Weltspiegel-Reportage: Schmelzende Gletscher
Info, Reportage • 15.01.2022 • 16:30 - 17:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Weltspiegel-Reportage
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
Info, Reportage

Weltspiegel-Reportage: Schmelzende Gletscher

Ein Dutzend Hunde jagt durch die eisige Landschaft Grönlands. Hinter ihnen sitzen Ane Sofie und Flemming Lauritzen und lenken das Gespann, genau wie viele Generationen vor ihnen. Das Paar aus Ilulissat pflegt Grönlands uralte Tradition. Doch diese ist bedroht. "Viele können sich die Hunde nicht mehr leisten", erzählen die beiden. "Und oft ist es zu warm, die Winter sind zu kurz und es fehlt an ausreichend Schnee." Der Klimawandel verändert die größte Insel der Welt. Während Ane Sofie und Flemming versuchen, das Vermächtnis der Inuit zu wahren, wächst im Süden bei einigen die Sehnsucht nach Fortschritt. Pavia Rohde etwa hofft, dass seine Heimat Narsaq von steigenden Temperaturen profitieren kann, wenn unter den schmelzenden Gletschern verborgene Schätze zum Vorschein kommen. "Seltene Erden und kostbare Mineralien werden hier in den Bergen vermutet", sagt er. "Kommt die Mine, kommen auch wieder Jobs hierher." Tatsächlich ist kaum ein Flecken Erde so reich gesegnet mit Bodenschätzen. Seit Jahren haben internationale Minengesellschaften ein Auge darauf geworfen. So ist über Grönlands Zukunft ein Streit entbrannt. Wieviel darf die Freiheit des Landes kosten, das immer noch von Dänemark abhängig ist? Wie wertvoll sind überlieferte Traditionen und der Schutz der einzigartigen Natur? ARD-Korrespondent Christian Blenker war unterwegs mit Hundeschlitten und Helikoptern, er traf coole Typen mit heißen Herzen für ihre geliebte Heimat, das unvergleichliche Grönland. Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

top stars
Das beste aus dem magazin
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

Mit Zungenschaber gegen unangenehmen Atem

Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben. Diese können vom Magen, den Zähnen oder der Zunge herrühren. Speziell wenn über einen längeren Zeitpunkt keine Nahrung gekaut wurde, ist die Ursache des unangenehmen Mundgeruchs in aller Regel der Mikrobelag auf der Zunge.
Caroline Peters (links) spielt Irene, Natalia Belitski ihre Kollegin Julia.
HALLO!

Caroline Peters: "Eine Rolle mit unzähligen Möglichkeiten"

Im neuen Krimi-Format "Kolleginnen" spielt Caroline Peters Irene Gaup, die sich in der schwierigen Situation wiederfindet, mit ihrem Ex-Mann, Staatsanwalt Hans (Götz Schubert), und dessen Geliebter Julia (Natalia Belitski) zusammenarbeiten zu müssen. Eine durchaus konfliktgeladene Konstellation.
Dr. Ebru Yildiz ist Leiterin des Westdeutschen Zentrums für Organtransplantation der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

Spenden Sie ein Organ?

Über 9000 Menschen warten in Deutschland derzeit auf ein Spenderorgan. Im Jahr 2020 spendeten 916 Menschen nach dem Tod ihre Organe. Nahezu 3000 Patientinnen und Patienten konnten so mit einem lebensnotwendigen Transplantat versorgt werden. Die Zahl der Organspendenden reicht jedoch bei weitem nicht aus.
Greiz war die Residenzstadt des Fürstentums Reuß älterer Linie.
Nächste Ausfahrt

Dittersdorf: Residenzstadt Greiz – "Perle des Vogtlandes"

Auf der A 9 von Berlin nach München sehen Autofahrer nahe der Anschlussstelle 27 das braune Hinweisschild "Residenzstadt Greiz". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zur Stadt im thüringischen Vogtland an der Grenze zu Sachsen.
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.
HALLO!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: "Man trieft nicht so"

Ein neuer Arbeitsplatz für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich: Das "Dschungelcamp" steht in diesem Jahr erstmals in Südafrika. Zumindest Zietlow ist bekennender Südafrika-Fan.
Der Thron südlich von Koblenz stammt aus dem 12. Jahrhundert.
Nächste Ausfahrt

Koblenz/ Waldesch: Königsstuhl Rhens

Auf der A 61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim begegnet Autofahrern nahe der AS 40 das Hinweisschild "Königsstuhl Rhens im Welterbe Oberes Mittelrheintal".