Wer braucht den Osten?

  • Die Euphorie der Wendezeit, die Sehnsucht nach einer neuen Gesellschaft im Osten wurde von den Realitäten im vereinigten Deutschland schnell eingeholt. Vergrößern
    Die Euphorie der Wendezeit, die Sehnsucht nach einer neuen Gesellschaft im Osten wurde von den Realitäten im vereinigten Deutschland schnell eingeholt.
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Die Macher der Passage arbeiten schon am nächsten Vorhaben - Ein Familienzentrum mit Tagesmutter, Physiotherapie und Eltern-Kind-Café.
Robert Melcher, Sebastian König und Magdelan Zielinska-König an ihrem Jakobpassage Görlitz Vergrößern
    Die Macher der Passage arbeiten schon am nächsten Vorhaben - Ein Familienzentrum mit Tagesmutter, Physiotherapie und Eltern-Kind-Café. Robert Melcher, Sebastian König und Magdelan Zielinska-König an ihrem Jakobpassage Görlitz
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Innerstädtisches Familienzentrum im Projekt Jakobpassage in Görlitz Vergrößern
    Innerstädtisches Familienzentrum im Projekt Jakobpassage in Görlitz
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Gunnar Grosse, Gründer & Eigentümer von Komsa Vergrößern
    Gunnar Grosse, Gründer & Eigentümer von Komsa
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Die Euphorie der Wendezeit, die Sehnsucht nach einer neuen Gesellschaft im Osten wurde von den Realitäten im vereinigten Deutschland schnell eingeholt. Vergrößern
    Die Euphorie der Wendezeit, die Sehnsucht nach einer neuen Gesellschaft im Osten wurde von den Realitäten im vereinigten Deutschland schnell eingeholt.
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
  • Schwedische Unternehmenskultur: Seit 2002 gibt es bei KOMSA eine firmeneigene Kita. Denn das Unternehmen setzt auf junge ostdeutsche Frauen, die Arbeit und Familie vereinbaren wollen. Vergrößern
    Schwedische Unternehmenskultur: Seit 2002 gibt es bei KOMSA eine firmeneigene Kita. Denn das Unternehmen setzt auf junge ostdeutsche Frauen, die Arbeit und Familie vereinbaren wollen.
    Fotoquelle: MDR/Hoferichter & Jacobs
Report, Dokumentation
Wer braucht den Osten?

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
MDR
Di., 12.06.
22:05 - 22:48
Folge 3, Gesellschaft


Oberflächlich betrachtet sieht der Osten Deutschlands heute aus wie der Westen. Doch 28 Jahre nach der Einheit wird deutlich, dass der Osten noch immer anders tickt und ganz Eigenes hervorgebracht hat. Der letzte Teil der neuen dreiteiligen MDR-Dokumentation beleuchtet das Thema "Gesellschaft". Der Einfluss des Ostens wird immer öfter sichtbar: Waren in Westdeutschland in den 1980er-Jahren nur 2% der Kinder unter drei Jahren in der Krippe, sind es heute mehr als zwei Drittel. Prägend für das gesamte Land ist auch die reiche Kultur- und Naturlandschaft Ostdeutschlands. Die Straße der Romanik, das Meißner Porzellan, die Uhrentradition in Glashütte, Weimar und Dresden, zahllose mittelalterliche Burgen. Von den 16 Nationalparks liegen allein sechs im Osten. In der Müritzregion, in der Anfang der 1990er-Jahre zum Teil 100 Prozent Arbeitslosigkeit herrschte, sind der Nationalpark und der Tourismus heute die wirtschaftliche Basis. Durch Umbrüche ist Neues entstanden. Bei allen politischen Differenzen, kulturellen Eigenheiten und wirtschaftlichen Ungleichgewichten - Ost und West nähern sich an, in Lebensstil und Einstellungen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Report | 16.07.2018 | 09:15 - 10:15 Uhr (noch 33 Min.)
/500
Lesermeinung
SWR Die Alpen von oben

Die Alpen von oben - Von den Karawanken nach Graz

Report | 16.07.2018 | 11:15 - 12:00 Uhr
3.13/5031
Lesermeinung
NDR Mein Norden

Mein Norden

Report | 16.07.2018 | 11:30 - 11:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr