Wer bestimmt das Maß der Dinge?

  • Eichtechniker Dirk Franke (Eichamt Leipzig) mit so genanntem Bezugsnormal Vergrößern
    Eichtechniker Dirk Franke (Eichamt Leipzig) mit so genanntem Bezugsnormal
    Fotoquelle: MDR/Längengrad Filmproduktion/Sven Kiesche
  • Dr. Arnold Nicolaus (PTB) setzt eine Siliziumkugel in das so genannte Kugel-Interferometer Vergrößern
    Dr. Arnold Nicolaus (PTB) setzt eine Siliziumkugel in das so genannte Kugel-Interferometer
    Fotoquelle: MDR/Längengrad Filmproduktion/Dirk Gilson
  • Luftaufnahme - Kreisgrabenanlage Goseck Vergrößern
    Luftaufnahme - Kreisgrabenanlage Goseck
    Fotoquelle: MDR/Längengrad Filmproduktion/Sven Kiesche
  • Luftaufnahme - Pariser Observatorium (Observatoire de Paris) Vergrößern
    Luftaufnahme - Pariser Observatorium (Observatoire de Paris)
    Fotoquelle: MDR/Längengrad Filmproduktion/Sven Kiesche
  • Siliziumkugeln in der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig Vergrößern
    Siliziumkugeln in der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig
    Fotoquelle: MDR/Längengrad Filmproduktion/Sven Kiesche
  • Prof. Olaf Kretzer - Astronom, Leiter der Sternwarte Suhl Vergrößern
    Prof. Olaf Kretzer - Astronom, Leiter der Sternwarte Suhl
    Fotoquelle: MDR/Längengrad Filmproduktion/Sven Kiesche
Report, Dokumentation
Wer bestimmt das Maß der Dinge?

MDR
So., 09.12.
22:30 - 23:15
Die Neuerfindung des Kilogramms


Sie begleiten uns vom Moment unserer Geburt, wir brauchen sie um Menschen ins All zu schicken genauso wie beim Kuchenbacken in der Küche. Sie sind unauffällig aber hochpräzise: Kilogramm, Meter und Sekunde sind die Einheiten unseres Lebens und des industriellen Fortschritts. Dennoch kennt kaum einer die erstaunliche Geschichte ihrer Erfindung und wie sie zur ersten einheitlichen "Weltsprache" für Wissenschaft, Handel und Wirtschaft wurden - eine Sprache, die heute mehr als 100 Staaten weltweit verbindet. Seit gut 130 Jahren arbeiten Forscher mit enormem Aufwand daran, die auf den Einheiten basierende Messtechnik immer weiter zu entwickeln. Jetzt wollen sie erneut Geschichte schreiben. Sie wollen das bisherige Kilogramm in Rente schicken - und damit das Maß der Dinge neu bestimmen. Seit Entstehung der Einheiten ist das Kilogramm definiert über einen Metallzylinder, der in einem Tresor in Paris lagert - das so genannte Ur-Kilogramm. Jedes Gewicht und jede Waage auf diesem Planeten geht auf dieses Stück Metall zurück. Das Problem: Es ist nicht mehr stabil, es wird leichter. Der Film erzählt die faszinierende Geschichte, wie Wissenschaftler mit zwei völlig unterschiedlichen Verfahren versuchen, das Kilogramm neu zu definieren. Seit gut zwanzig Jahren tüfteln sie daran, gehen durch Höhen und Tiefen - jetzt scheinen sie endlich am Ziel. Die filmisch aufwendig umgesetzte Wissenschaftsdokumentation begibt sich auf eine Reise zu Orten, an denen die Zuschauer die enorme Bedeutung von Kilogramm, Meter und Sekunde erfahren. Sie erleben mit wie Wissenschaftler von Ilmenau bis Paris daran arbeiten, die Einheiten unseres Lebens weiterzuentwickeln und das Maß der Dinge zu bestimmen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Springerle wurden früher gerne zu Festen verschenkt. Eine Tradition, die bis ins Mittelalter zurück reicht.

Unter unserem Himmel - Kipferl, Springerle und Kletzenbrot - Backen im Advent

Report | 09.12.2018 | 19:15 - 19:58 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Den Fischmarkt auf dem Priwos, dem größten Lebensmittelmarkt der Ukraine

Mythos Odessa - Kulturstadt zwischen den Welten

Report | 09.12.2018 | 23:15 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Logo "ZDF-History".

ZDF-History - Kennedy gegen Callas - Das Duell der Diven

Report | 09.12.2018 | 23:55 - 00:40 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bruno Schumann (Christian Berkel) kann sich gut in Täter und vor allem Verbrechensopfer einfühlen. So spürt er, dass ein Berliner Flüchtlingshelfer selbst mit inneren Dämonen zu kämpfen hatte.

Der Serien-Hit geht in die nächste Staffel – und das auf gewohntem Niveau. Der erste Fall dreht sich…  Mehr

Man mag sie verächtlich "die Olsen-Bande" nennen, aber sie sind schwer auf Zack: Hier nehmen Jochen Falk (Henry Hübchen, links), Locke, der Logistiker (Thomas Thieme, zweiter von links) und Jacky, der Techniker (Michael Gwisdek, rechts), ihren Ex-Feind Kern vom BND (Jürgen Prochnow) in die Mitte.

Vier alte DDR-Agenten werden vom Bundesnachrichtendienst angeheuert. Was für eine wunderbare Komödie…  Mehr

Zwei, die dabei waren, als Punk erfunden wurde: Campino (links) mit seinem Londoner "Pendant" Bob Geldof.

Campino auf den Spuren seines musikalisch-weltanschaulichen Hintergrunds: ARTE zeigt seine sehenswer…  Mehr

Wegen seiner großen Ohren wird der kleine Dumbo von allen verspottet.

Ein kleiner Elefant mit großen Ohren lernt das Fliegen. Bereits 1941 begeisterte "Dumbo" Millionen F…  Mehr

Die vier Sängerinnen von Little Mix promoten derzeit ihr neuestes Album mit viel nackter Haut - ohne dabei billig zu wirken.

Das Line-Up wird immer imposanter: Erneut hat RTL II weitere musikalische Hochkaräter für das Comeba…  Mehr