Wer braucht den Osten?

  • Robert Melcher, Sebastian König und Magdelan Zielinska-König an ihrem Modell des Familienzentrums in der Jakobpassage Görlitz Vergrößern
    Robert Melcher, Sebastian König und Magdelan Zielinska-König an ihrem Modell des Familienzentrums in der Jakobpassage Görlitz
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • AFD Kundgebung in Görlitz Vergrößern
    AFD Kundgebung in Görlitz
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Siemens in Görlitz Vergrößern
    Siemens in Görlitz
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Soziale Folgen - Menschen die das Land scheinbar nicht braucht - Tafel Oschersleben Vergrößern
    Soziale Folgen - Menschen die das Land scheinbar nicht braucht - Tafel Oschersleben
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Mechthild Wolf, SPD-Mitglied seit 1990 Vergrößern
    Mechthild Wolf, SPD-Mitglied seit 1990
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Helmut Holter, Bildungsminister Thüringen (LINKE) in der Ausstellung Voll der Osten. Vergrößern
    Helmut Holter, Bildungsminister Thüringen (LINKE) in der Ausstellung Voll der Osten.
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Kurt und Ingrid Biedenkopf in ihrer Wohnung in Bayern, kurz vor dem Umzug nach Sachsen Vergrößern
    Kurt und Ingrid Biedenkopf in ihrer Wohnung in Bayern, kurz vor dem Umzug nach Sachsen
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Gegendemo Die Partei am Rande der AFD Demo Görlitz Vergrößern
    Gegendemo Die Partei am Rande der AFD Demo Görlitz
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
Report, Doku-Reihe
Wer braucht den Osten?

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
MDR
Di., 29.05.
22:05 - 22:48
Folge 1, Politik


Als die DDR 1990 der Bundesrepublik beitrat, sollte alles so werden wie im Westen. Die gleiche Währung, die gleiche Wirtschaftsordnung, gleiche Parteien, gleicher Wohlstand - und das möglichst schnell. Doch heute ist klar: Deutschland ist nicht einfach größer geworden. Der Osten hat das gesamte Land verändert. Deutschland wählt anders, lebt und streitet unterschiedlich. Liegt es am Osten, dass es die Wahrheiten der alten Bundesrepublik heute so nicht mehr gibt? Ostdeutschland ist Vorreiter für ein verändertes Wahlverhalten und vielerorts heftig artikulierte Unzufriedenheit, aber auch für gewaltige Veränderungen von Lebens- und Arbeitswelten. Bleibt der Osten das ewige Sorgenkind der Nation, oder bietet sich durch ihn die Chance, alte Denkmuster zu überwinden, Neues zu etablieren? Weckt der Osten gerade den Westen auf? Wer braucht diesen Osten? Die dreiteilige Dokumentation geht diesen Fragen nach. Teil 1: Politik Bei den Bundestagswahlen 2017 haben Ost und West so unterschiedlich gewählt wie noch nie. Während 1990 in der ganzen Bundesrepublik ähnliche Koalitionen bevorzugt wurden, wäre jetzt eine große Koalition alleine mit den Ergebnissen in Ostdeutschland eben so wenig machbar wie "Jamaika". Der Osten hat mit fast 50 Prozent eine Mehrheit aus CDU und AfD gewählt. Im Stammland der Ost-CDU, im einst von "König Kurt" Biedenkopf mit fast 60 % regierten Sachsen, fuhr die AfD mehr Stimmen ein als die CDU. Biedenkopf, mag nicht mehr nur zusehen, wie sich "sein Sachsen" entwickelt - und zieht jetzt aus Bayern wieder nach Dresden, mit 88, um aufzurütteln. Was ist geschehen im Osten? Die Parteienbindung ist deutlich geringer als im Westen, die Gesellschaft überaltert. Und es ist die Vergangenheit, die immer wieder zur Gegenwart wird - die Sehnsucht nach Runden Tischen wie damals in den Wendemonaten, nach mehr direkter Demokratie, die Skepsis gegenüber "denen da oben". Experten halten den Osten Deutschlands für einen Seismographen gesellschaftlicher Beben, die bald ganz Deutschland erreichen könnten. "Wer braucht den Osten?" skizziert eine Antwort. Dieser Osten wird gebraucht, mit all seinen Brüchen, Erfahrungen, Irrwegen und Lösungsansätzen für die Zukunftsfragen des gesamten Landes. Zu Wort melden sich Politiker wie Kurt Biedenkopf und Menschen, die sich aus Enttäuschung über das etablierte Parteiensystem politisch engagieren, auch in ganz neuen Bürgerbewegungen, die den Geist von 1989 atmen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Dubai Airport - Der Megaflughafen

Dubai Airport - Der Megaflughafen - Episode 6(Episode 6)

Report | 25.06.2018 | 16:15 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX A2 - Abenteuer Autobahn

A2 - Abenteuer Autobahn - Episode 9(Episode 9)

Report | 25.06.2018 | 18:15 - 19:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr