Weltwunder

  • Das Taj Mahal - aus der Perspektive des Yamuna-Flusses. Vergrößern
    Das Taj Mahal - aus der Perspektive des Yamuna-Flusses.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Profil eines "Mayakriegers" heute, im Kostüm des Adlers. Vergrößern
    Profil eines "Mayakriegers" heute, im Kostüm des Adlers.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Von allen Stadtteilen Rios aus kann man die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg sehen, die Arme zum Segen ausgebreitet. Vergrößern
    Von allen Stadtteilen Rios aus kann man die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg sehen, die Arme zum Segen ausgebreitet.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Christusstatue von Rio de Janeiro. Vergrößern
    Christusstatue von Rio de Janeiro.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Ein "Mayakrieger" im Kostüm des Adlers. Vergrößern
    Ein "Mayakrieger" im Kostüm des Adlers.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Das Antlitz des Regengottes Chac. Sein Kultheiligtum ist der heilige Brunnen Chichén Itzá in Mexiko. Vergrößern
    Das Antlitz des Regengottes Chac. Sein Kultheiligtum ist der heilige Brunnen Chichén Itzá in Mexiko.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Die Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá, Mexiko. Seit 2007 neues Weltwunder. Vergrößern
    Die Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá, Mexiko. Seit 2007 neues Weltwunder.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Darsteller des Shah Jahan - Erbauer des Taj Mahal. Vergrößern
    Darsteller des Shah Jahan - Erbauer des Taj Mahal.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Shah Jahan (Erbauer des Taj Mahal) und seine Frau Mumtaz mit Gefolge auf Elefanten. Vergrößern
    Shah Jahan (Erbauer des Taj Mahal) und seine Frau Mumtaz mit Gefolge auf Elefanten.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Das Kolosseum in Rom, das Amphitheater wurde im Jahr 79 nach Christus  in nur acht Jahren fertig gestellt, schneller als jedes andere der neuen Weltwunder. Vergrößern
    Das Kolosseum in Rom, das Amphitheater wurde im Jahr 79 nach Christus in nur acht Jahren fertig gestellt, schneller als jedes andere der neuen Weltwunder.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Das Kolosseum in Rom, ein technisch raffinierter Riesenzirkus aus Stein, der vom römischen Kaiser nach Belieben bedient werden konnte. Vergrößern
    Das Kolosseum in Rom, ein technisch raffinierter Riesenzirkus aus Stein, der vom römischen Kaiser nach Belieben bedient werden konnte.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Der heilige Brunnen in Chichén Itzá, Mexiko. Vergrößern
    Der heilige Brunnen in Chichén Itzá, Mexiko.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Weltwunder

Infos
Produktionsdatum
2013
ZDFneo
Sa., 09.02.
06:10 - 06:50
die schönsten Orte der Erde


Was hat der Taj Mahal mit der Christusstatue in Rio de Janeiro gemein? Beide standen zur Wahl der "Neuen Weltwunder". Über 100 Millionen Menschen haben im Internet abgestimmt. Die Dokumentation "Weltwunder - die schönsten Orte der Erde" macht sich anhand der Siegerliste auf eine Reise zu den Hotspots, die Abermillionen von Menschen für die Schönsten halten. Und das sind die Weltwunder unserer Zeit: Indiens Taj Mahal und sein Geheimnis - was ist die Story hinter diesem berühmtesten Bauwerk der Welt? Weiter geht es mit Chinas Großer Mauer, die vor 500 Jahren in der Ming-Dynastie als Bollwerk gegen die eindringenden Mongolen errichtet wurde. Südamerika liegt in der Gunst der Abstimmenden weit vorne: In Rio de Janeiro ist es der "Cristo Redentor", die große Statue des Gottessohns über der Stadt. Zwei weitere Weltwunder sind die Ruinen der Inka-Stadt Machu Picchu in den peruanischen Anden und Chichén Itzá, das großartige Zentrum der Maya-Kultur auf Mexikos Halbinsel Yucatan. Jordanien schließlich verblüfft mit seiner archaischen Felsenstadt Petra, und Europa glänzt mit Roms Kolosseum: Die Arena ist nicht nur einfach ein Monumentalbau der Antike, sondern ein Beispiel genialer Ingenieurskunst und Vorbild unserer heutigen Superdome. Die Dokumentation zeigt, warum die sieben Orte zu Traumzielen wurden - und welche Geheimnisse sie heute bereithalten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Maria José Martinez Gonzalez (rechts) in der Fischauktionshalle mit einer Kollegin.

Muschel, Mariscos und spanische Fjorde - Die Küste Galiciens

Natur+Reisen | 09.02.2019 | 15:30 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Glockenläuten aus Oberbergkirchen bei Mühldorf am Inn

Glockenläuten aus Oberbergkirchen bei Mühldorf am Inn

Natur+Reisen | 09.02.2019 | 15:55 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Impressionen Venedig, Hauptinsel "La Serenissima".

Die Lagune von Venedig

Natur+Reisen | 09.02.2019 | 16:00 - 16:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr

Als Pathologin Dr. Julia Löwe unterstützt Alina Levshin (links, hier mit Katy Karrenbauer) "Die Spezialisten" im ZDF.

Fünf Jahre nach ihrem Ausstieg aus dem "Tatort" spielt Alina Levshin wieder in einer Krimi-Reihe mit…  Mehr

Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr