Wenn auf Terror Hass folgt. Ein Anschlag verändert eine Stadt

  • - Polizei unterwegs in Manchester: die Zahl der sogenannten "Hate crimes" stieg nach dem Terroranschlag in der Stadt an. Vergrößern
    - Polizei unterwegs in Manchester: die Zahl der sogenannten "Hate crimes" stieg nach dem Terroranschlag in der Stadt an.
    Fotoquelle: WDR/Scorpion TV
  • - Irfan Chishti, Imam aus Manchester, ruft zu Besonnenheit auf. Vergrößern
    - Irfan Chishti, Imam aus Manchester, ruft zu Besonnenheit auf.
    Fotoquelle: WDR/Scorpion TV
  • - Nach dem Terroranschlag werden viele undschuldige Muslime angegeriffen. Dagegen gibt es Protest. Vergrößern
    - Nach dem Terroranschlag werden viele undschuldige Muslime angegeriffen. Dagegen gibt es Protest.
    Fotoquelle: WDR/Scorpion TV
Report, Dokumentation
Wenn auf Terror Hass folgt. Ein Anschlag verändert eine Stadt

WDR
Mi., 12.06.
22:10 - 22:55


Mai 2017. Nach dem Konzert von Teenie-Star Ariana Grande gibt es in Manchester einen Selbstmordanschlag. Die Story "Wenn auf Terror Hass folgt" begleitet die Menschen und die Polizei von Manchester über mehrere Monate und zeigt, wie sie sich um Einheit und Zusammenhalt bemühen, nach der schlimmsten Terrorattacke, die die Stadt je erlebt hat. Die Zahl von rassistisch motivierten Anfeindungen steigt in dieser Zeit um etwa das Doppelte. Vor allem unschuldige Muslime erzählen von Hass und Gewalt, wie zum Beispiel Sheraz: "Ich war im Auto unterwegs, Richtung Haus meiner Mutter. Da waren zwei junge Kerle, um die 20, und riefen etwas." Die Jugendlichen behaupten, er habe einen platten Reifen. Als Sheraz aussteigt, versuchen die beiden ihm eine Glasflasche über den Kopf zu schlagen. Verletzen ihn dabei an der Hand. Beschimpfen ihn als Terroristen. Sheraz bricht zusammen. "Man fragt sich, was geht hier vor, was läuft schief. Und es macht einem Angst." Dicht und unaufgeregt begleitet der Film in den aufwühlenden Monaten nach der Tat die Polizei, die versucht dem Hass Einhalt zu gebieten. Muslime sprechen offen über das, was sie erleben, in einer Stadt, die gerade Ziel eines Terroranschlages war. Ein Imam fordert mehr Ruhe und Besonnenheit angesichts wachsender Wut und zunehmender Vorurteile, die von Extremisten auf beiden Seiten befeuert werden. Die Story "Wenn auf Terror Hass folgt" zeigt am Beispiel Manchester, was passieren kann, wenn der Hass gegen Andere instrumentalisiert wird und das friedliche Zusammenleben bedroht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Im Tiefgeschoss des Donauspitals folgen gelbe Wagen mit blinkenden Warnleuchten unsichtbaren Schienen, während eine krächzende Tonbandstimme unentwegt auf die Gefahr des automatischen Transports hinweist

Donauspital - Alltag im Tempel der Spitzenmedizin

Report | 21.06.2019 | 02:00 - 03:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Niederrheingeschichten

Niederrheingeschichten - Von Kiesgeschäften und Comic-Heften

Report | 21.06.2019 | 02:10 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau - Vor 20 Jahren - 21.06.1999

Report | 21.06.2019 | 02:30 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eine Frau, die sich nicht festlegen lassen will: Laura Karasek.

Sie ist die Tochter des verstorbenen Literatur-Kritikers Hellmuth Karasek und gerlernte Anwältin. Nu…  Mehr

Leckermäulchen: Prinzessin Victoria (hier neben ihrem Ehemann Daniel zu sehen) scheint ein Faible für Süßwaren zu haben - besonders Marzipan hat es ihr angetan.

Wie macht man einen Royal glücklich? Na klar, mit Marzipan! Das hat nun Adelsexperte Rolf Seelmann-E…  Mehr

Sportschau-Moderator Matthias Opdenhövel würde das EM-Finale präsentieren, sollte es Deutschland bis ins Endspiel in Udine schaffen.

Wie schlägt sich der deutsche Nachwuchs bei der U21-EM in Italien? Und wie kann man das sehen? Hier …  Mehr

"Avengers: Endgame" kommt noch mal in die Kinos - diesmal mit Post-Credit-Szenen.

Marvel und Disney wollen den "Avatar"-Rekord in den Schatten stellen und bringen deshalb "Avengers: …  Mehr

Schauspieler Thomas Heinze und seine Lebensgefährtin Jackie Brown begeben sich auf Zeitreise. Das neue ZDF-Fomat "Grüße aus 1976" stellt Prominenten für ein Wochenende eine Lebenswelt zur Verfügung, die der ihres zwölften Lebensjahres gleicht.

In der neuen Sendung "Grüße aus..." schickt das ZDF Prominente in die Vergangenheit. Sie verbringen …  Mehr