Wie antisemitisch ist Deutschland?

  • Barrie Kosky in Berlin-Mitte vor dem koscheren "Beth Café". Vergrößern
    Barrie Kosky in Berlin-Mitte vor dem koscheren "Beth Café".
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky mit dem deutsch-israelischen Personenschützer und Krav-Maga-Trainer Oliver Hoffmann. Vergrößern
    Barrie Kosky mit dem deutsch-israelischen Personenschützer und Krav-Maga-Trainer Oliver Hoffmann.
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky mit dem deutsch-israelischen Personenschützer und Krav-Maga-Trainer Oliver Hoffmann. Vergrößern
    Barrie Kosky mit dem deutsch-israelischen Personenschützer und Krav-Maga-Trainer Oliver Hoffmann.
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA). Vergrößern
    Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA).
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA). Vergrößern
    Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA).
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky in Berlin-Kreuzberg. Vergrößern
    Barrie Kosky in Berlin-Kreuzberg.
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky in der Komischen Oper Berlin. Vergrößern
    Barrie Kosky in der Komischen Oper Berlin.
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky mit dem deutsch-israelischen Personenschützer und Krav-Maga-Trainer Oliver Hoffmann. Vergrößern
    Barrie Kosky mit dem deutsch-israelischen Personenschützer und Krav-Maga-Trainer Oliver Hoffmann.
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA). Vergrößern
    Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA).
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA). Vergrößern
    Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA).
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA). Vergrößern
    Barrie Kosky im Gespräch mit Dervis Hizarci, Vorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA).
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
  • Barrie Kosky in der Komischen Oper Berlin Vergrößern
    Barrie Kosky in der Komischen Oper Berlin
    Fotoquelle: ZDF/Labo M GmbH/Fabian Uhlma
Report, Gesellschaft und Soziales
Wie antisemitisch ist Deutschland?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Do., 08.11.
00:30 - 01:15


Es brennen wieder israelische Flaggen, Gedenksteine an den Holocaust werden geschändet, auf vielen Schulhöfen ist "Du Jude!" als Schimpfwort allgegenwärtig. Das Innenministerium verzeichnete für das Jahr 2017 1453 antisemitische Straftaten - Tendenz steigend. Wie antisemitisch ist Deutschland wirklich? Und wer sind die Täter? Barrie Kosky, Intendant der Komischen Oper Berlin, sucht nach Antworten. Kosky trifft dabei auf Menschen, die unter antisemitischen Anfeindungen leiden, auf Menschen, die Antisemitismus bekämpfen, und jene, die ihn im Internet schüren. Dabei schreckt er auch nicht vor Konfrontationen zurück. Barrie Kosky ist Jude, stammt aus Australien und hat vor rund einem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Der gefeierte Opernregisseur betrachtet die aktuelle Situation deshalb mit den Augen eines Neubürgers. Wie drückt sich Antisemitismus im Alltag der jüdischen Bevölkerung in Deutschland aus? Sind radikale Muslime oder Rechtsextreme die größere Bedrohung? Wie tief ist Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft verwurzelt? Was kann man dagegen tun? Wie kann man sich dagegen wehren?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Das Künstlerinnenduo New 11 will im Bayerischen Wald eine Artist-Residency aufbauen. Mit schrägen Performances greifen die Künstlerinnen in den Ort ein, etwa durch Zweckentfremdung eines Bieraufzugs oder am Steuer eines Taxis, wo sie Freifahrten anbieten, egal wohin.

Bitches & Elfen - Neue Frauen hat das Land

Report | 06.11.2018 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Barrie Kosky in Berlin-Mitte vor dem koscheren "Beth Café".

Wie antisemitisch ist Deutschland?

Report | 08.11.2018 | 03:45 - 04:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat In Suhl ist das Waffenhandwerk zuhause. Helmut Adamy ist Büchsenmacher in der 6. Generation.

TV-Tipps Die neue Lust am Schießen

Report | 08.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr

Kritische Töne zum Abschied als "Tatort"-Kommissarin: Sabine Postel dreht derzeit ihren letzten Fall. Der vorletzte mit dem Titel "Blut" ist am Sonntag, 28. Oktober (20.15 Uhr), im Ersten zu sehen.

Bald ist Schluss für Sabine Postel als "Tatort"-Kommissarin. Nach 22 Jahren findet sie überraschend …  Mehr