Weltwunder

  • Das Taj Mahal - aus der Perspektive des Yamuna-Flusses. Vergrößern
    Das Taj Mahal - aus der Perspektive des Yamuna-Flusses.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Profil eines "Mayakriegers" heute, im Kostüm des Adlers. Vergrößern
    Profil eines "Mayakriegers" heute, im Kostüm des Adlers.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Von allen Stadtteilen Rios aus kann man die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg sehen, die Arme zum Segen ausgebreitet. Vergrößern
    Von allen Stadtteilen Rios aus kann man die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg sehen, die Arme zum Segen ausgebreitet.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Ein "Mayakrieger" im Kostüm des Adlers. Vergrößern
    Ein "Mayakrieger" im Kostüm des Adlers.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • . Vergrößern
    .
    Fotoquelle: ZDF
  • Der heilige Brunnen in Chichén Itzá, Mexiko. Vergrößern
    Der heilige Brunnen in Chichén Itzá, Mexiko.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Das Antlitz des Regengottes Chac. Sein Kultheiligtum ist der heilige Brunnen Chichén Itzá in Mexiko. Vergrößern
    Das Antlitz des Regengottes Chac. Sein Kultheiligtum ist der heilige Brunnen Chichén Itzá in Mexiko.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • . Vergrößern
    .
    Fotoquelle: ZDF
  • Shah Jahan (Erbauer des Taj Mahal) und seine Frau Mumtaz mit Gefolge auf Elefanten. Vergrößern
    Shah Jahan (Erbauer des Taj Mahal) und seine Frau Mumtaz mit Gefolge auf Elefanten.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Das Kolosseum in Rom, das Amphitheater wurde im Jahr 79 nach Christus  in nur acht Jahren fertig gestellt, schneller als jedes andere der neuen Weltwunder. Vergrößern
    Das Kolosseum in Rom, das Amphitheater wurde im Jahr 79 nach Christus in nur acht Jahren fertig gestellt, schneller als jedes andere der neuen Weltwunder.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • . Vergrößern
    .
    Fotoquelle: ZDF
  • . Vergrößern
    .
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Weltwunder

Infos
Produktionsdatum
2013
ZDFneo
Mi., 20.06.
04:10 - 04:55
die schönsten Orte der Erde


Was hat der Taj Mahal mit der Christusstatue in Rio de Janeiro gemein? Beide standen zur Wahl der "Neuen Weltwunder". Über 100 Millionen Menschen haben im Internet abgestimmt. Die Dokumentation "Weltwunder - die schönsten Orte der Erde" macht sich anhand der Siegerliste auf eine Reise zu den Hotspots, die Abermillionen von Menschen für die Schönsten halten. Und das sind die Weltwunder unserer Zeit: Indiens Taj Mahal und sein Geheimnis - was ist die Story hinter diesem berühmtesten Bauwerk der Welt? Weiter geht es mit Chinas Großer Mauer, die vor 500 Jahren in der Ming-Dynastie als Bollwerk gegen die eindringenden Mongolen errichtet wurde. Südamerika liegt in der Gunst der Abstimmenden weit vorne: In Rio de Janeiro ist es der "Cristo Redentor", die große Statue des Gottessohns über der Stadt. Zwei weitere Weltwunder sind die Ruinen der Inka-Stadt Machu Picchu in den peruanischen Anden und Chichén Itzá, das großartige Zentrum der Maya-Kultur auf Mexikos Halbinsel Yucatan. Jordanien schließlich verblüfft mit seiner archaischen Felsenstadt Petra, und Europa glänzt mit Roms Kolosseum: Die Arena ist nicht nur einfach ein Monumentalbau der Antike, sondern ein Beispiel genialer Ingenieurskunst und Vorbild unserer heutigen Superdome. Die Dokumentation zeigt, warum die sieben Orte zu Traumzielen wurden - und welche Geheimnisse sie heute bereithalten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Universum: "Nockberge - Land zwischen Himmel und Erde", Die Nockberge gehören zu den interessantesten Mittelgebirgsformationen Europas und stellen im Alpenraum aufgrund ihrer sanften Formensprache und ihrer geologischen Vielfalt eine Seltenheit dar. Die geschwungenen grünen Nocken erinnern an Irland, die Hochplateaus an die helle Weite Kastiliens. Durchbrochen wird diese weiche Landschaft von einem schroffen Felsband mit steilen Karen und scharfen Graten, eisigen Karseen, klaren Bächen und einer Vielzahl kleiner, extrem nährstoffarmer, kalter Tümpel und Hochmoore. Bis in die Gipfelregionen weiden Rinderherden und riesige Hirschrudel miteinander, die zahlreichen verfallenen Bergwerke sind längst von alpinen Urwäldern überwuchert. Wilde Natur und uralte Bergbauernkultur prägen den Charakter des Nationalparks Nockberge, der mitten in Österreich eine geradezu exotische Landschaft bildet.Im Bild: Alpenrose.  SENDUNG: 3sat - DI - 27.10.2015 - 14:00 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.  Foto: ORF/dreiD/Johannes Pötscher.  Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion.  Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606

Nockberge - Land zwischen Himmel und Erde

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 10:45 - 11:30 Uhr
5/503
Lesermeinung
BR Glockenläuten aus der Wallfahrtskirche Maria Birnbaum bei Aichach

Glockenläuten aus der Wallfahrtskirche Maria Birnbaum bei Aichach

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 15:10 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Blick auf Lyon.

Zu Gast in Frankreich - Lyon und der wilde Süden

Natur+Reisen | 23.06.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr