Weltwunder - die schönsten Orte der Erde

  • Shah Jahan (Erbauer des Taj Mahal) und seine Frau Mumtaz mit Gefolge auf Elefanten. Vergrößern
    Shah Jahan (Erbauer des Taj Mahal) und seine Frau Mumtaz mit Gefolge auf Elefanten.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Das Taj Mahal - aus der Perspektive des Yamuna-Flusses. Vergrößern
    Das Taj Mahal - aus der Perspektive des Yamuna-Flusses.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Profil eines "Mayakriegers" heute, im Kostüm des Adlers. Vergrößern
    Profil eines "Mayakriegers" heute, im Kostüm des Adlers.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Von allen Stadtteilen Rios aus kann man die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg sehen, die Arme zum Segen ausgebreitet. Vergrößern
    Von allen Stadtteilen Rios aus kann man die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg sehen, die Arme zum Segen ausgebreitet.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Christusstatue von Rio de Janeiro. Vergrößern
    Christusstatue von Rio de Janeiro.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Ein "Mayakrieger" im Kostüm des Adlers. Vergrößern
    Ein "Mayakrieger" im Kostüm des Adlers.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Der heilige Brunnen in Chichén Itzá, Mexiko. Vergrößern
    Der heilige Brunnen in Chichén Itzá, Mexiko.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Das Antlitz des Regengottes Chac. Sein Kultheiligtum ist der heilige Brunnen Chichén Itzá in Mexiko. Vergrößern
    Das Antlitz des Regengottes Chac. Sein Kultheiligtum ist der heilige Brunnen Chichén Itzá in Mexiko.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Die Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá, Mexiko. Seit 2007 neues Weltwunder. Vergrößern
    Die Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá, Mexiko. Seit 2007 neues Weltwunder.
    Fotoquelle: ZDF/Ortolf Karla
  • Darsteller des Shah Jahan - Erbauer des Taj Mahal. Vergrößern
    Darsteller des Shah Jahan - Erbauer des Taj Mahal.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Das Kolosseum in Rom, das Amphitheater wurde im Jahr 79 nach Christus  in nur acht Jahren fertig gestellt, schneller als jedes andere der neuen Weltwunder. Vergrößern
    Das Kolosseum in Rom, das Amphitheater wurde im Jahr 79 nach Christus in nur acht Jahren fertig gestellt, schneller als jedes andere der neuen Weltwunder.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
  • Das Kolosseum in Rom, ein technisch raffinierter Riesenzirkus aus Stein, der vom römischen Kaiser nach Belieben bedient werden konnte. Vergrößern
    Das Kolosseum in Rom, ein technisch raffinierter Riesenzirkus aus Stein, der vom römischen Kaiser nach Belieben bedient werden konnte.
    Fotoquelle: ZDF/Stephan Koester
Natur+Reisen, Tourismus
Weltwunder - die schönsten Orte der Erde

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
ZDF
Mo., 29.10.
02:45 - 03:30


Was hat der Taj Mahal mit der Christusstatue in Rio de Janeiro gemein? Beide standen zur Wahl der "Neuen Weltwunder". Über 100 Millionen Menschen haben im Internet abgestimmt. Die Dokumentation "Weltwunder - die schönsten Orte der Erde" macht sich anhand der Siegerliste auf eine Reise zu den Hotspots, die Abermillionen von Menschen für die Schönsten halten. Und das sind die Weltwunder unserer Zeit: Indiens Taj Mahal und sein Geheimnis - was ist die Story hinter diesem berühmtesten Bauwerk der Welt? Weiter geht es mit Chinas Großer Mauer, die vor 500 Jahren in der Ming-Dynastie als Bollwerk gegen die eindringenden Mongolen errichtet wurde. Südamerika liegt in der Gunst der Abstimmenden weit vorne: In Rio de Janeiro ist es der "Cristo Redentor", die große Statue des Gottessohns über der Stadt. Zwei weitere Weltwunder sind die Ruinen der Inka-Stadt Machu Picchu in den peruanischen Anden und Chichén Itzá, das großartige Zentrum der Maya-Kultur auf Mexikos Halbinsel Yucatan. Jordanien schließlich verblüfft mit seiner archaischen Felsenstadt Petra, und Europa glänzt mit Roms Kolosseum: Die Arena ist nicht nur einfach ein Monumentalbau der Antike, sondern ein Beispiel genialer Ingenieurskunst und Vorbild unserer heutigen Superdome. Die Dokumentation zeigt, warum die sieben Orte zu Traumzielen wurden - und welche Geheimnisse sie heute bereithalten.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Unentdeckte Mosel - Römer, Wein und Wandern

Unentdeckte Mosel - Römer, Wein und Wandern

Natur+Reisen | 28.10.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
5/501
Lesermeinung
MDR Kim Fisher entdeckt Schloss Hundisburg

Kim Fisher entdeckt Schloss Hundisburg

Natur+Reisen | 29.10.2018 | 06:40 - 07:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR An der Jurassic Coast in der südwestenglischen Grafschaft Dorset.

Britanniens sonniger Süden

Natur+Reisen | 29.10.2018 | 11:55 - 12:40 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
News
Oana Nechiti wechselt für "DSDS" die Perspektive. Die langjährige Profi-Tänzerin bei "Let's Dance" bekommt in der Casting-Show einen Platz in der Jury.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr