Weltspiegel-Reportage

  • WELTSPIEGEL - REPORTAGE Logo Vergrößern
    WELTSPIEGEL - REPORTAGE Logo
    Fotoquelle: © ARD/ARD Design - honorarfrei, Verwendung gemäss der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD-Sendung bei Nennung: "Bild: "ARD Design" (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 23879, mail bildredaktion@dase
  • Beten zum Elchgeweih: Udom und Pailin hoffen auf eine gute Beerensaison in Schweden. Vergrößern
    Beten zum Elchgeweih: Udom und Pailin hoffen auf eine gute Beerensaison in Schweden.
    Fotoquelle: © WDR
  • Chang ist einer von knapp 6.200 thailändischen Beerensammlern in Schweden. Vergrößern
    Chang ist einer von knapp 6.200 thailändischen Beerensammlern in Schweden.
    Fotoquelle: © WDR
  • Die schwedische Beerenindustrie ist auf die Arbeitskräfte aus Thailand angewiesen. Vergrößern
    Die schwedische Beerenindustrie ist auf die Arbeitskräfte aus Thailand angewiesen.
    Fotoquelle: © WDR
Info, Reportage
Weltspiegel-Reportage

Infos
Originaltitel
Weltspiegel-Reportage
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
tagesschau24
Sa., 07.03.
19:30 - 20:00


Jeden Sommer ziehen tausende Thailänder durch Schwedens Wälder. Sie sind um die halbe Welt geflogen, um nach Blau- und Preiselbeeren zu suchen. Einheimische lassen sich für diesen Job nicht mehr finden. Ohne die Thailänder würde die schwedische Beeren-Industrie zusammenbrechen. Doch immer wieder ist von unerträglichen Arbeitsbedingungen die Rede. Was treibt die thailändischen Reisbauern trotzdem nach Schweden?Chang ist einer von mehr als 6.000 thailändischen Saisonarbeitern, die in den schwedischen Wäldern nach Beeren suchen. Statt auf dem Reisfeld zu schuften, pflückt er jetzt täglich bis zu zwölf Stunden Blau- und Preiselbeeren. Viel weiß er nicht über das skandinavische Land, aber für ihn ist es eine Riesenchance: "In Thailand würde ich jetzt nur auf die Reisernte warten, aber hier in Schweden kann ich hoffentlich viel Geld machen!" Chang ist das erste Mal in Schweden. Eine Leiharbeitsfirma hat ihn angeheuert und ihm das Arbeitsvisum und Flugticket besorgt. Dafür hat sich Chang hoch verschuldet. Und auch in Schweden muss er zunächst die Kosten für Unterbringung und Verpflegung abarbeiten, bevor er überhaupt etwas verdient. Die Skandale in den vergangenen Jahren haben ihn nicht abgeschreckt. Thailändische Arbeiter wurden um ihren Lohn geprellt. Im Jahr 2013 beging ein Pflücker sogar Selbstmord in Schweden. Zu groß war seine Verzweiflung, ohne Geld nach Hause fliegen zu müssen.Eine besondere Regelung hat den Kampf um die Beeren erst möglich gemacht. In Schwedens Wäldern herrscht 'Jedermannsrecht'. Der kostbare Rohstoff gehört dem, der ihn zuerst erntet. Unternehmen haben daraus ein Riesengeschäft gemacht. Doch gleichzeitig hat das mancherorts zu Verhältnissen wie im Wilden Westen geführt. Zwar gibt es inzwischen einen garantierten Mindestlohn von knapp 2.000 Euro, doch ob der auch immer gezahlt wird, lässt sich nur schwer kontrollieren.Das Risiko gehen immer die Pflücker aus Thailand ein, sagt Mats Wingborg. Der investigative Journalist berichtet seit Jahren über die Situation der Beerensammler: "Das System ist anfällig für Betrug. Dazu kommt, dass die Thailänder mindestens einen Monat arbeiten müssen, um erstmal ihre Schulden abzubezahlen. Und wenn die Ernte schlecht ausfällt, fahren manche sogar mit Schulden nach Thailand zurück."

Thema:

Heute: Traumjob oder Ausbeutung? Thailändische Beerenpflücker in Schweden



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Rekonstruktion der Magna Mater, einer antiken Göttin, in der Tempelanlage auf Malta. Fast drei Meter hoch könnte sie gewesen sein.

Geschlechterkonflikt - Frauenbilder der Geschichte

Info | 07.03.2020 | 21:05 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Phoenix Er war einer der großen Kanzler der Bundesrepublik: Willy Brandt. Doch der charismatische Politiker war zugleich ein komplizierter Mensch.

Die zwei Leben des Willy Brandt

Info | 07.03.2020 | 23:15 - 00:00 Uhr
3.38/5021
Lesermeinung
Spiegel Geschichte Panzer!

Panzer! - Gefecht und Geschäft

Info | 08.03.2020 | 12:15 - 13:05 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Anna Schudt, 45, wurde das Wandern sozusagen in die Wiege gelegt. Früher regte sie sich über die sinnlose Anstrengung auf und rebellierte gegen die Eltern. Heute ist sie selbst passionierte Wanderin und sagt: "Ich habe mir dadurch eine gewisse Lastesel-Mentalität angeeignet."

Im ARD-Film "Eine harte Tour" erlebt Anna Schudt zusammen mit anderen Midlife-Crisis-Gestressten ein…  Mehr

Roger Ailes, dem Chef von Fox-News, war jedes Mittel recht, um Zuschauer an seinen Sender zu binden. Am liebsten schürte er Angst.

Pünktlich zum deutschen Kinostart des Spielfilms "Bombshell – Das Ende des Schweigens" über den Fox-…  Mehr

Düsseldorf ruft die Antarktis: <i>prisma</i>-Chefredakteur Stephan Braun bei seiner Videotelefonie mit Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens.

Für Dreharbeiten für die "Terra X"-Reihe "Faszination Erde" war Dirk Steffens in der Antarktis. Wir …  Mehr

Franziska Tobler und Friedemann Berg ermitteln im Karneval.

Überall tobt der Straßenkarneval: Bei der allemannischen Fastnet ist für die beiden Kommissare Franz…  Mehr