlerjugend mitmachen will.

Eine Serie für Kinder erzählt die Schrecken des Zweiten Weltkrieges aus deren Perspektive. Wie früh …  Mehr

Die Sonnenpyramide von Teotihuacán in Mexiko gilt als das zweitgrößte Bauwerk im vorspanischen Mittelamerika. Sie birgt einige Geheimnisse in sich.

Eine vierteilige Doku-Reihe begibt sich auf eine Zeitreise weit zurück in die Geschichte Amerikas un…  Mehr

König Felipe VI. von Spanien und König Letizia mit Thronfolgerin Prinzessin Leonor (rechts) und Prinzessin Sofia beim offiziellen Fototermin im Marivent Palast auf Mallorca im August 2019.

Jeder Schritt der ehemalige Journalistin Letizia, die heute Königin von Spanien ist, wird besonders …  Mehr

Quiz-Routinier Jörg Pilawa führt durch das Gipfeltreffen der klugen Köpfe.

Jörg Pilawa hat für seine Show "Ich weiß alles!" mal wieder extrem pfiffige Spielshow-Gladiatoren au…  Mehr

Helene Fischer hatte sich zuletzt etwas rar gemacht. Nun beherrscht sie dank ZDF wieder die große Bühne.

Im Hamburger Volksparkstadion gab Helene Fischer mal wieder alles. Das ZDF bringt das Konzert nun au…  Mehr