Weltspiegel-Reportage

  • Mitten durch Spanien - von den Hochebenen Kastiliens über die Gebirgskette von Aragón bis fast nach Valencia - zieht sich die Serranía Celtibérica. 65.000 Quadratkilometer Einsamkeit, mit rechnerisch weniger als acht Einwohnern pro Quadratkilometer. Vergrößern
    Mitten durch Spanien - von den Hochebenen Kastiliens über die Gebirgskette von Aragón bis fast nach Valencia - zieht sich die Serranía Celtibérica. 65.000 Quadratkilometer Einsamkeit, mit rechnerisch weniger als acht Einwohnern pro Quadratkilometer.
    Fotoquelle: HR
  • "Toño, den Pfarrer" - nennen. Der Gottesdienst zeigt: Der Ort ist noch nicht völlig entvölkert - wie 3.000 andere Dörfer in der Serranía Celtibérica. Vergrößern
    "Toño, den Pfarrer" - nennen. Der Gottesdienst zeigt: Der Ort ist noch nicht völlig entvölkert - wie 3.000 andere Dörfer in der Serranía Celtibérica.
    Fotoquelle: HR
  • ist eine der wenigen Verbindungen zum städtischen Leben Spaniens in dem nahezu menschenleeren Gebiet. Vergrößern
    ist eine der wenigen Verbindungen zum städtischen Leben Spaniens in dem nahezu menschenleeren Gebiet.
    Fotoquelle: HR
Report, Reportage
Weltspiegel-Reportage

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
ARD
Sa., 12.01.
16:30 - 17:00
Spaniens kalte Heimat - Leben im einsamen Hochland


56 Gemeinden, drei Messen jeden Sonntag, zehntausende Autokilometer pro Jahr: Toño Arroyo, der Pfarrer von San Pedro, ist Schwerstarbeiter im Auftrag der katholischen Kirche. Sein Dienstort: der Nordosten der "Serranía Celtibérica". Ein riesiger Landstrich - doppelt so groß wie Belgien -, in dem nur etwa acht Menschen pro Quadratkilometer leben. "Spanisch Lappland" nennen die Einheimischen dieses Gebiet, das sich quer über den Norden Spaniens bis fast nach Valencia erstreckt. Denn so wenig Menschen wie hier leben tatsächlich nur noch am Polarkreis. ARD-Spanien-Korrespondentin Natalia Bachmayer begleitet Toño Arroyo. Der Pfarrer tourt seit 40 Jahren mit einer Mischung aus Pragmatismus und Heimatliebe durch die Region. Dass es ihr schlecht geht, ist ihm klar - dazu muss er nur die Zahl der Beerdigungen und Taufen miteinander vergleichen. Aber Aufgeben ist keine Option: Die Menschen hier brauchen ihn. "Wir sind die 113", sagt Arroyo. Die 112, der ärztliche Notruf, kümmert sich um Autounfälle und Herzinfarkte. Er kümmert sich um das, was man sonst noch so braucht in der kalten Heimat: Trost, Unterstützung, Freundschaft. In den Gemeinden, die Toño Arroyo betreut, findet sich alles: Dörfer, in denen zwei oder drei Menschen leben. Geisterdörfer, die unter der Woche leer stehen und in die die ehemaligen Bewohner nur noch samstags und sonntags zurückkehren, weil sie ihr "Pueblo" nicht komplett aufgeben wollen. Aber auch Orte, in denen sich ein störrischer Bürgermeister oder ein findiges Dorfkomitee gegen die schleichende Entvölkerung stemmen. Und so kümmern sich mittlerweile Rumänen oder Marokkaner um die örtlichen Schafherden, pflegen die Alten und sorgen mit ihren Kindern dafür, dass die Dorfschule wieder öffnen kann. Migration mag anderswo als Problem gelten. Hier, in der einsamsten Gegend Europas, ist sie die Lösung.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Re:

Re: - Zum Verzehr geeignet - Reste kreativ verwerten

Report | 17.01.2019 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
KabelEins Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand

Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand

Report | 17.01.2019 | 23:20 - 01:15 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
3sat Tamara Wernli und Michèle Binswanger

Tamara Wernlis Spiel

Report | 18.01.2019 | 02:30 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr

Anne Hathaway übernimmt die Hauptrolle in der Neuauflage von "Hexen hexen". Das berichtet das US-Portal "Variety".

Gibt es bald eine weitere magische Performance von Anne Hathaway? In "Hexen hexen" übernimmt der Hol…  Mehr