Raj und Simran leben in London und haben beide vor, einen Monat durch Europa zu reisen, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Raj soll in die Firma seines Vaters eintreten und Simran soll nach Indien reisen, um dort den Sohn eines Freundes ihres Vaters zu heiraten. Bevor sie sich binden will, überredet sie ihren Vater, dass sie mit drei Freundinnen einen Europa-Trip machen darf. Im Zug nach Paris trifft sie auf Raj, der sofort beginnt, mit Simi zu flirten. Zuerst wehrt sie sich, doch in der Schweiz verfällt sie seinem unwiderstehlichen Charme und verliebt sich in Raj. Als Simran nach Hause kommt und ihrer Familie erzählt, dass sie sich verliebt hat, ist ihr Vater wütend. Er hat seinem besten Freund sein Wort gegeben, dass Simran seinen Sohn heiraten wird. Die Familie reist sofort nach Indien, und dort beginnen auch umgehend die Vorbereitungen für die Hochzeit. Als Raj zum Haus seiner Liebsten kommt, und um ihre Hand anhalten will, findet er das Haus verlassen vor. Von seinem Vater ermutigt, folgt er Simran nach Indien. Er schwört, sie zu heiraten, aber nur mit Einwilligung ihrer Familie. Er freundet sich mit den Mitgliedern von Simrans Familie an und macht sich überall im Haus nützlich. So gewinnt er schnell die Herzen aller. Nur Simrans Vater bleibt weiterhin abweisend. Als er allerdings herausfindet, dass Raj derjenige war, den Simran auf ihrer Europareise kennen und lieben gelernt hat, ist er außer sich vor Wut. Er wirft Raj aus dem Haus. Am Bahnhof wird Raj von Simrans Bräutigam und dessen Freunden brutal niedergeschlagen...