Westart

West Art Vergrößern
West Art
Fotoquelle: WDR Presse und Information/Bildk
Kultur, Kunst und Kultur
Westart

Infos
www.west-art.de
Produktionsland
D
WDR
Mo., 15.04.
22:40 - 23:20


Neben kulturellen Themen finden hier auch politische Vorkommnisse ihren Platz. Mit einem Regionalbezug zu Nordrhein-Westfalen wird stets aktuell und mit detaillierten Hintergrundinformationen berichtet.

Thema:

Lust auf Kuh: Eine Hommage in Bildern

Nordrhein-Westfalens Schönste heißt Roxy und kommt aus Hückeswagen. Vor wenigen Wochen wurde sie in Krefeld zum Grand Champion gekürt. Kühe wie Roxy und ihre Artgenossen begleiten uns seit über 10.000 Jahren. Sie halfen dem Menschen, die Welt zu erobern, die Götter gnädig zu stimmen und sesshaft zu werden. Bis heute liefern sie uns ihr Fleisch, ihr Fell und ihre Milch. Höchste Zeit für eine Verbeugung! Das findet auch der österreichische Biounternehmer Werner Lampert. Gemeinsam mit seinem Fotografenteam hat er rund um den Globus die schönsten, seltensten und ursprünglichsten Rinder aufgespürt. Jetzt erscheint der prachtvolle Bildband "Die Kuh", eine Hommage und ein Appell, die Artenvielfalt der Kühe zu schützen.

Verzweiflung vor verschlossener Tür: das Kammerspiel "Goliath96" im Kino

Kristin Dibelius (Katja Riemann), alleinerziehende Mutter, ist rat- und hilflos. Seit zwei Jahren hat sie nicht mehr mit ihrem Sohn David (Nils Rovira-Munroz) gesprochen. Dabei leben die beiden Wand an Wand in einer Drei-Zimmer-Wohnung. David hat sich eingeschlossen und verweigert jegliche Kommunikation mit der Mutter. Kristin kann nicht begreifen, warum er sich so radikal von ihr abgewandt hat. Als sie ihren Job verliert, spitzt sich die Situation zu. Durch Zufall erfährt sie, dass David in Internetforen unterwegs ist. "Goliath96" ist sein Nickname. Sie nimmt inkognito Kontakt mit ihm auf und ist überglücklich, ihm wenigstens virtuell nahe zu sein. Doch sie ahnt nicht, wie riskant dieser Weg ist. "Goliath96", der berührende Debütfilm von Marcus Richardt, kommt am 18. April in die Kinos.

Zu Gast bei Westart: die Schauspielerin Katja Riemann

Katja Riemann ist eine der ganz großen deutschen Schauspielerinnen, vielfach ausgezeichnet für ihre Bühnen-, TV- und Filmrollen. Sie liebt Figuren mit Widersprüchen, die in ihrem Alltag an Grenzen stoßen. So wie Kristin Dibelius, die verzweifelte Mutter in "Goliath96". Wie sie diese Frau mit all ihren Facetten auf die Leinwand bringt - das ist Kino der Extraklasse, das unter die Haut geht. Der Film liegt Katja Riemann besonders am Herzen: weil er das Leiden einer Mutter anschaulich macht, deren Kind ihr entgleitet, und die Nöte junger Menschen, die vor dem Druck der ständig wachsenden Anforderungen in die Isolation flüchten.

Leidenschaft für moderne Kunst: Mit Gil Bronner in der Sammlung Philara und auf der Art Cologne

Es war die Verwirklichung eines Traums. Aus einer ehemaligen Glasfabrik im Düsseldorfer Szeneviertel Flingern hat der Kunstsammler Gil Bronner ein privates Museum für seine hochkarätige Kollektion Philara gemacht. In den letzten 20 Jahren hat er rund 1700 Werke zusammengetragen, darunter Arbeiten von Thomas Ruff, Katharina Fritsch oder Andreas Gursky, aber auch von Nachwuchskünstlern aus dem Umkreis der Düsseldorfer Kunstakademie. Zu denen gehört der Konzeptkünstler und Bildhauer Andreas Schmitten, dem die Sammlung Philara bis zum 16. Juni eine Solo Show widmet. Westart hat mit Gil Bronner anlässlich der Ausstellungseröffnung über die Lust an der Entdeckung gesprochen und mit ihm gemeinsam die Art Cologne besucht.

