Wie der Wind sich hebt

  • Liebe gegen Widerstände: Naoko Satomi und Jiro Horikoshi Vergrößern
    Liebe gegen Widerstände: Naoko Satomi und Jiro Horikoshi
    Fotoquelle: SRF/Wild Bunch
  • Unterwegs zum Take-off Vergrößern
    Unterwegs zum Take-off
    Fotoquelle: SRF/Wild Bunch
  • Aviatik-Pioniere unter sich: Giovanni Battista Caproni und Jiro Horikoshi Vergrößern
    Aviatik-Pioniere unter sich: Giovanni Battista Caproni und Jiro Horikoshi
    Fotoquelle: SRF/Wild Bunch
Spielfilm, Animefilm
Wie der Wind sich hebt

Infos
Originaltitel
Kaze tachinu / The Wind Rises
Produktionsland
Japan
Produktionsdatum
2013
Kinostart
Do., 17. Juli 2014
SF2
Mo., 21.05.
17:20 - 19:30


Auf dem Dach seines Elternhauses hängt der kleine Jiro im Japan von 1920 dem Traum vom Fliegen nach. Zu kurzsichtig für eine Karriere als Pilot, ist Jiro schon früh vom Wunsch beseelt, Flugzeuge zu bauen. Im Traum lädt ihn der seelenverwandte Flugpionier Giovanni Caproni zu einem Testflug mit jenem fantastisch anmutenden Ungetüm ein, das 1921 in den Lago Maggiore stürzt. Als junger Ingenieur heuert Jiro bei Mitsubishi an. Er bringt es als Konstrukteur bis an die Spitze des kaiserlichen japanischen Flugprogrammes, das zwischen zwei Weltkriegen von militärischen Machtansprüchen vereinnahmt wird. Jiro entwirft fieberhaft den späteren Pearl-Harbor-Kamikaze-Flieger; seine geliebte Naoko. Deren Wege kreut er 1923 in der Feuersbrunst des verheerenden Erdbebens von Kanto erstmals, erkennt gleichwohl die Poesie in seiner Seele. Wie Jiros Traum vom Tanz über den Wolken ist freilich auch die junge Frau von einer zerstörerischen Macht bedroht: der Tuberkulose. Für seine erklärte Abschiedsvorstellung hat sich der legendäre japanische Animationsfilmemacher Hayao Miyazaki, dem für Werke wie «Prinzessin Mononoke» und «Chihiros Reise ins Zauberland» auch im Westen grosse Bewunderung zuteilwurde, einen Stoff gewählt, der für ihn eine Herzensangelegenheit gewesen sein muss. Denn sein Vater hatte in der Fabrik Maschinenteile für die Kampfflugzeuge des 1982 verstorbenen Jiro Horikoshi hergestellt und damit eine Sehnsucht in die Lüfte gelenkt, die auch aus den Filmen «Das wandelnde Schloss» und «Das Schloss im Himmel» spricht. Nicht ohne Grund ist Miyazakis Zeichentrickstudio Ghibli nach einem Flugzeug Giovanni Capronis benannt. Für eine zusätzliche Handlungsebene verlässt der Filmemacher die Luftfahrtgeschichte und findet Inspiration beim Dichter Tatsuo Hori und dessen titelstiftender Novelle «Wie der Wind sich hebt» um ein Paar in einem Sanatorium in den Bergen von Nagano sowie Thomas Manns «Zauberberg». Nur kauzige Fantasiegestalten suchen Miyazaki-Fans in diesem gleichwohl bezaubernden Schwanengesang vergeblich, der nicht nur im «Züritipp» Wehmut weckte: «Wie Miyazaki Unbelebtes zum Atmen bringt, ist grossartig. Er macht sogar den Wind sichtbar - zusammen mit dem Zauber, der in den alltäglichen Dingen ruht. Wir werden diesen Ingenieur der Träume und seine schwerelosen Filme vermissen.»

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Wie der Wind sich hebt" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Wie der Wind sich hebt"

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Zusammen mit dem kauzigen Komantschen Tonto (Johnny Depp, l.) begibt sich John Reid (Armie Hammer) als maskierter Lone Ranger auf die Suche nach den Mördern seines Bruders.

TV-Tipps Lone Ranger

Spielfilm | 24.05.2018 | 20:15 - 23:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.38/5016
Lesermeinung
KabelEins Ladykillers

Ladykillers

Spielfilm | 24.05.2018 | 20:15 - 22:20 Uhr
Prisma-Redaktion
2.75/504
Lesermeinung
3sat Weil ihr Bräutigam ihre Gefühle verletzt, lässt es Romina (Erica Rivas) auf der Hochzeit richtig krachen...

TV-Tipps Wild Tales - Jeder dreht mal durch!

Spielfilm | 24.05.2018 | 22:25 - 00:20 Uhr
Prisma-Redaktion
2.6/505
Lesermeinung
News
Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard "Butsch" Schulz (Götz Schubert) liegen des Öfteren verbal im Clinch. Doch ihre Ermittlungen kommen stets flott voran.

Folge 3 der "Wolfsland"-Reihe, die unter dem Kneipentitel "Der steinerne Gast" ausgestrahlt wird, lä…  Mehr

Eva Thörnblad (Moa Gammel) trägt noch immer einen Parasiten in sich.

Die acht neuen Folgen von "Jordskott" sind ab dem 24. Mai 2018 in Deutschland bei Arte zu sehen. Der…  Mehr

Schauspieler Peter Kurth macht Thomas Stubers Debütfilm "Herbert" (Dienstag, 29.05., 22.45 Uhr) mit einer sensationellen Leistung zu einer Figur, die man so schnell nicht vergisst. Dafür gab es den "Deutschen Filmpreis". Nun läuft das Boxerdrama als Auftaktfilm der Reihe "FilmDebüt im Ersten".

Wer auf zuviel Krimis, klischeehafte Figuren und öde deutsche Fernseh-Ästhetik schimpft, sollte sich…  Mehr

Sie stehen im Mittelpunkt der Monterey-Saga "Big Little Lies" (von links): Celeste Wright (Nicole Kidman), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon) und Jane Chapman (Shailene Woodley).

Die erste Staffel der HBO-Serie "Big Little Lies" wird dank Vox erstmals im Free-TV ausgestrahlt – u…  Mehr

Haben sich gerade erst kennengelernt: Svenja und Johannes bei "Bachelor in Paradise".

Das RTL-Format "Bachelor in Paradise" entwickelt sich zu einer munteren Klassenfahrt mit Klischee-Ka…  Mehr