Die Magie des Orients: Mona Schulzek im Max-Ernst-Museum Brühl

Sie ist jung, sie ist Künstlerin und sie ist in diesem Jahr Max-Ernst-Stipendiatin der Stadt Brühl. Mona Schulzek 1992 in Moers geboren, studiert zurzeit an der Kunstakademie Düsseldorf bei Gregor Schneider. Das Brühler Museum zeigt ihre Fotoserie "Ottomane I bis V": Aufnahmen von Räumen, die über und über mit Orientteppichen verhängt sind. Zu sehen sind die Bilder bis zum 28. April.

Jubiläum am Schauspielhaus Bochum: Rückblick auf 100 aufregende Jahre

Es ist ein außergewöhnliches Theater mit einer außergewöhnlichen Geschichte und außergewöhnlichen Menschen: das Bochumer Schauspielhaus. Im April 1919 hat die Stadt Bochum sechs Schauspieler und einen Intendanten angestellt und damit das Bochumer Ensemble gegründet. Regiestars wie Peter Zadek, Claus Peymann und Leander Haussmann haben hier Theatergeschichte geschrieben. Herbert Grönemeyer startete am Schauspielhaus seine Karriere. Hannelore Hoger, Joachim Król, Armin Rohde und viele andere Schauspieler feierten Triumphe. Seit der Spielzeit 2018/19 ist Johan Simons Intendant des Hauses. Westart blickt auf 100 aufregende Jahre zurück!

Sex ohne Liebe: Luca Francesconis Oper "Quartett" an Dortmund

Sex ohne Liebe - Kann das auf Dauer gut gehen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Oper in Dortmund und die Scala in Mailand. In Italien wurde die Oper "Quartett" von Luca Francesconi nach dem Stoff von Heiner Müller uraufgeführt. Angelehnt an den berühmten Briefroman "Gefährliche Liebschaften" erzählt sie von Verführung, Macht und Sex. In Dortmund hat die deutsche Erstaufführung am 18. April Premiere. Star auf beiden Bühnen ist die international gefeierte Mezzosopranistin Allison Cook - eine Traumbesetzung, denn mit ihrer Stimme und ihrem Temperament kann sie ein Feuerwerk entzünden. Westart hat sich davon überzeugt!



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Senderlogo "3sat"

Kunst + Krempel

Kultur | 20.04.2019 | 14:00 - 14:30 Uhr
3.26/5039
Lesermeinung
arte Square Salon

Square Salon - Europäische Demokratie: Eine Illusion ?

Kultur | 20.04.2019 | 23:55 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR West Art

Westart

Kultur | 21.04.2019 | 07:10 - 07:50 Uhr
3.35/5023
Lesermeinung
News
Joachim Llambi (links) stellt die Profitänzer Massimo Sinató (Mitte)und Christian Polanc vor eine neue Herausforderung. Die beiden sollen die Tänze einer ihnen fremden Kultur lernen.

Wegen des stillen Feiertags wird am Karfreitag bei RTL nicht live getanzt. Ganz auf "Let's Dance" mö…  Mehr

Nach der ausführlichen Aufnahmeprüfung steht ein stereotypes Grüppchen für ihr erstes Abenteuer bereit, von links: der nerdige Ronnie (Jon Bass), Summer (Alexandra Daddario), Matt (Zac Efron), Mitch (Dwayne Johnson), CJ Parker (Kelly Rohrbach) und Stephanie (Ilfenesh Hadera).

Das "Baywatch"-Remake nimmt sich selbst nicht sonderlich ernst – und das ist gut so. Denn als Parodi…  Mehr

Matula (Claus Theo Gärtner) versucht, das Leben des Yachtbesitzers Ingo Schumann (Jochen Horst) zu retten.

Privatdetektiv Matula ist eigentlich in Rente, auf Mallorca bekommt er im dritten Film der Spin-Off-…  Mehr

Der dritte Saarland-Krimi des ZDF feiert seine Vorpremiere bei ARTE. Judith Mohn (Christina Hecke) und ihr Kollege Freddy (Robin Sondermann) müssen den Tod eines 16-Jährigen aufklären.

Judith Mohn (Christina Hecke) muss im dritten Teil der Krimi-Reihe aus dem Saarland das triste Umfel…  Mehr

Der gewiefte Geschäftsmann Bermann (Moritz Bleibtreu, rechts) überlegt, wie man im Nachkriegsdeutschland Geld verdient, um nach Amerika auswandern zu können.

Die ungewöhnliche Tragikomödie "Es war einmal in Deutschland" (2017) erzählt mit bissigem Witz von J…  Mehr